Einer flog über das Zombienest

Aus SchnuppTrupp
Wechseln zu: Navigation, Suche


Titel

Einer flog über das Zombienest

(A Clockwork Syringe)

E - Mitgliederabenteuer

Kategorie

Meister

Schwierigkeit

Mittel

Dauer

Lang

Startpunkt

In eurem Spielerhaus, nachdem ihr es durch das Hausportal betreten habt

Voraussetzungen

Abenteuer

  • Flucht von der Felseninsel
  • Fertigkeiten

    Stufe 50 in Kerkerkunde

    Stufe 61 in Berserker

    Stufe 64 in Baukunst

    Stufe 65 in Beschwörung - (kann nicht angehoben werden)

    Stufe 74 in Schmieden - (kann nicht angehoben werden)

    Stufe 74 in Diebstahl - (kann nicht angehoben werden)

    Stufe 76 in Verteidigung - (kann nicht angehoben werden)

    Empfehlungen

    Abenteuer

    Keine weiteren

    Fertigkeiten

    Keine weiteren

    Benötigte Gegenstände

    Kampfausrüstung, Waffe und Nahrung

    Tauchausrüstung Tauchausrüstung.png

    Gebetstränke

    Kampftränke

    Gegengift

    Zusätzliche Gegenstände, die das Abenteuer erleichtern

    Ektofläschen und weitere Teleports

    Gegner

    Fassmonster V2 Stufe (120), welches sowohl mit Nahkampf als auch mit Fernkampf angreift

    Mehrere aggressive Gegner mit den Stufen (120) im Unterwasserverlies auf der Hirntodinsel


    Das Abenteuer beginnt

    Ihr wollt gerade euer Spielerhaus betreten über die Option "Einer flog über das Zombienest".                 

    Just in diesem Augenblick taucht Postboten Peter hinter euch auf.

    Er informiert euch darüber, dass er an eurem Hausportal einen Lieferschein hinterlassen hat.

    Einer flog über das Zombienest- Abenteueranfang.jpg

    Nachdem er verschwunden ist, versucht ihr noch einmal euer Haus zu betreten.

    Wie angekündigt findet ihr den Lieferschein und steckt ihn in euer Inventar, sobald ihr ihn angenommen habt.

    Einer flog über das Zombienest- Auswahlinterface nach Postbotenpeter.jpg

    Beim Öffnen des Lieferscheins erscheint die Abenteuerübersicht mit der Aufforderung "Annehmen" oder "Nicht jetzt".

    Natürlich nehmt ihr das Abenteuer an.

    Endlich ist der Lieferschein für euch lesbar.

    Einer flog über das Zombienest- Der eigendliche Lieferschein.jpg

    Im Spielerhaus:


    Nun wollt ihr endgültig euer Haus betreten. Vorsicht im Verlauf der kommenden Szenen könntet ihr euch erschrecken!

    Einer flog über das Zombienest- Warnung vor Sequenzinhalten.jpg

    Neugierig und unerschrocken wie ihr seid, möchtet ihr natürlich in den riesigen Holzcontainer hineinschauen, der nun in eurem Vorgarten steht.

    Einer flog über das Zombienest- Holzcontainer im Vorgarten.jpg

    Der erste Kampf:

    Eine böse Überaschung erwartet euch. Der Container verwandelt sich in ein Fassmonster V2 (120), das euch sofort mit Nahkampf angreift.       

    Einer flog über das Zombienest- von wegen harmloser Holzcontainer.jpg

    Das Fassmonster hat die Angewohnheit Schockwellen zu produzieren, die nicht nur euch wegpusten und dabei Lebenspunkte abziehen, sondern auch in ihrem Wirkungskreis euer Haus zerlegt. "Mach dich auf was gefasst" ist die Ankündigung auf diese Attacke.

    Glücklicherweise könnt ihr das Monster besiegen.

    Einer flog über das Zombienest- Fassmonsters Schockwelle.jpg

    Anscheinend war der Kampf nicht unbemerkt. Oder habt ihr den Immobilienmakler gerufen?

    Jedenfalls steht er in eurem nun reparierten Vorgarten. Was er wohl will?

    Natürlich schauen, ob alles wieder beim Alten ist.

    Glücklicherweise übernimmt eure kürzlich veränderte Versicherung die aufkommenden Kosten.

    Ihr gebt dem Makler den Lieferschein und seid jetzt mit dem Zombiekopf, der in einem Fass steckt, welches neben eurem Portal im Haus steht, alleine.

    Einer flog über das Zombienest- gut das es Versicherungen gibt.jpg

    Das Verhör:

    Es ist nicht verwunderlich, dass ihr den Zombiekopf nun verhören wollt.

    Schließlich wollt ihr ja wissen, wem ihr die böse Überaschung zu verdanken habt. 

