Mahjarrat

From SchnuppTrupp
Jump to: navigation, search

Einführung

Zemouregal.png

Bei ihnen handelte es sich um einen von mindestens drei Stämmen, den Mahjarrat, den Chelon-Mah und dem der Mahserrat (Bilrachs Erinnerung). Alle drei Stämme entstammen einem Traum Mahs, wie auch die Erbfeinde, die Muspah. Man beachte dazu die Stammesnamen, die auf ihre Schöpferin, die Urgöttin Mah hinweisen. Später erkannte man, daß Freneskae Ruheort der Urgöttin Mah ist. Nur ein Verjüngungsritual konnte sie Wiedererwecken und ihre Vernichtung verhindern. Ein Ritual der Entkräftung beruhigte Mutter Mah, wenn sie zornig wurde und Erdbeben und Vulkanausbrüche in ihrem Schlaf erträumte.

Sie sind mitunter sehr aggresiv und hinterlistig, siehe Zamorak und besonders auch Lucien (Siehe auch die Vision Hazelmeres in Der Weg des Glouphrie dazu). Sehr langlebig und kampfstark aber sterblich sind die Mahjarrat. Ihr Charakter und ihre Kampfstärke hat sich dadurch entwickelt weil ihre Heimtdimension eine Höllenwelt namens Freneskae ist, mit viel Vulkanismus, hoher Konzentration von Stickstoffen, die ihre Körper abhärtete (Das Schicksal der Götter). Auch war dort ein ständiger Kampf ums Überleben Trainier der physischen und psychischen Stärke, dazu wurden auch die ständigen Kämpfe gegen die Muspah genutzt

Icthlarin, Sohn des menaphistischen Gottes Tumeken kam im 2. ZA auf die Höllenwelt Freneskae um den Mahjarrat anzubieten auf Gielinor gegen Zaros zu kämpfen. Nach heftigen Diskussionen brachte er etwa 500 von ihnen nach Gielinor. Ziel war es dort mit ihrer Hilfe den kharidisch-zarosischen Krieg zu beenden(Bilrachs Erinnerung). Nach dem Ende der Auseinandersetzungen kam es zu einem Zerwürfnis zwischen ihm und den überlebenden Mahjarrat, die nun auf Seiten Zaros wechseln (Kharshais Erinnerung. In Ghorrock wurde ein neuer Opferstein errichtet und alle 500 Jahre fand nun das Verjüngungsritual statt, welches die auf Gielinor lebenden Mahjarrat länger leben ließ (Wadisieerels Erinnerung). Nach Sturz des Gottes Zaros zum Ende des 2. ZA schlossen sich einige Zamorak an, andere bleiben Zaros treu ergeben.

Wegen der Ausschaltung der Götter zum Abschluß des Dritten Zeitalters beginnen viele von ihnen ihre eigenen Interessen zu wahren (Lucien; Zemouregal) und eigene Macht und Anhängerschaft (Lord Hazeel, Lord Kharzard) aufzubauen. Sliske schließlich tötete Guthix, womit das 5. Zeitalter endete und das Sechste begann.

