Keltischer Knoten

Aus SchnuppTrupp
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Grundprinzip dieser Rätselart

Das Grundprinzip dieses Rätsels besteht darin, daß unterschiedliche Symbole auf Strecken wahllos angeordnet sind.

(In der Grafik gekennzeichnet durch farbige Punkte)

Ein oder mehrere Symbole sind jedoch auf allen Strecken gleich, wenn auch nicht auf gleicher Position.

(In der Grafik gekennzeichnet durch Punkte mit einem X)

An den Stellen, an denen sich die Strecken überschneiden, entstehen Schnittpunkte.

(In der Grafik gekennzeichnet durch einen Kreis mit rotem Rand  O)

Ziel ist es: Durch Verschieben der Strecken gleiche Symbole auf die Schnittpunkte zu bringen, sodaß sie übereinander liegen.

Keltischer-knoten-grundprinzip.jpg

Beispiel:

Wir haben eine rote und eine blaue Strecke, auf der unterschiedliche Symbole angeordnet sind. Wobei es im Beispiel unerheblich ist, welche Symbole sich hinter den lila oder gelben Punkten verbergen. Konzentrieren wir uns auf die Symbole, die mit einem X gekennzeichnet sind und sich sowohl auf der roten als auf der blauen Linie (Strecke) befinden.

Stellen wir uns diese Strecken nun als Fließbänder vor, die bewegt werden können.

(Schritt 1)

Um das X gekenntzeichnete Symbol auf der roten Strecke zum Schnittpunkt O der beiden Strecken zu bringen, muß die rote Strecke einmal nach rechts verschoben werden.

(Schritt 2)

Jetzt muß die blaue Strecke bewegt werden, um das mit X gekennzeichnete Symbol ebenfalls zum Schnittpunkt zu bewegen. Drei-maliges Verschieben der blauen Strecke in Pfeilrichtung bringt uns zur Lösung.

Die Reihenfolge, in der die Strecken verschoben werden, ist unerheblich. Man hätte im Beispiel auch zuerst mit der blauen Strecke beginnen können.

Keltischer-knoten-einführung.jpg

In nächsten Beispiel:

haben wir 3 Strecken mit unterschiedlichen Symbolen und Schnittpunkten.

Am Schnittpunkt silber - blau können sich die X ,

am Schnittpunkt silber - rot die Y und

am Schnittpunkt blau - rot die mit Z gekennzeichneten Symbole treffen.

(Schritt 1)

Beginnen wir mit der silbernen Strecke und verschieben sie um zwei Positionen in Pfeilrichtung. Sowohl das X als auch das Y befinden sich jetzt an den Schnittpunkten zu der blauen und roten Strecke.

(Schritt 2)

Bewegen wir jetzt die rote Strecke um eine Postition in Pfeilrichtung, erkennen wir, daß die Y Symbole auf der Schnittstelle silber- rot übereinstimmen. Das Z Symbol der roten Strecke ist zwar schon auf der richtigen Position der Schnittstelle blau - rot, aber deckt sich noch nicht mit dem Z Symbol der blauen Strecke.

(Schritt 3)

Jetzt bewegen wir die blaue Strecke um 3 Positionen in Pfeilrichtung und erhalten sowohl auf der silber - blauen als auch auf der blau - roten Schnittstelle Übereinstimmungen mit den bereits dahinverschobenen Symbolen X und Z der anderen Strecken.

Die Aufgabe ist somit erfüllt.

Keltischer-knoten-einführung1.jpg

Formenbeispiele

Keltischer-knoten-kreis-6jpg.jpg Keltischer-knoten-6.jpg

Keltischer-knoten-10.jpg

Wie sich die Strecken bilden ist der Phantasie des Designers überlassen. Grundvoraussetzung für den Keltischen Knoten ist aber immer ein Flechtmuster und der Bandverlauf muss endlos sein, was bei den Runescaperätseln allerdings nicht gegeben ist.

Beispiel eines einfachen Keltischen Knotens   Keltischer-knoten-einfache-ausführung.png

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten und hier werden nur einige Ideen aufgeführt, die nach dem Prinzip der Runescaperätsel dargestellt werden. Das Wichtigste für das Lösen dieser Rätsel sind die Schnittpunkte und die Vorstellungskraft, dass die Strecken wie ein Fließ- oder Förderband in beide Richtungen bewegt werden können, mit dem Ziel zwei gleiche Symbole auf die betreffende Schnittstelle zu bringen.



Die Keltischen Knoten von Runescape

Keltischer-knoten6.png

Keltischer Knoten mit 6 übereinstimmenden Schnittpunkten

Keltischer-knoten8.png

Keltischer Knoten mit 8 übereinstimmenden Schnittpunkten

Keltischer-knoten10.png

Keltischer Knoten mit 10 übereinstimmenden Schnittpunkten

Keltischer-knoten12.png

Keltischer Knoten mit 12 übereinstimmenden Schnittpunkten


Lösung eines Keltischen Knotenrätsels

Keltischer-knoten.png

Sofern sich keine zwei gleichen Runensymbole auf einem Schnittpunkt befinden, wird das Feld rot umrandet sein. Die Aufgabe ist jetzt, die jeweiligen Strecken so zu verschieben, dass gleiche Runen an den Schnittpunkten übereinander liegen.

Keltischer-knoten10.png

Erst wenn beide Runen auf einem Schnittpunkt gleich sind, erscheint eine grüne Umrandung, die euch anzeigt, dass ihr richtig verschoben habt. Als gelöst gilt das Rätsel, wenn alle Schnittpunke übereinstimmen.



Eine Lösungsidee ist es, sich eine markante und wenn möglich nur einmal vorhandene Rune auf der roten Strecke zu merken (um die Anzahl der Drehungen nachvollziehen zu können) und dann die blaue Strecke mit den entsprechenden Pfeilsymbolen im Uhrzeigersinn zu drehen, wobei auf die Schnittpunkte zu achten ist.

Sollten sich während einer kompletten Drehung der blauen Strecke (16 mal - auch hier merkt man sich eine markante Rune) keine Übereinstimmung mit der roten Strecke ergeben (zu Erkennen an der grünen Umrandung der Schnittstellen) wird die rote Strecke um ein Symbol weiter gedreht und die blaue Strecke erneut im Uhrzeigersinn bis zu 16 mal verschoben.

Dies muss gemacht werden, bis sich alle rot - blauen Schnittstellen decken, also grün umrandet sind. (Bei 10 Schnittstellen gibt es nur zwei mögliche zwischen rot und blau)

Ist das erreicht, wird die silberen Strecke gedreht, bis sich alle Schnittstellen decken.

Sollte es keine komplette Lösung geben, obwohl die Schnittstellen der blau - roten Strecken richtig waren, muss nach einer anderen Kombination zwischen blau und rot gesucht werden, um danach wieder die silberne Strecke zu bewegen.

Die Reihenfolge der Verschiebung der Strecken ist auch hier unbedeutend, wobei es sich empfiehlt erst die Strecken mit den geringsten Schnittpunkten zu wählen.

Geübte Rätsellöser werden durch genaue Betrachtung des Bildes schon vorher einige Möglichkeiten ausschließen können und sich durch Kombinationsgabe schneller zum Ziel bewegen.

Allen anderen bleibt erstmal nur der Weg des mühsamen Verschiebens der Strecken, was aber auch zur Lösung verhelfen wird.

Viel Erfolg und schöne Belohnungen.

YouTube Channel

LetsPlayPentzel