    Und natürlich hat der Zombiekopf etwas dagegen, euch auch nur eine Silbe zu verraten.

    Einer flog über das Zombienest- das Verhör beginnt.jpg

    Es ist nun an der Zeit, zu zeigen, wie gut ihr den Kopf zur Mitarbeit überzeugen könnt.        

    Wählt solange unter den Stressattacken aus, bis sich der Balken darüber vollständig gefüllt hat.

    Euch stehen Mittel wie: Finger ins Ohr, Schüttel, Beleidigen, Nasenkneifer und Schweinenase zur Verfügung.

    Einer flog über das Zombienest- Verhörmethoden.jpg

    Der Zombiekopf hält eurer körperlichen Überzeugungsarbeit natürlich nicht allzulange stand.

    Wundersamerweise ist er euch gegenüber nun doch erheblich gesprächiger. 

    Ihr erfahrt nun, dass ein alter Bekannter euch nach dem Leben trachtet. 

    Einer flog über das Zombienest- Der Feind aus der Versenkung.jpg

    Kein geringerer als Räudiger Jack ist der Auftraggeber.

    Einer flog über das Zombienest- Der Name des Auftraggebers.jpg

    Etwas beunruhigt setzt ihr euer Verhör fort. Schließlich wollt ihr wissen, was der alte Seebär Schreckliches vor hat. 

    Prahlerisch verrät euch der Zombikopf Jacks Plänen. Eine Armee von Fassmonstern.

    Einer flog über das Zombienest- Die Pläne des räudigen Jacks werden enthüllt.jpg

    Eure Überzeugungskunst war doch nicht beeindruckend genug.

    Der Zombiekopf verweigert euch frecherweise die Auskunft, wo die Fassmonster hergestellt werden. 

    Einer flog über das Zombienest- Wo ist die Produktionsstätte.jpg

    Euch bleibt nichts anderes übrig, als Besserwisser Bill zu kontaktieren und ihn vor Räudiger Jacks Plänen zu warnen.

    Auch wenn es dem Zombiekopf nicht behagt, ihr stopft ihn kurzerhand in euren Rucksack und begebt euch zu Besserwisser Bill in Port Phasmatys.

    Einer flog über das Zombienest- Bill muss gewarnt werden.jpg


    Besserwisser Bill

    Mit Hilfe des Ektofläschchens seid ihr im Nu in Port Phasmatys.

    Besserwisser Bill wartet auf seinem Schiff " Furchtlose Meerjungfrau" auf euch. Es liegt ganz im Osten des Hafens vor Anker. Geht an Bord und sprecht ihn über die Option "Einer flog über das Zombienest" an.

    Einer flog über das Zombienest- Ein neuer Treffpunkt auf Phas Tharmlos.jpg

    Bill merkt sofort, dass ihr mit einem ernsten Thema zu ihm kommt. Er schlägt einen etwas vertraulicheren Ort zum Reden vor. 

    Lasst euch von ihm also nach Fas Tharmlos schippern.


    Begebt euch in die Kneipe von Horsts "Haus des Rums".

    Dort sollt ihr euch auf einen besonderen Stuhl setzen und einen Cocktail namens "Knall auf Fall" bestellen.

    Einer flog über das Zombienest- Landkarte Haus des Rums.jpg

    Selbst dem betrunkensten Piraten fällt der einzige Stuhl mit Arm~ und Rückenlehne auf. 

    Nehmt darauf Platz und bestellt euch einen Cocktail "Knall auf Fall". Nach anfänglicher Skepsis bekommt ihr nun, was ihr wolltet.

    Der Boden tut sich unter euch auf.


    Einer flog über das Zombienest- Horsts Stuhl.jpg

    Kameraperspektive verdreht - Norden nach Nordwesten

    Offenbar steht der Stuhl auf einer geheimen Bodenklappe. die euch in einen sehr diskreten Kellerraum landen lässt. 

    Nachdem ihr bemerkt habt, dass Piratenaufträge etwas Kopfschmerz belastet sind, geht's zur Sache.

    Einer flog über das Zombienest- Horsts Geheimversteck.jpg

    Zuerst erzählt ihr vom Anschlag auf euer Leben im eigenen Haus. 

    Den Teil mit dem Zombie-Roboter-Piraten, nimmt er euch allerdings nicht ab.

    Einer flog über das Zombienest- Bill wird informiert.jpg

    Aber wofür habt ihr vorgesorgt? Genau! Es ist an der Zeit, euren Zombiekopf aus der Tasche zu kramen und Bill zu präsentieren. 

    Benutzt den Zombiekopf mit dem einzigen Tisch im Raum.

    Besserwisser Bill traut für einen Moment seinen Augen nicht, hört euch aber dafür aufmerksamer zu.