Ritual der Mahjarrat27.jpg

Liste der namentlich bekannten Mahjarrat

Name Bild Anhänger von Zeitalter Höchster Rang unter Zaros Schicksal Bemerkungen
Abrogal 2. ZA Letzter bekannter auf Freneskae geopferter Mahjarrat. Nur namentlich aus Bilrachs Erinnerung bekannt. Teilnehmer der großen Auswanderungsdiskussion, dabei lehnte er Icthlarins Angebot ab.
Akthanakos Person Akthanakos.png Icthlarin, später Zaros 2. bis 6. ZA Tribun (Jhallans Erinnerung) Als Konkurrent Enakhras von dieser lange Zeit als Skelett in einem Tempel gefangen gewesen (Enakhra´s Wehklagen). War am 18. Ritual beteiligt (Das Ritual der Mahjarrat). Stellt sich gegen Sliskes Bemühungen zur Aszension (Erhebung zum Gott), ist auf der empyreischen Zitadelle anwesend (Tod in Not). Er züchtete die Ugthanatos heran und wird von ihnen der "Kamelgott" genannt (Die Ugthanatos).
Akthanakos' Erinnerung
Alotor 2. - ?. ZA Jüngerer Bruder Azzanadras, wurde durch Sliske getötet, was dieser in Sliskes Endspiel gestand.
Azzanadra Person Azzanadra.png Icthlarin, später Zaros 2. bis 6. ZA Pontifex, später Pontifex Maximus und Stellvertreter Zaros (Jhallans Erinnerung) Blieb auch nach der Aussperrung der Götter durch Guthix aktiv (Der Wüstenschatz). Zusammen mit Nex versucht er eine Rückkehr des Gottes Zaros, so Erzbischof von Senntisten, Ayanetka, im Buch der Götter. Befand sich mit Beginn der Götterkriege im Gewahrsam Zemouregals (Ashuelot Reis - Gespräch zum verlies der Götterkriege). Stellt sich gegen Sliskes Bemühungen zur Aszension (Erhebung zum Gott), ist auf der empyreischen Zitadelle anwesend (Tod in Not). Im 5. ZA gelang es ihm mit Hilfe eines Abenteurers, Ali des Weisen aus Nardah und eines Auftragsmörders die Grabhügel-Ikone, das Frosthorn und eine Heilige Reliquie aus Entrana in den Senntisten-Tempel unterhalb der Ausgrabungsstätte bringen zu lassen und den beschädigten Altar zu reparieren. Damit gelang die erneute Kontaktaufnahme zu seinem Gott Zaros (Der Senntisten-Tempel). Dadurch maßgeblich an dessen Rückkehr beteiligt (Das Schicksal der Götter).
Azzanadras Erinnerung
Bilrach Icthlarin, später Zaros 2. bis 6. ZA Pontifex (Jhallans Erinnerung) Endete als geistig Zerütteter War mit Lucien verfeindet. Von Zemouregal als schwach bezeichnet und von ihm zu unbekannten Zwecken eingesetzt; konnte sich frei machen von dessen Einfluß und floh. 168 des 5. ZA von Luciens Tochter Moia auf der gerade von ihr entdeckten Halbinsel Daemonheim als psychisches und seelisches Wrack entdeckt.
Bilrachs Erinnerung
Enakhra Person Enakhra.png Icthlaris, später Zaros, zuletzt Zamorak 2. bis 6. ZA Pontifex (Jhallans Erinnerung) Konkurrentin des Akthamakos; unterstützte Zamorak bei der Gottwerdung. Im 2. ZA erbaute sie einen Tempel in der Kharidiansichen Wüste zu Ehren Zamoraks. Es gelang ihr ihren Konkurrenten in diesen Tempel zu lotsen und ihn in ein lebendes Skelett zu verwandeln. Im 4. ZA erfolgte ein Angriff von Rittern aus Varrock (damals Avarrocka), die von ihr vernichtet wurden, bis auf Ritter Pentyn, der verzaubert wurde (Enakhra´s Wehklagen). Zu einem unbekannten Zeitpunkt versuchte Zemouregal sich mit ihr zu vereinigen, um neue Mahjarrat zu zeugen. Dies wurde von ihr jedoch strikt abgelehnt. Stellt sich gegen Sliskes Bemühungen zur Aszension (Erhebung zum Gott), ist auf der empyreischen Zitadelle anwesend (Tod in Not).
