Hazeels Erinnerung

Aus SchnuppTrupp
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mahagoni-Bücherregal (groß) gespiegelt.png
Mahagoni-Bücherregal (groß).png

Diese Seite bezieht sich auf einen gleichnamigen Text, den ihr im Spiel beispielsweise in Buchform finden könnt und zitiert den Inhalt der Quelle.

Ihr benötigt das Abenteuer Erinnerungen der Mahjarrat, um ihn zu erhalten.




Das Buch wird im Bücherregal eures Spielerhauses aufbewahrt.


Ich verstehe diesen Ort einfach nicht! Diese Wesen sind ekelerregend! Wenn ein Mensch sich auffrischen muss, zerreißt und vertilgt er das Fleisch der Toten. Man glaubt es kaum, aber sie schieben das Fleisch in ihre Münder und absorbieren es in ihre Körper. Was noch schlimmer ist: Sie haben ein seltsames Tabu, das besagt, dass sie andere Menschen nicht essen können. Als ob es irgendwie besser ist, sich mit dem Fleisch niederer Geschöpfe zu besudeln als mit dem eines Gleichrangigen! Ich habe viele meiner Artgenossen dabei beobachtet, wie sie den Menschen dies nachahmen, um mit ihnen besser auszukommen und sie zu verstehen. Später erbrechen sie es dann wieder. Der bloße Gedanke ist mir völlig zuwider. Manchmal essen die Menschen sogar, wenn es nicht nötig ist. Sie mögen es anscheinend, wenn die klebrige, schleimige Masse ihre Speiseröhre herunterrutscht!

Die Chthonier sich auch nicht besser, aber im Gegensatz zu den Menschen absorbieren sie die ganze Essenz ihres Essens, statt einer kulturellen haben sie eine gesetzlichte Einschränkung, was Kannibalismus angeht. Ohne Ausnahme hat jeder Chthonier, dem ich begegnet bin, bei dem Gedanken, seine Artgenossen zu verspeisen, geradezu gegeifert. Im Imperium gibt es ein Gesetz gegen das Verspeisen von Menschen, aber ich glaube nicht, dass sie sich wirklich daran halten. Ich glaube nicht, dass Zaros sich dieses Verstoßes bewusst ist. Es gibt viele Kräfte, die dafür sorgen, dass sich auf den Straßen von Senntisten keine Obdachlosen herumtreiben, und nicht alle sind ökonomisch.

Noch nie habe ich einen Avernic essen sehen. Noch mehr als die Mahjarrat scheinen sie die Energie, die sie brauchen, selbst zu generieren, oder vielleicht zapfen sie sie irgendwo ab. Im Gegensatz zu einem Mahjarrat, verlieren sie diese Energie ständig, wenn ihr Körper Hitze absondert.

Darum verbrennen sie beim Tod. Ich kann mir vorstellen, wie man sich dies zunutze machen könnte. Ein Byzroth, den man in einer Zisterne versenkt, könnte das Wasser für ein ganzes Gebäude aufwärem. Ich sollte dies genau durchdenken.