    Einer flog über das Zombienest- Hand..ähm Kopffeste Beweise.jpg

    Ihr gesteht Bill, dass ihr, trotz brutalster Foltermethoden, nichts über die Produktionsstätte aus dem Zombiekopf herauspressen konntet. 

    Keine Sorge liebe Abenteurer, Bill lässt euch nicht hängen.


    Einer flog über das Zombienest- Die beste Folter taugte nichts.jpg

    Tja, es ist nicht klug vom Zombiekopf, den Mund so voll zu nehmen.


    Einer flog über das Zombienest- Ein Zombiekopf verkennt seine Lage.jpg

    Bill hat schon eine Idee und bittet euch für ihn, einige Sachen von der Hirntodinsel zu besorgen. 

    Nun ja, so martialische Folterwerkzeuge, wie ihr sie euch vorstellt, müsst ihr Bill nun doch nicht besorgen. 

    Es ist noch viel grauenhafter, ein "Twiblick Spezial", den ihr von Hirntod persönlich erhaltet.

    Schlußendlich überreicht euch Bill ein Blatt, auf dem zwei Zauber stehen.

    Einer, um auf die Hirntod-Insel zu gelangen, der andere, um nach Fas Tharmlos zurückzukehren.

    Geht nun die Leiter nach oben und benutzt das Blatt mit den Piratenzaubern, um zur Hirntod-Insel zu gelangen.

    Einer flog über das Zombienest- das schlimmste Folterwerkzeug für Zombies.jpg

    Auf der Hirntod-Insel:

    Ihr schildert so ausführlich wie möglich, was bis jetzt vorgefallen ist und endet damit, dass ihr das Twiblick- Spezial von dem Kapitain einfordert.

    Einer flog über das Zombienest- Kaptain Hirntod ansprechen.jpg

    Diesem ist natürlich klar, dass es sich hier um eine ernste Angelegenheit handelt.

    So, wie ihr es gerne hättet, hilft er euch aber leider nicht. 

    Kapitain Hirntods eigenen Probleme scheinen doch für ihn wichtiger zu sein, als eures. Einige seiner Brauer werden vermisst.

    Einer flog über das Zombienest- war ja klar das da ein Haken dran ist.jpg

    Als erfahrene Abenteurer, für die ihr geltet, könnt ihr dem armen Kapitain natürlich eure Hilfe nicht verweigern. 

    Sofort stellt ihr eure Ermittlungen auf zu den Vermissten.

    Einer flog über das Zombienest- ausgehandelte Hilfebedingung.jpg

    Kapitain Hirntod erzählt euch von einem seltsamen Erdloch, das im Norden der Insel plötzlich nach einem kleinen Erdbeben erschien.

    Die Brauer sind schon seit drei Tagen verschollen und keiner rechnet mehr damit, diese lebend wieder zu Gesicht zu bekommen.

    Als ihr euch nun auf die Suche begeben wollt, fällt dem Kapitain ein, dass ihr besser eine Taucherausrüstung mitnehmen solltet.

    Schlauerweise packt ihr nicht nur den Anzug ein sondern auch Essen, Kampftränke, Gegengift(+ und besser) und Gebetstränke.

    Ihr wisst ja, Unverhofft kommt Oft, und ohne etwas Futter im Gepäck lässt es sich schlecht kämpfen, wenn es die Lage erfordert.

    Geht nun in den Norden der Insel. Findet heraus, was den Vermissten zugestossen ist und liefert dem Kapitain die Beweise dafür.


    Einer flog über das Zombienest- Karte von der Hirntodinsel.jpg









    Vermisste Brauer:

    Nun geht es erst mal an den demonstrierenden Zombies vorbei zu Halbholz-Hansl.

    Die Absperrung versuchen zu passieren und dem Dialog folgen, ist noch die bewährteste Ablenkungsmethode an ihm vorbeizukommen

    Es geht weiter nach Norden. Der mysteriöse Eingang wird schnell von euch gefunden werden.

    Mit der Taucherausrüstung bekleidet, wagt ihr euch in den Eingang.

    Ihr werdet sofort von 'Rum'krabben (120) und Gemeinmedizinern (120) angegriffen. Vorsicht! Hier werdet ihr vergiftet.

    Empfehlenswert ist es hier den Autokampf zu deaktivieren und die eigenen Lebenspunkte im Auge zu behalten!

    Einer flog über das Zombienest- Mysteriöser Eingang.jpg

    Gottseidank gibt es nicht sehr viele Möglichkeiten, wohin ihr euch wenden könnt..

    Zum Brauer Rory gelangt ihr, wenn ihr vom Eingang aus erst ganz nach Westen geht und dann bis zum letzten Raum im Norden durchlauft.