Enakhras Erinnerung
Hazeel Hazeels Zeichen: Hazeels Zeichen.png Icthlarin, später Zaros, zuletzt Zamorak 2. bis 6. ZA Legionslegat (Jhallans Erinnerung) Mitverschwörer des Zamorak gegen Zaros. Baute später für Zamorak einen Kult auf (Der Kult von Hazeel), in der Zeit (4. ZA) teilte er sich zentrale Teile Kandarins mit seinem Schützling General Kharzard. Hazeel beherrte die nördlichen Gebiete, wo später Ardougne gegründet wurde. Von Zemouregal anfangs als starker Krieger eingeschätzt, wurde er Anfang des V. ZA durch Saradomin-Anhänger unter der Führung der Familie Carnellean geschlagen und stark geschwächt(Tucwall, Murray: Familiengeschichte der Carnilleans). Stellt sich gegen Sliskes Bemühungen zur Aszension (Erhebung zum Gott), ist auf der empyreischen Zitadelle anwesend (Tod in Not).
Hazeels Erinnerung
Hizzindra 2. ZA Starb noch auf Freneskae.
Jhallan
Muspha Bild.png
Icthlarin, später Zaros 2. bis 5. ZA Pontifex (Jhallans Erinnerung) Opferung beim 18. Ritual (Das Ritual der Mahjarrat). Von Zemouregal als einer der schwächsten Mahjarrrat eingeschätzt, um nicht geopfert zu werden nahm er am 17. Ritual nicht teil. Gibt vor, die mystische Gestalt des Muspah zu sein (Das Erwachen des Muspah; siehe auch Jhallans Erinnerung)
Kharshai Juwel-11.jpg Icthlarin, später Zaros 2. bis 6. ZA Tribun War zur Zeit des Zaros Inquisitor von Azzanadra (Kinder der Mah). Im 5. ZA Alibiname Koshei (Die Fremennik´schen Proben, Koschei's Erinnerungen, Erinnerungen der Mahjarrat). Hält sich soweit bekannt ausschließlich in der Fremennik Provinz auf.
Kharshais Erinnerung
Khazard Person General Khazard.png Icthlarin, später Zaros 2.-5. ZA Schicksal unbekannt Kurz vor Ende der Götterkriege geboren und daher jüngster Mahjarrat. Seine Mutter Palkeera starb kurz nach seiner Geburt. Steht seit dem unter dem Schutz Lord Hazeels, beide teilten sich Ende des 4. ZA zentrale Teile Kandaris (Tucwall, Murray: Familiengeschichte der Carnilleans). Lebte eine unbekannte Zeit in dem nach ihm benannten Port Khazard. Tauchte bei 18. Ritual der Mahjarrat wieder auf (Das Ritual der Mahjarrat). Siehe Der Schatten des Generals. Kann, wie auch seine Mutter, das Schattenreich beeinflussen (Entehrt unter Dieben).
Kolton Icthlarin, später Zaros 2. ZA Tribun Schicksal unbekannt Namentlich nur aus Jhallans Erinnerung bekannt. Kam mit Icthlarin nach Gielinor, wechselte dort später auf die Seite Zaros.
Kyreetha 2. ZA Starb auf Freneskae im Kampf mit Muspah.
Lakosta Icthlarin, später Zaros, endlich Zamorak ab 2. ZA Tribun (Jhallans Erinnerung) Schicksal unbekannt. Namentlich nur aus Enakhras Erinnerung bekannt. Kam mit Icthlarin nach Gielinor und wechselte später zu Zaros (2. ZA), ab 3. ZA auf der Seite Zamoraks stehend
