Miese Absichten

Aus SchnuppTrupp
Wechseln zu: Navigation, Suche

Titel

Miese Absichten - (Devious Minds)

M - Mitgliederabenteuer

Kategorie

Experten

Schwierigkeit

Mittel

Dauer

Kurz

Startpunkt

Mönch westlich des Paterdomus- Tempel an der Salve

Voraussetzungen

Abenteuer

Fertigkeiten

Bognerei 50

Runenfertigung 50

Schmieden 65 - kann angehoben werden

Empfehlungen

Abenteuer

Ein Feenmärchen II begonnen, um Feenringe nutzen zu können

Fertigkeiten

Keine weiteren

Benötigte Gegenstände

1 Mithril-Zweihänder - selber schmieden oder kaufen

1 Bogensehne - Flachs an einem Spinnrad zur Bogensehne verspinnen oder kaufen

1 Großen Beutel für Runenessenzen - als Beute beim Kampf gegen Monster im Höllenschlund oder von Magier Korvak in der Gilde der Runenfertiger gegen Goldmünzen. Nach dem Abenteuer ist der Beutel verschwunden.

Zusätzliche Gegenstände, die das Abenteuer erleichtern

1 Spitzhacke oder Axt (Werkzeuggürtel) - für den Durchgang im Höllenschlund

Teleportgegenstände

Amulett des Ruhms

Teleportrunenpaket

Zugang zum Feenring Feenringcode: CKS für Canifis

Gegner

Keine

Das Abenteuer

Abenteuerbeschreibung

Begebt euch zum Tempel an der Salve östlich der Ausgrabungsstätte.

Anreisemöglichkeiten:

  • Ausgrabungshalskette und dann nach Osten bis zum Tempel laufen
  • Feenring Code CKS (westlich von Canifis) von dort entweder durch den Paterdomus auf die andere Seite der Salve oder ab Gewandtheit 65 die Abkürzung nutzen

Der Mönch, der vor dem Tempel steht, fragt euch, ob ihr ein wenig Zeit für ihn hättet.

Im Gespräch klärt sich, dass er eine spezielle Waffe benötigt.

Ein Mithril-Zweihänder muss geschliffen und anschließend eine Bogensehne daran befestigt werden.

Um das zu tun, müsst ihr zu Doric, der nördlich von Falador wohnt.

Miese Absichten - Karte Mönch.jpg

Anreise zum Abenteuerstartpunkt

Miese Absichten - Start.jpg

Der Mönch bittet euch eine spezielle Waffe zu besorgen

Mit dem Magnetit-Teleport seid ihr schnell nördlich von Falador.

Lauft ein Stück Richtung Norden und betretet Dorics Haus.

Am Wetzstein könnt ihr den Mithril-Zweihänder schleifen und anschließend die Bogensehne an ihm befestigen.

Ihr erhaltet ein Bogen-Schwert.

Miese Absichten - Doric.jpg

In Dorics Haus nördlich von Falador findet ihr einen Wetzstein

Kehrt jetzt zum Mönch am Tempel zurück und gebt ihm das Bogen-Schwert. Er bedankt sich und steht tief in eurer Schuld. Doch bittet er euch um einen weiteren kleinen Gefallen.

Ihr sollt etwas für ihn nach Entrana bringen, weil dort eine besondere Zeremonie statt fände, der er leider nicht beiwohnen könne.

Er möchte jedoch den Gastgebern ein kleines Geschenk zukommen lassen und da es eine Überraschung sein soll, muss es von euch auf die Insel geschmuggelt werden.

Er gibt euch eine Kristallkugel, die ihr in einem großen Beutel aus dem Höllenschlund verstauen sollt, da sie sehr zerbrechlich ist. Dann sollt ihr durch den Höllenschlund nach Entrana reisen und die Kugel auf den Altar der Kirche von Entrana legen.


Miese Absichten - Mönch.jpg

Der Mönch bittet euch um einen weiteren kleinen Gefallen

Begebt euch nach Edgeville oder in die große Markthalle.

Benutzt die Kugel mit dem großen Beutel.

Nun müsst ihr in den Höllenschlund.

Wenn ihr eine Axt, eine Spitzhacke und eine Zunderbüchse im Werkzeuggürtel hinzugefügt habt, braucht ihr außer dem großen Beutel, in dem die Kugel verstaut ist, nichts weiter mitnehmen. (Sind eure Lebenspunkte noch sehr niedrig, solltet ihr etwas Nahrung mitnehmen)

Ihr könnt ein Forinthry Armband anziehen, damit ihr im Höllenschlund nicht geschädelt werdet.