    Damit ihr der Leiche das Namensschild abknöpfen könnt (die Schilder werden nicht ins Inventar genommen), stellt ihr euch am Besten hinter die Säule, nachdem ihr den Gemeinmediziner getötet habt. Nun könnt ihr in Ruhe den Toten untersuchen.

    Geht wieder zum Eingang und nehmt nun den Weg geradeaus nach Norden. Auch hier befindet sich die Leiche im nördlichsten Raum.

    Lauft noch einmal zurück zum Eingang und von dort aus jetzt nach Osten. Wie zuvor liegt der Tote im nördlichsten Raum.

    Einer flog über das Zombienest- Rory.jpg

    Jetzt wo ihr alle drei Namensschilder eingesackt habt, könnt ihr euch hinausteleportieren (Ektofläschchen oder andere Teleport) 

    Liefert die Namensschilder bei Kapitän Hirntod ab.

    Einer flog über das Zombienest- Alle drei Brauer gefunden.jpg

    Wieder sprecht ihr Kapitän Hirntod über die Option " Einer flog über das Zombienest" an.

    Wie bereits befürchtet, müsst ihr dem Kapitän den Tod der drei Brauer Rory, Jimmy und Tent bestätigen.

    Der Kapitän möchte allerdings auch noch wissen, was im Tunnel so vor sich geht. 

    Nätürlich erzählt ihr ihm, was er wissen möchte.

    Ihr könnt euch denken, dass der Kapitän nicht sehr erfreut ist von diesem "Missbrauch" seines Rums.

    Endlich bekommt ihr, weswegen ihr eigendlich ja auf die Hirntod-Insel gereist seid - das ominöse Twiblick-Spezial.

    Einer flog über das Zombienest- Ein verpacktes Twiblick-Spezial.jpg

    Denkt ihr.

    Kapitän HIrntod will euch unbedingt einen "Eid" schwören lassen. Da es ihm so wichtig ist, macht das Spiel mit.

    Mit dem gut verpackten Twiblick-Spezial zaubert ihr euch rasch wieder nach Fas-Tharmlos

    Besserwisser Bill wartet im Geheimversteck auf euch. Er hat den Schlüssel zur Truhe.

    Einer flog über das Zombienest- ein ernstzunehmender Eid.jpg


    Zurück auf Fas Tharmlos:

    Besserwisser Bill ist sichtlich erfreut. Nachdem ihr ihm versichert, den "Eid" abgelegt zu haben, schließt er das Twiblick-Spezial auf.

    Selbstverständlich schaut ihr rein, koste es was es wolle. 

    Die Spannung steigt, ihr bleibt standhaft in eurem Entschluss, die Truhe öffnet sich...

    Einer flog über das Zombienest- Immer noch Sicher zu öffnen.jpg

    Jetzt geht euch natürlich ein Licht auf.

    Dem Zombiekopf wird es jetzt doch etwas unheimlich.

    Einer flog über das Zombienest- des Rätsels Lösung.jpg

    Der Plan ist es, den Zombikopf mit Frauenperücken und Schminke zu verschönern und so seinem Trupp zu präsentieren. 

    Ihr könnt euch denken, dass der Zombiekopf nun in Panik gerät.

    Einer flog über das Zombienest- Schönheitskur.jpg

    Tut euch keinen künstlerischen Zwang an und seid so kreativ, wie ihr nur mögt. Achtet nicht auf das Gezeter des Zombiekopfes.


    Einer flog über das Zombienest- Wie schön doch schminken ist.jpg

    Nun da ihr den Zombiekopf so kunstvoll "verschönert" habt, ist er endlich bereit, euch alles zu verraten, was ihr wissen wollt.

    Bereitwillig sagt er euch, dass die Fassmonster auf der Blutspritzer-Insel gebaut werden.

    Unter Androhung weiterer "Verschönerungen", schildert euch der Zombiekopf auch den kürzesten Weg dorthin.

    Einer flog über das Zombienest- Gebrochen.jpg

    Trefft euch mit Bill auf seinem Schiff.

    Es geht zur Blutspritzer-Insel. Unterwegs zweifelt Bill allerdings immer noch an, das der räudige Jack hinter dem Ganzen steckt. 

    Er verlangt von euch, ihm weitere handfeste Beweise auf der Blutspritzer-Insel zu liefern.

    Wie könnte es auch anders sein, als das der Zombiekopf euch das Begrüßungskomitee der Insel verschweigt.

    Dem Kanonenhagel entkommt ihr aber glücklicherweise.

    Der Vorschlag, dem Kopf ein paar Goldohrringe zu verpassen, macht ihn noch etwas koorporativer.

    Ihr könnt es kaum erwarten, Bills Plan zu hören, wie ihr unbemerkt auf die Insel kommt.

