Das Todesplateau

From SchnuppTrupp
Jump to: navigation, search
Abenteuer Ku Be.png

Dies ist die ausführliche Beschreibung des Abenteuers.

Eine Kurzbeschreibung findet ihr unter folgendem Link:

Das Todesplateau - Kurzbeschreibung



Titel

Das Todesplateau

(Death Plateau)

Kategorie

SpielbarkeitGibt an, ob das Abenteuer von allen Spielern oder nur Mitgliedern gespielt werden kann
Nichtmitglied.png Freie Spieler und Mitglieder
SchwierigkeitGibt die Schwierigkeit des Abenteuer an, wie sie von Jagex festgelegt wurde
Neulinge
DauerGibt die Dauer des Abenteuer an, wie sie von Jagex festgelegt wurde
Kurz
EpocheGibt die Epochenzuordnung nach Jagex an. Abenteuer des 5. Zeitalters spielen zeitlich vor Die Welt erwacht, die des 6. danach. Als unklar beschriebene Abenteuer könnten in beiden Epochen stattfinden.
5. Zeitalter


Startpunkt

Sprecht mit Denulth, dem Befehlshaber der Kaiserlichen Garde beim Trainingslager, das östlich von Schloss Burthorpe liegt.

Voraussetzungen

Abenteuer

  • Keine

Fertigkeiten

  • Keine

Empfehlungen

Abenteuer

  • Keine

Fertigkeiten

  • Keine weiteren

Benötigte Gegenstände

Zusätzliche Gegenstände, die das Abenteuer erleichtern

Gegner

  • Troll (Stufe 2)

Das Abenteuer

Abenteuerstart

Sprecht mit Befehlshaber Denulth, der im Nordosten von Burthorpe Männer der kaiserlichen Garde trainiert.
  • Haben Sie irgendwelche Abenteuer für mich?

Es gäbe tatsächlich eine Mission, bei der ihr ihnen helfen könntet, antwortet er und fragt euch, ob ihr wirklich bereit wäret.

Ihr wäret immer bereit, kontert ihr und erkundigt euch, was ihr denn tun solltet.

Die Trolle hätten das Todesplateau besetzt und sie könnten sie nicht vertreiben, erläutert euch Denulth. Da die Trolle ihnen schwer zusetzen würden, müsse man etwas unternehmen, bevor sie ihre Stellungen befestigt hätten und in der Lage wären, Truppen den Pass herunter zu senden. Der einzig ihnen bekannte Pfad werde auf der ganzen Länge von werfenden Trollen bewacht und der einzige Eingang zum Plateau sehr eng und damit fast uneinnehmbar. Wenn er nicht wüsste, dass die Trolle im Grunde genommen hirnlose Tiere seien, würde er sie fast für die hervorragende taktische Positionierung bewundern.

Todesplateau 2019 Start.jpg
Eure Aufgabe sei es, ein neue Route auf das Plateau zu finden. Nordwestlich des Verteidigungswalls, direkt am Fuße des Plateaus, befände sich eine Höhle, in der ein Zwerg namens Sabbot lebe. Es sei vielleicht ein eigenartiger alter Kauz, aber trotzdem ein nützlicher Verbündeter. Er und seine Frau hätten diese Gegend auf geologische Eigenarten untersucht, bevor die Trollen gekommen seien.

Er erklärt euch den Weg zur Höhle, die ihr eigentlich gar nicht verfehlen könntet. Wenn ihr Sabbot fändet und euch ein wenig mit ihm unterhieltet, würde er euch sicherlich einen anderen Weg auf das Plateau zeigen. Sie bräuchten eure Hilfe wirklich dringend. Dann warnt er euch, die Mission sei gefährlich und ihr würdet vielleicht kämpfen müssen.

Nehmt das Abenteuer an, wenn ihr es euch zutraut.

Todesplateau 2019 Abenteuer annehmen.jpg

Sabbot

Geht nach Westen am Torhaus vorbei und ein Stück Richtung Norden. Betretet den Höhleneingang.

In der Höhle trefft ihr auf Sabbot, den ihr ansprecht.

  • Können Sie mir helfen, einen neuen Weg zum Plateau zu finden?