Springt nun über die Mauer zur Wildnis und lauft in nordöstlich Richtung zum Magier von Zamorak, der euch in den Höllenschlund teleportiert.

Miese Absichten - Mönch von Zamorak.jpg

Der Magier von Zamorak teleportiert euch in den Höllenschlund

Sucht so schnell wie möglich einen Durchgang zum inneren Kreis des Höllenschlunds.

Achtung: Eurer Gebet wird auf 0 gesenkt, sobald ihr den Höllenschlund betretet.

Sucht nun den Riss, der zum Gesetzesrunenaltar führt. Ihr erkennt ihn an dem blinkenden Symbol, welches für die Gesetzesrunen steht.

Geht durch den Riss.


Miese Absichten - Gesetzesspalt.jpg

Der Riss zum Gesetzesrunenaltar

Kameraperspektive verdreht - Norden nach Osten

Ihr gelangt zum Gesetzesrunenaltar.

Durch das Portal im Süden könnt ihr diesen Bereich verlassen und findet euch im Nordosten Entranas wieder.

Miese Absichten - Gesetzesrunenaltar.jpg

Verlasst den Bereich durch das Portal im Süden

Geht jetzt nach Süden über die Brücke zur Kirche von Entrana.

Benutzt dort jetzt den großen Beutel mit dem Altar.

Miese Absichten - Kirche.jpg

Legt die Kugel auf den Altar

Es folgt eine Filmszene, in der ein Auftragsmörder einige Mönche tötet und die Reliquie vom Altar stiehlt. Der Hohepriester ist entsetzt und fordert euch auf, den Tölpel zu finden, der den Teleportationsmarker auf den Altar gelegt hat.

Beschämt gesteht ihr, dass ihr es wart und dass es eigentlich ein Geschenk des Mönches in der Nähe des Flusses Salve sein sollte.

Diese Kristallkugeln seinen sehr unberechenbar und würden uralte Magie verwenden, klärt er euch auf. Auch würde kein Anhänger Saradomins es wagen, eine solche zu berühren.

Ihr sollt nun zurück zu diesem Mönch und Näheres in Erfahrung bringen.



Miese Absichten - Auftragsmörder.jpg

Der Auftragsmörder stiehlt die Reliquie

Kehrt also wieder zum Tempel an der Salve zurück.

Dort findet ihr den toten Mönch. Durchsucht ihn und erfahrt, dass der Arme von einer äußerst mächtigen Magie getötet wurde.

Da ihr euch nicht sicher sein könnt, ob es sich tatsächlich um den Mönch handelt, der euch die Kugel gegeben hatte, sollt ihr jetzt noch einmal mit dem Hohepriester auf Entrana sprechen.

Miese Absichten - Toter Mönch.jpg

Ihr findet einen toten Mönch

Mit dem Magnetit Teleport nach Port Sarim erreicht ihr schnell den Steg, von dem die Schiffe nach Entrana fahren. Sprecht mit einem der Mönche und segelt nach Entrana.

Der Hohepriester fragt euch, ob ihr die Reliquie schon wiedergefunden hättet.

Leider nein, antwortet ihr und berichtet ihm von dem toten Mönch.

Sir Tiffy in Falador müsse umgehend über diesen Fall in Kenntnis gesetzt werden, beschließt der Hohepriester.


Miese Absichten - Hohepriester.jpg

Informiert den Hohepriester

Begebt euch also nach Falador und redet mit Sir Tiffy, der im Park von Falador auf einer Bank sitzt.

Er weiß schon über die gestohlene Kugel bescheid.

Ihr erzählt ihm die Geschichte aus eurer Sicht.

Das würde ihre internen Informationen bestätigen, meint Sir Tiffy.

Da sie nun die Konstruktionspläne der Waffe besitzen würden, wisse man zumindest, womit man es zu tun habe und könnte sich darauf einstellen.

Miese Absichten - Sir Tiffy.jpg

Setzt Sir Tiffy in Kenntnis

Noch sei die Zeit nicht gekommen, dass ihr lernen könntet, die Waffe zu benutzen. Aber ihr solltet euch keine Sorgen machen, man würde euch unterrichten. Die Reliquie würde sicherlich wiedergefunden werden, tröstet euch Sir Tiffy abschließend.

Abenteuer abgeschlossen.

Miese Absichten - Ende.png

Belohnungen

1 Abenteuerpunkt

Je 5.000 Erfahrungspunkte in Bognerei, Runenfertigung

6.500 Erfahrungspunkte in Schmieden

Freigeschaltete Gebiete

Transportsysteme

Zusatzbelohnungen nach Abschluss des Abenteuers

Grundlage für weitere Abenteuer und/oder Aufgabenlisten

Der Senntistentempel