    Bill scheint zu ahnen,  dass euch sein Plan nicht gefallen könnte und knöpft euch das Versprechen ab, ihn ungestört erklären zu lassen.

    Einer flog über das Zombienest- Auf dem Weg zur Blutspritzer-Insel.jpg

    Bills Plan:


    Einer flog über das Zombienest- Bill führt den Plan aus 1.jpg

    Einer flog über das Zombienest- Bill führt den Plan aus 2.jpg

    Einer flog über das Zombienest- Bill führt den Plan aus 3.jpg

    Einer flog über das Zombienest- Bills Plan in eigene Worte kurzgefasst.jpg

    Nun könnt ihr gerne alle Gesprächsoptionen ausprobieren, lustig ist es allemal.

    Wirklich weiter bringt euch aber nur die Option 4. "Super ich lege gleich los!"

    Jetzt da alles geklärt ist und ihr auch die letzte Bemerkung richtig gedeutet habt, kann es losgehen.


    Steigt die Schiffsleitern runter und geht unter Deck. Hier findet ihr alles, was ihr für den Umbau benötigt.

    Werkzeugkiste ►Kette

    Munitionskiste►Kanonenkugel

    Pulverfass►Schießpulver (stapelbar) - Nehmt gleich mehr Schießpulver mit

    gestapelte Fässer►Fass


    Einer flog über das Zombienest- Unter Deck.jpg

    Kameraperspektive verdreht - Norden nach Westen

    Jetzt habt ihr alles, was ihr braucht und stellt euch an den Amboss.

    Solltet ihr euren Werkzeuggürtel komplett ausgestattet haben, braucht ihr Hammer und Zunderbüchse nicht aufnehmen.


    Kette mit Schießpulver benutzen > glühende Kette

    Glühende Kette mit dem Amboss benutzen > Kanonenkugel ist angeschmiedet

    Kanonenkugel-Kette mit dem Fass benutzen > Kanonenkugel-Fass-Boot 

    Einer flog über das Zombienest- Kanonen-Fass-Boot.jpg

    Damit geht ihr wieder an Deck. Sagt Bill, dass ihr fertig seid.

    Fragt noch einmal nach, was ihr auf der Insel eigendlich tun sollt.

    Bill trägt euch auf, die Kanonen an Land gefechtsuntauglich zu machen.

    Tut ihr das nicht, könnt ihr euch aufs Schwimmen einstellen.

    Einer flog über das Zombienest- Instruktionen für nach der landung.jpg

    Steigt die Schiffsleiter hinab und geht zur Bordkanone. Wenn ihr Schießpulver im Inventar habt, könnt ihr mit der Bordkanone einen wilden Ritt machen. 

    Auf die Frage im Chatfenster "Zur Blutspritzer-Insel reisen?" antwortet ihr natürlich mit ja. Und schon gehts los.

    Einer flog über das Zombienest- Der wilde Ritt.jpg





    Auf der Blutspritzer-Insel:

    Das Erste was ihr nach der Landung seht, ist ein Möwen-Fels. Klickt darauf und eine Möwe spricht zu euch.

    Komischerweise scheint die Möwe euch zu kennen. Was war da noch gleich, verwundet?

    Sie erzählt euch, was sie für euch alles gemacht hat.


    Einer flog über das Zombienest-Möwenfels 2.jpg

    Endlich dämmert es euch. Baronin soso.. und rächen möchte sie sich an euch auch noch.

    Was für ein Glück, dass sie euren wilden Ritt mit angesehen hat.

    Als Abenteurer habt auch ihr helle Momente. Ihr gaukelt der Möwe vor, dass es euch um damals leid tue.

    Aber egal welche Antwortoption ihr auch aussucht, die Möwe braucht euch. Es gäbe ja schließlich was wichtiges zu tun.

    Sie nimmt eure Entschuldigung an macht euch den Vorschlag, euch mit ihr zusammen zu tun, nach dem Motto "Der Feind meines Feindes ist mein Freund"

    Einer flog über das Zombienest- Möwenfels 3.jpg

    Einer flog über das Zombienest- Möwenfels 5 kanonenritt.jpg

    Es dauert zwar ein kleines bisschen, aber es ist klar, dass die Möwe die Fassmonster meint.

    Die Baronin erzählt euch, dass auch sie beschossen wird, sobald sie versucht der Insel zu entfliehen.

    Sie schlägt euch also vor, eure Kräfte zu bündeln, in dem sie für euch die Kanonenkugeln durch die Gegend fliegt, während ihr sie steuert.

    Natürlich seid ihr bereit und helft der Baronin.


    Einer flog über das Zombienest-Möwenfels Baronins Plan.jpg

    Ziel ist es, die Baronin so zu steuern, dass sie die Kanonenkugeln über den Fassmonstern abwirft.