Lamistard Icthlarin, später Zaros, zuletzt Zamorak ab 2.- 4. ZA Tribun (Jhallans Erinnerung Wurde dann als Gefangener Zemouregals beim 16. Ritual geopfert (Mitte 4. ZA). Von Zemouregal als schwacher Mahjarrat eingeschätzt. Aus Angst vor einer möglichen Opferung nahm er nicht am 15. Ritual teil. Er verfaßte ein Tagebuch, welches im 5. ZA im s. g. Trollweiß-Tunnel wiederentdeckt wurde (Arravs Fluch).
Lamistards Erinnerung
Lucien Icthlarin, später Zaros, zuletzt Zamorak 2.-5. ZA Tribun (Jhallans Erinnerung) Tod durch Ahnendrachen (Das Ritual der Mahjarrat) Vetter Zemouregals und Vater Mojas, der Oberbefehlshaberin der Armeen Zamoraks im 6. ZA. Nekromant. Er war an der Verschwörung des Zamorak gegen Zaros beteiligt. Ein auch nach Beendigung der Götterkrieger rühriger Mahjarrat, als er versuchte Armadyls Stab zu ergattern: (Der Tempel von Ikov; Doch Guthix schläft). Auch versuchte er Zamoraks Götterstatus zu erlangen und diesen zu ersetzen, wie dieser Zaros. War am 18. Ritual maßgeblich beteiligt, wo er umkam Das Ritual der Mahjarrat.
Luciens Erinnerung
Madromurt Icthlarin, sp. Zaros 2. (- 3.?) ZA Pontifex (Jhallans Erinnerung; Ein Brief unterschrieben von 'Pontifex Madromurt') Kam vermutlich beim Umsturz gegen Zaros um oder während der Götterkriege des 3. ZAs. Schicksal unbekannt
Mizzarch Icthlarin, sp. Zaros ab 2. ZA Pontifex (Jhallans Erinnerung) Beim 15. Ritual geopfert von Zemouregal als schwacher Mahjarrat eingeschätzt. Als Pontifex war er für das ganze Bauwesend es westlichen Reichsteils verantwortlich Mizzarchs Erinnerung
Nabor Icthlarin, sp. Zaros 2. ZA Pontifex (Ein Brief unterschrieben von 'Pontifex Nabor') Schicksal unbekannt War seinerzeit Leiter der Anstalt von Senntisten. Überlebte das Massaker in der Kharidianischen Wüste beim Opfergang Turmekens, kam vermutlich zum Ende des 2. ZA ums Leben.
Palkeera Ichtlarin, später Zaros 2. (bis 3.?) ZA Pontifex (Jhallans Erinnerung) Sie verstarb kurz vor Ende der Götterkriege bei der Geburt oder eine Zeit danach im Schattenreich. Zu dieser Zeit, im 3. ZA, war sie Kommandeurin bei der Belagerung Uzers. Sie konnte das Schattenreich beeinflussen (Entehrt unter Dieben). Mutter Lord Kharzards.
Palkeeras Erinnerung
Ptolemos 2. - mindestens frühes 4. ZA Kritiker der jüngeren Götter, sein weiteres Schicksal ist unbekannt. Schrieb im frühen 4. ZA ein Buch, welches in der Großen Bibliothek von Menaphos zu finden ist.
Ralvash Icthlarin, später Zaros 2. bis 5. ZA Tribun Beim 17. Ritual geopfert. Von Zemouregal als schwacher Mahjarrat wahrgenommen.
Ralvashs Erinnerung
Salisard 2. ZA Kam auf Freneskae aus Anlaß gewaltätiger Auseinandersetzungen ums Leben Nur namentlich aus Bilrachs Erinnerung bekannt. Teilnehmer der großen Auswanderungsdiskussion, weigerte sich Icthlarins Angebot anzunehmen um auf Gielinor gegen Zaros zu kämpfen. Bei den ausbrechenden Kämpfen darüber kam er wohl um.
