Der Gefangene von Glouphrie

Aus SchnuppTrupp
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gefangene von Glouphrie - Kalibrieren.jpg

Titel

Der Gefangene von Glouphrie - (The Prisoner of Glouphrie)

G - Mitgliederabenteuer

Kategorie

Meister

Schwierigkeit

Mittel

Dauer

Mittel

Startpunkt

Golrie, in der Höhle unterhalb des Baumgnomendorfes

Voraussetzungen

Abenteuer

  • Der Weg des Glouphrie
  • Die wandernden Elfen
  • Fertigkeiten

    Runenfertigung 61

    Gewandtheit 64

    Diebstahl 64

    Baukunst 62

    Empfehlungen

    Abenteuer

    Keine weiteren

    Fertigkeiten

    Keine weiteren

    Benötigte Gegenstände

    Keine

    Zusätzliche Gegenstände, die das Abenteuer erleichtern

    Keine

    Gegner

    Keine

    Hilfe - Farbtabelle

    Farben - Tabelle zur Glouphrie Abenteuerserie

    Wenn ihr dem Link folgt, findet ihr die Tabellen, die euch bei der Lösung der Aufgabe behilflich sein sollten.

    Das Abenteuer

    Abenteuerstart

    Geht zu Golrie, den ihr in seiner Höhle unterhalb des Baumgnomendorfes finden könnt und sprecht mit ihm.

    Weg des Glouphrie - Verlieskarte Dorf.jpg

    Er zeigt euch einen Brief von seinem Großvater Bolrie.

    Der Brief ist an Großmutter Gena adressiert und enthält einen Hilferuf.


    Natürlich erklärt ihr euch bereit, Golrie zu helfen.

    Sprecht ihn erneut an und fragt, was zu tun sei.

    Brief von Bolrie.jpg

    Er bringt euch dafür an die Oberfläche des Baumgnomendorfs und macht euch mit seiner Mutter Golrana bekannt. 


    Golrana liest den Brief und will sich sofort ins Abenteuer stürzen und nach ihrem Vater suchen. Ihr dürft sie als Abenteurerazubi begleiten.

    Nachdem ihr euch besprochen habt, sollt ihr Golrana nördlich des Observatoriums treffen, um gemeinsam Bolries Weg durch das Galarpos-Gebirge zurück zuverfolgen. 

    Treffpunktbeschreibung.png

    Golrana findet ihr direkt hinter dem Observatorium bei den Hügel-Riesen. Sobald ihr bereit seid, müsst ihr beiden einen Weg nach Lleyta finden.

    Lauft Richtung Westen, bis ihr an ein nicht auf der Landkarte eingezeichnetes Steinfeld kommt.

    Von dort aus nach Norden durch den Wald mit abgestorbenen Bäumen zu einem großen, abgestorbenen Baum, den ihr durchsuchen müsst.

    Unter seinen Wurzeln legt ihr einen kleinen Höhleneingang frei, durch den ihr hindurchkriecht.

    Solltet ihr beim Ausloggen noch in der Höhle sein, müsst ihr beim Einloggen vom Observatorium aus starten.

    In dem Fall Golrana nochmal ansprechen, damit sie euch folgt.

    Der Weg nach Lleyta durch die Berge.jpg

    Der Weg durch das Gebirge

    Gleich am Eingang wartet das erste Hindernis auf euch.

    Ihr entdeckt einen Felsvorsprung in der südlichen Höhlenwand. (Fahrt mit der Maus über diesen Bereich)

    Golrana klettert über den Vorsprung (westlich vom Höhleneingang ) und wirft euch ein Seil zu, das ihr an dem Stalagmiten befestigt. 

    Nun könnt ihr über den Abgrund in Richtung Westen balancieren.


    Balanceakt erstes Hindernis zu Bolrie.jpg

    Kameraperspektive verdreht - Norden nach Osten

    Lauft jetzt nach Süden an einem See, der östlich von euch liegt, vorbei. Von dort aus geht ihr nach Westen weiter bis zu einer Kluft. Überspringt sie. Springt über die nächste Kluft nach Süden und noch einmal über eine Kluft nach Westen.

    Gefangene von Glouphrie - Kluft.jpg

    Jetzt geht es Richtung Norden weiter. Folgt dem Weg bis zu einem See. 

    Ihr müsst von Stein zu Stein springen, um herauszufinden, dass ihr so nicht weiter kommt, da der Abstand vom letzten Stein bis zur anderen Uferseite zu groß ist.

    Hüpft also wieder zurück und untersucht die östliche Höhlenwand.

    Sobald ihr die kleine Spalte in der Höhlenwand gefunden habt, wird Golrana hineinkrabbeln und durch einen, für euch viel zu engen Tunnel ans andere Ufer des Sees gelangen. Von dort wird sie euch einen Stein ins Wasser schubsen. 

    Jetzt könnt ihr das andere Ufer erreichen, indem ihr über die Steine hüpft.


    HIndernis 3 zu Bolrie.jpg

    Von nun an haltet euch erst nach Westen und dann immer nur nach Süden.