    Um alle Fassmonster zu erledigen, habt ihr 4 Minuten Zeit. Im Chatfenster wird in roter Schrift die Restzeit angekündigt,

    bis der Nachschub kommt. 

    Einer flog über das Zombienest- Chatwarnung.jpg

    Über das Steuerungsinterface, könnt ihr die Baronin lenken.

    Es bedarf ein bisschen der Übung, doch ihr solltet schnell herausfinden, wann ein guter Zeitpunkt ist, die Bomben abzuwerfen. 

    Diese müssen nicht exakt auf das Fassmonster fallen, um es zu töten, knapp daneben ist genauso wirkungsvoll.

    Insgesamt müssen fünf Fassmonster abgeschossen werden. Sie befinden sich an der West- und Nordküste.

    Einer flog über das Zombienest- Steuerung der Möwe.jpg

    Erfolgreich konntet ihr die Fassmonster in die Luft jagen, was die Baronin wohlwollend anerkennt.

    Nun könnt ihr zur furchtlosen Meerjungfrau schwimmen und Bill berichten, dass der Strand nun sicher zum Anlegen ist.

    Ihr wäret nicht ihr, würdet ihr den Moment nicht nutzen, Bill alles haargenau zu schildern.

    Dass er keinen Sinn für euren Aufwand hat, stört euch dabei herzlich wenig.

    Immerhin ist er jetzt bereit, euch auf die Blutspritzer-Insel zu schiffen, damit ihr euren Nachforschungen nachgehen könnt.

    Einer flog über das Zombienest- gesprengtes Fassmonster.jpg


    Blutspritzer-Insel Teil 2 :

    Am Dock angelegt (Signalstelle), betretet ihr das Gebäude und lauft  erstmal nach Osten. Es gilt jetzt alles zu inspizieren und zu durchsuchen, was euch in die Quere kommt.

    Ihr endeckt eine kleine geschützte Ecke, in der ein Regal und lauter Container rumstehen. Bedient euch daraus.

    Ihr findet Fassmonsterteile, Atemschutzmaske, Schießpulver, ein Fass und Bandagen.

    Schaut euch weiter um. Dummerweise sind in dem Gebäude ziemlich viele Sanitote, die ihr ablenken könnt. Erfolglos.

    Ihr werdet erstmal betäubt und eingesperrt. Brecht aus der Zelle aus, geht wieder an die Signalstelle und signalisiert der Meerjungfrau, euch auf das Schiff zurückholen.

    Einer flog über das Zombienest- Regale und Container.jpg


    Einer flog über das Zombienest- BastlerBill.jpg

    Schildert Bill euer Problem mit den Wachen.

    Der kommt auf die Idee, euch wie ein Fassmonster zu verkleiden, nachdem ihr ihm den Lagerraum geschildert habt. 

    Für die Verkleidung braucht ihr:

    • Eine Bandage
    • Eine Atemschutzmaske 
    • verschiedene Teile aus dem Lagerraum 
    • Ein Fass


    Da ihr ja schon alles vorhin mitgenommen habt, könnt ihr die Gegenstände Bill direkt geben.

    Der Bildschirm wird schwarz und als ihr wieder was seht, ist die Fassmonster-Verkleidung auch schon fertig.

    Selbst der Zombiekopf konnte für die Verkleidung verwendet werden. Mithilfe der Bandagen und der Atemschutzmaske auch mundtot.

    Einer flog über das Zombienest- Als Fassmonster verkleidet.jpg

    Betretet die Anlage und zieht eure Verkeidung an. Ab jetzt könnt ihr euch ungestört zwischen den Zombies bewegen.

    Euch wird ein Kameraschwenk gezeigt. Auf dem Bild sieht man ein Anschlagebrett. Insgesamt gibt es fünf Anschlagbretter, die ihr nacheinander suchen müsst.

    Einer flog über das Zombienest- Karte von der Fassmonsterfabrik.jpg

    Im südwestlichen Raum befinden sich Sanitote und ihr findet auch ein Anschlagbrett, doch könnt ihr die Sanitoten nicht ablenken, ihr müsst einen anderen Weg finden, bevor ihr das Anschlagbrett untersuchen könnt.

    Sabotiert die Gasflaschen im Raum, (Klick auf die Gasflaschen) und erzählt den drei Sanitoten hintereinander einen Witz. Danach dürft ihr sie mit dem Anker brutal behandeln.

    Holt die Beweise am Anschlagbrett.

    Einer flog über das Zombienest- Lachgassabotage.jpg

    Geht in den nordwestlichen Raum, in dem zwei Zombies auf Krankenbetten festgebunden sind. Sprecht sie an, um herauszufinden, dass sie betrunken sind.

    Nun könnt ihr das Anschlagbrett untersuchen und einen verdächtigen Brief in eure Akte heften.