Sabbot ist begeistert über die Idee, die Trolle zu überfallen. Das sei die erste Idee seit längerer Zeit, die von einem Gardisten käme und auch noch was taugen würde. Aber es ginge ihn nichts an, weshalb er euch vorschlage, es jemanden zu erzählen, den es interessieren würde. So schnell gebt ihr euch nicht geschlagen und erklärt ihm, dass ihr euch nicht wegbewegen würdet, bis er euch helfe. Er beharrt darauf, euch nicht helfen zu wollen. Ihr trotzt ihm, bis er endlich einwilligt.

Todesplateau 2019 Sabbots Höhle.jpg
Er erklärt euch, dass der würdigste Weg UNTER den Felsen hindurch sei.

Ob ihr einen Tunnel graben solltet, fragt ihr erstaunt. Die Trolle seien zwar nicht besonders helle, aber wenn ihr tonnenweise Geröll herumschleppen würdet, dann bekämen das sogar diese Idioten mit, erwidert Sabbot. Die Lösung sei der Zugang zu einer der natürlichen Höhlen unter ihnen. Dort könntet ihr mal schön Höhlenforschung und -klettern ausprobieren, meint er begeistert. Ihr fragt skeptisch, ob es sicher sei, dass die Höhlen dahin führen würden, wo ihr hin wolltet. Er habe nicht genug Zeit gehabt, um sich ausführlich mit den Höhlen zu beschäftigen. Er habe lediglich geschafft, ein paar Notizen zu vermerken, aber dann seien die Trolle auch schon gekommen. Er wette aber, dass Freda genug Zeit gehabt habe, um alles ordentlich auszuwerten. Das Leben an der Oberfläche habe ihr Gehirn zwar ein wenig geschädigt, aber sie sei immer noch ein pfiffiges Mädel, wenn es um Geologie ginge. Ihr könntet ihr Haus gar nicht verfehlen. Es sei klein und befände sich westlich von seiner Höhle. Es gäbe nur einen Pfad in diese Richtung.

Freda

Verlasst die Höhle und folgt dem Pfad in westliche Richtung. Am Ende des Pfades lauft ihr in südliche Richtung auf Fredas Haus zu.

Öffnet das Tor und die Türe des Hauses und sprecht Freda auf die Studien über die Höhle unter dem Todesplateau an. Ihr erklärt, dass ihr versuchten würdet, einen anderen Weg zum Todesplateau zu finden, damit die Wachen die Trolle angreifen könntet. Ihr Mann habe euch gesagt, dass es unter dem Plateau Höhlen gäbe, die sich dafür eignen könnten. Sie könne ihre Arbeit an der Studie beginnen, sobald sie aus der Stadt zurück sei, erwidert Freda. Das könne allerdings eine Weile dauern. Die Studie sei in sehr technischer Sprache geschrieben und es werde ziemlich viel Arbeit werden, alle wichtigen Informationen für euch herauszuarbeiten.

Todesplateau 2019 Fredas Haus.jpg
Auf eure Frage, ob sie die Studie nicht vor ihrem Stadtgang anfertigen könne, antwortet sie, dass sie unbedingt ihre Kletterstiefel neu mit Nägeln beschlagen lassen müsse, bevor das Wetter umschlage, was ihr große Probleme bringen könne. Ihr schlagt vor, dass ihr ihre Stiefel zur Reparatur bringen könntet. Damit ist sie einverstanden und schickt euch zu Dunstan, ein guten Schmied, der östlich vom Schloss von Burthorpe wohnt. Sie empfiehlt euch, den Basisteleport zu nutzen und gibt euch ein Paar alte Kletterstiefel.
Nutzt den Magnetitteleport nach Burthorpe und lauft einfach nach Osten. Dunstan findet ihr direkt neben seinem Haus an einem Amboss. Sprecht ihn an.
  • Können Sie diese Kletterstiefel mit neuen Nägeln beschlagen?

Ihr erklärt ihm, dass ihr in Fredas Auftrag zu ihm gekommen wärt.

Er repariert die Stiefel im Nu.

Bringt die Stiefel zurück zu Freda, die gerade mit der Kopie der Studien fertig geworden ist. Ihr tauscht Stiefel gegen Kopie der Studie. Schaut euch die Kopie der Studie an.