Sliske Person Sliske.png Icthlarin, später Zaros 2.-6. ZA Prätorianer-Präfekt (Jhallans Erinnerung), damit Chef der zarosichen Geheimpolizei Entehrt unter Dieben. Formwandler, der die Schatten beherrscht. Getötet Unterstützte das Kharidianische Königreich gegen Zaros Invasionsabsichten nach Beendigung des Krieges kam es zu einem Zerwüfnis zwischen Sliske und Icthlarin. Deswegen schloß sich Sliske, sowie die Angehörigen seiner Familie, Zaros an. Stand dann im Dienste Zaros, bis er sich von diesem lossagte (siehe Das Schicksal der Götter). Beim 18. Ritualereignis beteiligt (Das Ritual der Mahjarrat). Mörder des Guthix, spätestens seitdem im Besitz des Steins von Jad. Konnte sich während der Abwesenheit der Götter zur Zeit Guthix' auch in den Besitz der empyreischen Zitadelle des Armadyl bringen (Tod in Not).
Sliskes Erinnerung. Kam im 6. ZA um (Sliskes Endspiel).
Temekel Icthlarin 2. ZA Von Sliske geköpft Nur namentlich aus Bilrachs Erinnerung bekannt, wie auch aus einem Ein Brief unterschrieben von 'Pontifex Bilrach'. Besaß anscheinend große Körperkraft und war Teilnehmer der großen Auswanderungsdiskussion auf Freneskae. War vor Tumekens Selbstopferung Anführer der menaphitischen Loyalisten. Später durch Bilrach und/oder Lucien getötet.
Trindine Icthlarin, später Zaros ab 2. ZA Angehörige der Prätorianer, Stellvertreter Sliskes Schicksal unbekannt Namentlich aus Jhallans Erinnerung und Ein Brief unterschrieben von 'Pontifex Madromurt' bekannt. Eine weibliche Mahjarrat, kam mit Icthlarin nach Gielinor. Wechselte dann zu Zaros, wo sie Praetor (Geheimpolizei) in Senntisten war.
Untrad Icthlarin, später Zaros ab 2. ZA Tribun Schicksal unbekannt Namentlich nur aus Jhallans Erinnerung bekannt. Folgte ursprünglich Icthlarin nach Gielinor um dort gegen Zaros zu kämpfen. Wechselte aber dort die Seite und ging zu Zaros über, wo er zum Tribun aufstieg. Zu einem unbekannten Zeitpunkt gestorben oder geopfert.
Wadisieerel Person Wadisieerel.png Ichtlarin, später Zaros 2.-6. ZA Legionslegat (Jhallans Erinnerung) Von Zemouregal als Einzelgänger beschrieben. Unterstützte Dagroda, Priesterkönig von Sennisten, im Kampf gegen die Heere Zamoraks und Saradomins. War maßgeblich am 18. Ritual der Mahjarrat (Ende 5. ZA) beteiligt (Das Ritual der Mahjarrat). Stellt sich gegen Sliskes Bemühungen zur Aszension (Erhebung zum Gott), ist auf der empyreischen Zitadelle anwesend (Tod in Not).
Wadisieerels Erinnerung
Zamorak Als Gott:
Person Zamorak.png
Icthlarin, später Zaros 2.-6. ZA Legatus Maximus und Legionslegat (Jhallans Erinnerung) Stieg nach dem Attentat auf Zaros selbst zum Gott auf (Lamistards Erinnerung). Verschwor sich mit Lord Lowerniel Vergidiyad Drakan zum Ende des 2. ZA gegen Zaros und konnte sich zu einem selbstständigen Gott erheben. Auslöser des Götterkrieges im 2. Zeitalter. General Viggora und andere hatten ihm den Stab des Armadyl besorgt (Luciens Erinnerung).
Zemouregal Zemouregal.png Ichtlarin, später Zaros 2. - 6. ZA Legionslegat (Jhallans Erinnerung Vetter Luciens. Gegner Varrocks (Der Schild von Arrav; Verteidiger von Varrock), welches er mehrmals angriff. Nekromant. Stellt sich gegen Sliskes Bemühungen zur Aszension (Erhebung zum Gott), ist auf der empyreischen Zitadelle anwesend (Tod in Not).
Zemouregals Erinnerung
Zemouregal sen. 2. ZA Vater Zemouregals. Opferte sich auf Freneskae, damit er Vater eines Sohnes werden konnte.