    Zombienest - Betrunkene.jpg


    Geht weiter in den westlichsten Raum zu den Azombi-Ärzten.

    Doch, vorsicht bei den drei Azombi-Ärzten (100). Sie greifen euch an. Allerdings müsst ihr sie sowieso töten.

    Als verkleidetes Fassmonster habt ihr zwei Angriffsmöglichkeiten per Rechtsklick auf die Azombi-Ärzte. Mit dem Anker bereitet ihr Schaden und die Kanone betäubt so sehr, dass der damit Angegriffene für eine Weile nicht mehr kämpfen kann. 

    Betäubt die Azombi-Ärzte also zu Beginn des Kampfes und verhaut sie dann mit dem Anker.

    Einer flog über das Zombienest- gescheitertes ablenkungsmanöver.jpg

    Untersucht jetzt das Anschlagebrett bei den Ärzten und ihr findet einen verdächtigen Brief, den ihr in eine Akte heftet.


    Einer flog über das Zombienest- Azombie-Arzt Anschlagebrett.jpg

    Zombienest - Anweisung für Azombie-Ärtze1.jpg

    Zombienest - Anweisung für Azombie-Ärzte2.jpg

    Geht jetzt in den nordöstlichen Raum, in dem monströse Arme auf Tischen angebunden liegen. Löst die Gurte. Die Arme sind jetzt nicht mehr kontrollierbar und ihr geht automatisch ein paar Schritte zur Seite.

    Ihr könnt nicht sehen, was passiert.

    Die Kommentare sollten genügen. Und es klingt grausam, was in dem Raum geschieht.

    Nun könnt ihr das Anschlagbrett im Raum unterrsuchen und einen weiteren verdächtigen Brief zu eurer Akte legen.

    Einer flog über das Zombienest- Sabotage bei den Armen beendet.jpg

    Im südöstlichen Raum liegen unvollständige Fassmonster. Sprecht Doktod an und er bittet euch Fässer zu bringen und zurechtzulegen.

    Ihr habt gerade eine Einladung zur Sabotage erhalten. Ihr wollt die Fässer knallen lassen.

    Geht ins Lager, in dem ihr schon zuvor Gegenstände aus den Regalen und Containern genommen hattet. 

    Zieht eure Verkleidung aus, indem ihr auf die Verkleidung im Inventar klickt und die Option: Umziehen wählt. Nehmt dann drei Fässer und füllt sie mit Schießpulver.

    Zieht euch wieder um, damit ihr zum Fassmonster werdet.

    Bringt die so präparierten Fässer zu Doktod und bestückt die unvollständigen Monster damit.

    Zum Auslösen müsst ihr einfach nochmal auf eines der Monster klicken. Die Explosionen töten Doktod.

    Nun schnell ans Anschlagbrett für die Beweis.

    Einer flog über das Zombienest- Fassmonster sabotiert.jpg

    Nun habt ihr genug Beweise gesammelt, die ihr zu Bill bringen solltet.


    Einer flog über das Zombienest- Beweise werden überreicht.jpg

    Er gibt euch ein paar Pulverfässer, mit denen ihr die Montagelinie auf der Blutspritzerinsel sabotieren sollt. Freudig nehmt ihr diesen Auftrag an.

    Ihr wollt euch ja auch für die Demolage in eurem Haus rächen.

    Spätestens hier solltet ihr euch noch mal mit Essen, gegebenenfalls auch mit ein paar Kampftränken ausrüsten.

    Einer flog über das Zombienest- Pulverfässer für die Montagelinie.jpg

    lasst euch zurück zur Blutspritzerinsel bringen und geht zu den Förderbändern im Osten des Gebäudes. Hier müsst ihr einen Hebel im Süden des Raums umlegen, damit sich die Förderbänder in Bewegung setzen.

    Nun könnt ihr eure mitgebrachten Pulverfässer auf die Bänder stellen, um die Maschinen hinter der nördlichen Wand zu zerstören.

    Eure Vorahnung, dass daran was faul ist, bewahrheitet sich.


    Einer flog über das Zombinest- Montageband sabotieren.jpg

    Zombies versuchen euren Plan zu vereiteln, indem sie versuchen eure Fässer zum vorzeitigen Explodieren zu bringen.

    Schaltet den Autokampf aus und stellt einfach immer wieder Pulverfässer auf die Bänder. Sollte einer der Sado-Machinisten (90) euch dabei im Weg sein, haut ihn einfach um. Ihr müsst nicht alle erschienen Machinisten töten.

    Einer flog über das Zombienest- Der Kampf ums Fließband.jpg


    Sobald die Förderbänder kaputt sind, fliegen die restlichen mit der Wand in die Luft.