Todesplateau 2019 Dunstan.jpg

Der neue Weg

Lauft zu Sabbots Höhle und betretet sie.

Bearbeitet die Felswand im Nordwesten von Sabbots Höhle.

Sobald ihr die Höhle betreten wollt, gibt euch Sabbot einige Hasensandwiches und warnt euch vor Trollen, auf die ihr möglicherweise treffen werdet.

Todesplateau 2019 Felswand freiräumen.jpg
Springt den Kletterhang herunter und folgt dem Weg in Richtung Osten. Todesplateau 2019 Kletterhang.jpg
Durchzwängt die Spalte und lauft weiter in Richtung Osten. Todesplateau 2019 Spalte.jpg
Springt über die Spalte in südliche Richtung. Todesplateau 2019 Sprung.jpg

Lauft weiter in südliche Richtung.

Benutzt dort das hängende Seil, um in westliche Richtung über den Graben zu springen.

Todesplateau 2019 Seil.jpg
Lauft weiter in westliche Richtung und springt über die Trittsteine. Todesplateau 2019 Trittsteine.jpg
Durchzwängt die Spalte in südliche Richtung. Todesplateau 2019 Hindurchzwängen.jpg
Jetzt müsst ihr in südöstliche Richtung laufen und dort den Kletterhang hinauf klettern. Todesplateau 2019 Klettern.jpg
Im Osten entdeckt ihr ein Loch in der Felswand, durch das ihr den Höhlenbereich verlasst.

Ihr befindet euch auf dem Todesplateau und seit euch sicher, dass man die Trolle von dort ohne Probleme in einen Hinterhalt locken kann.

Todesplateau 2019 Die Karte.jpg
Dann seht ihr einen Troll namens "Die Karte", der euch mit einem 'allo begrüßt. Wenn ihr ihn ansprecht, erfahrt ihr, dass er eine Karte bekommen habe und nun mit Kumpels einen Weg runter zur Menschen-Stadt suchen würde, um diese zu bekämpfen. Der "Große Boss" habe sie gemacht und dann habe er, "Die Karte", die Karte gegessen. Alle anderen Trolle hätten dann gemeine Dinge zu ihm gesagt, weil er die Karte gegessen habe. Von dem Moment an hätte man ihn "Die Karte" genannt. Auf der Suche nach der Menschen-Stadt habe er sich nun verlaufen.

Bevor er nun auch euch verspeist, solltet ihr ihn besiegen.

Todesplateau 2019 Kampf.jpg

Abenteuerabschluss

Kehrt zurück zu Denulth und erstattet ihm Bericht. Ihr könnt durch den Tunnel zurücklaufen oder euch teleportieren.

Ihr hättet einen versteckten Aussichtspunkt gefunden, von dem es möglich sei, den Pfad zum Todesplateau zu überblicken, berichtet ihr Denulth. Es sei ein großartiger Platz, um die Trolle aus einer Richtung zu attackieren, aus der sie keinen Angriff erwarten.

Denulth ist begeistert und stürmt mit der Kaiserlichen Garde in einer Filmsequenz zum geheimen Überhang, von dem aus, die Trolle erfolgreich überfallen werden.

Abenteuer abgeschlossen.

Abenteuersymbol - Standard.png

Du hast das Abenteuer 'Das Todesplateau' abgeschlossen!
Du erhältst:



1 Abenteuerpunkt
3 Belohnungslampen über je 100 EP
Zugriff auf eine wiederholbare Belohnung
2 Schatzjäger-Schlüssel



Belohnungen

  • 1 Abenteuerpunkt
  • 3 Belohnungslampen über je 100 Ep
  • Wiederholbare Aufgabe von Denulth

Freigeschaltete Gebiete

  • Sicherer Weg nach Trollheim

Zusatzbelohnungen nach Abschluss des Abenteuers

  • Wenn ihr die Versorgungskiste vom Hauptmann der Wache, Denulth, zum Befehlshaber des Hinterhalts gebracht habt, erhaltet ihr weitere Belohnungslampen. Diese Aufgabe könnt ihr so oft wiederholen, wie ihr Spaß daran habt. Für den Meisterumhang der Abenteurer werden 5 Versorgungsläufe erfordert.

Grundlage für weitere Abenteuer und/oder Aufgabenlisten