    Einer flog über das Zombienest- Explodiertes Förderband.jpg

    Springt über die Wandreste, lauft auf dem Steg entlang Richtung Osten und klettert die Treppe am Stegende hinunter. Ihr seht noch, wie die restlichen Zombies auf kleine Boote steigen und ablegen.

    Mi-Gor und Murphy können es aber nicht lassen, euch auf prahlerische Art zu verraten, dass es sich um Zomboote handelt, mit denen sie Fas Tharmlos überfallen wollen. Nach dem kleinen Wortgefecht, es geht automatisch, springen Murphy und Mi'Gor in ihre Zomboote und suchen das Weite.

    Es ist nun an euch, die Verfolgung weiter aufzunehmen und die Invasoren aufzuhalten. Zombies können wohl nicht gut zählen und haben euch eines ihrer Zomboote hinterlassen. Springt rein und macht euch auf die Suche.

    Die zu versenkenden Zomboote haben sehr schlechte Navigatoren an Bord.

    Insgesamt gilt es 3 Zomboote und die beiden Boote von Mi-Gor und Murphy zu versenken.

    Einer flog über das Zombienest-Zomboot.jpg

    Zur Steuerung:

    An eurem rechten Bildschirmrand seht ihr ein Interface. Benutzt das obere Zeichen, um die Zomboote anzugreifen, das untere, um euch selbst zu reparieren.

    Lenken könnt ihr das Boot, indem ihr auf den Punkt des Bildschirms klickt, zu dem das Boot schwimmen soll.

    Wieviele Zoboote schon am Meeresgrund liegen, seht ihr am linken Bildschirmrand.

    Einer flog über das Zombienest- Zombootsteuerung.jpg

    Während ihr ein Zomboot angreift, kann dieses zurückschlagen. Jeder Treffer zieht dem Zomboot Lebenspunkte ab, weswegen ihr es reparieren müsst. 

    Eure Gegner müssen nah genug sein, damit ihr sie versenken könnt. Schwimmt etwas an den Rand, um in Ruhe euer Boot wieder fahrtüchtig zu machen.

    Einer flog über das Zombienest- Schiffe versenken.jpg

    Jetzt habt ihr alle Zomboote, inklusive Murphy und Mi'Gor, zu den Fischen geschickt.

    Automatisch tuckert ihr zurück zur Furchtlose Meerjungfrau, um Bill Bericht zu erstatten.

    Dieser hat euer Seegefecht genau beobachtet, eure nautischen Fähigkeiten entlocken ihm tatsächlich ein Lob von den Lippen.

    Einer flog über das Zombienest- Gut gesegelt.jpg

    Auf dem Schiff möchte Bill nicht reden. Er verabredet sich mit euch im Geheimkeller unterhalb der Bar "Haus des Rums".

    Mittlerweille kennt ihr ja das Prozedere. Bestellt euch einen "Knall auf Fall" und stürzt die Klappe hinunter.

    Es ist auch egal, ob ihr euch erst setzt und bestellt oder gleich bestellt und dann aufgefordert werdet, euch zu setzen.

    Nun ist Zeit zu reden.

    Bill erzählt euch, was er als Nächstes vorhat, um die Bevölkerung auf den räudigen Jack vorzubereiten.

    Als ihr ihn wegen des Fassmonster-Kostüms fragt, meint Bill nur, dass er es für euch aufbewahrt.

    Er schlägt euch vor zu trainieren und eure Fertigkeiten zu verbessern, da ihr das Kostüm sicher in Zukunft noch gebrauchen werdet.

    Einer flog über das Zombienest- zum Schluß noch mal im Keller.jpg

    Aber nun sollt ihr erst mal die Früchte eurer Arbeit genießen.

    Herzlichen Glückwunsch, ihr habt Jack die Suppe ordentlich versalzen.

    Einer flog über das Zombienest- Abenteuer abgeschlossen.jpg

    Belohnungen

    1 Abenteuerpunkt

    19.000 Erfahrungspunkte in Verteidigung

    18.000 Erfahrungspunkte in Schmieden

    18.000 Erfahrungspunkte in Diebstahl

    15.000 Erfahrungspunkte in Beschwörung

    11.250 Erfahrungspunkte in Baukunst

    11.000 Erfahrungspunkte in Berserker

    5.000 Erfahrungspunkte in Kerkerkunde

    Freigeschaltete Gebiete

    Zugang zum 'Rum'-Keller auf der Hirntod-Insel


    Transportsysteme

    Eine schnelle Teleportmöglichkeit zwischen Fas Tharmlos und der Hirntod-Insel

    Zusatzbelohnungen nach Abschluss des Abenteuers

    Grundlage für weitere Abenteuer und/oder Aufgabenlisten

    Aufgabenliste Daemonheim Schwere Aufgaben