    Der Ausgang ist in der südwestlichsten Ecke der Höhle und liegt oberhalb von Lleyta. Durchkriecht die Spalte.

    Um in die Stadt zu können, müsst ihr einen robusten Baum finden, an dem ihr ein Seil anbringen könnt. Folgt dazu dem Weg durch die abgestorbenen Bäume Richtung Westen und dann nach Süden. Sobald ihr Lleyta erblicken könnt, seht ihr auch den robusten Baum. Ihr befestigt ein Seil. (Ihr braucht kein Seil im Inventar haben)


    Gefangene von Glouphrie - Elfenbaum.jpg

    Halterung fürs Seil nach Lleyta.jpg

    Lleyta

    Sobald ihr das Seil runterklettert, werdet ihr ausgeblendet und taucht vor dem Eingang der Bank in Lleyta wieder auf. 

    Golrana begrüßt unbekannter Weise Ilfeen, nach der sie sucht.

    Es Folgt ein Dialog zwischen Golrana und Ilfeen.

    Während der Unterhaltung erfahrt ihr vieles über Bolrie und die Hintergründe, die ihn bewegten, Glouphrie das Handwerk zu legen.

    Ilfeen bringt euch zu Bolries Versteck auf der Schafweide im Nordwesten der Stadt.

    Automatisch steigt ihr eine Leiter hinab und befindet euch in einer Höhle

    Erste Kontakte zwischen Golrana und den Elfen.jpg

    Gleich neben der Leiter liegt ein handgeschriebenes Buch, das ihr nehmen solltet und das sich als Forschungsnotizen herausstellt.

    Darin wird erklärt, wie eine Anti-Illusions-Vorichtung funktioniert.

    (Benutzt die blauen Pfeiltasten, um im nebenstehenden Buch zu blättern)

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen1.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen2.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen3.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen4.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen5.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen6.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen7.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen8.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen9.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen10.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen11.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen12.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen13.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen14.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen15.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen16.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen17.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen18.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen19.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen20.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen21.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen22.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen23.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen24.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen25.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen26.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen27.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen28.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen29.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen30.jpg

    Backward.png  Forward.png

    Anti-Illusions-Vorrichtung bauen

    Anhand der Anleitungen ist es nun an euch erst einmal eine Anti-Illusions-Vorichtung zu bauen.

    Ausser dem Notizbuch sollte am Besten nichts im Inventar sein. 

    Durchsucht nun die Regale, Holzcontainer, das Bild und die Lampen am Eingang, um alle benötigten Materialien zu bekommen.

    Ihr benötigt laut den Forschungsnotizen:

    • 2 lange Bretter (für die Seiten)
    • 2 mittlere Bretter (für oben und unten)
    • 6 kurze Bretter (um die Vorder. und Hinterseite abzudecken)
    • 2 Stoffstreifen (zur Befestigung)
    • 1 Lichtkristall (die Lichtquelle)
    • 1 länglicher Kristall (für den blaugrünen Lichtstrahl)
    • 1 mittleren Kristall (für den magentafarbenen Lichtstrahl)
    • 1 kurzen Kristall (für den gelben Lichtstrahl)
    • Etwas Runenkleber (um das Ganze zusammenzuhalten)

    Die Gegenstände werden automatisch auf den großen Holzcontainer, der als Tisch und Werkbank dient, gelegt, wenn ihr sie gefunden habt.

    Sobald ihr alles beisammen habt, fangt mit dem Bau der Maschine an. Einfach Linksklick auf den großen Holzcontainer, auf dem die Teile abgelegt wurden und die Option: "Bauen" wählen. 

    Bolries Versteck.jpg


    Anti-Illusions-Vorrichtung kalibieren

    Aufgabenstellung

    Nun müsst ihr die Anti-Illusions-Vorichtung neu kalbrieren.

    Dazu benötigt ihr Kristallscheiben in unterschiedlichen Formen und Farben.

    (In welche Form und Farbe ihr eure Kristalle umformen müsst, ist für jeden Spieler verschieden, da die Ergebnisse (Grüne Zahlen im Aufgabenfenster), die ihr erreichen müsst, immer anders sind. Deshalb kann hier nur eine grundsätzliche Erklärung und keine Lösung angeboten werden)

    Aufgabenstellung:

    Sobald ihr die Maschine öffnet, werden euch 3 Zahlen (grün) vorgegeben.

    (Im Beispielfenster 18, 12 und 9)  Diese Zahlen können von Spieler zu Spieler unterschiedlich sein. Ihr seht 3 mal 2 (insgesamt 6) Einwurfschiltze für Kristallscheiben oben im Aufgabenfenster. Somit erwarten euch 3 mathematische Aufgaben.

    Ziel ist es, mit jeweils 2 Kristallscheiben, deren Werte addiert werden, die vorgegebenen Summen (Grüne Zahlen) zu erreichen. Wobei der Wert einer Kristallscheibe abhängig von der Form und der Farbe der Scheibe ist.

    Zusätzlich müssen die beiden Farben der Kristallscheiben, wenn sie gemischt werden, den geforderten Farbton ergeben. (Reines Blaugrün, reines Magenta, reines Gelb)


         

    Fast fertig kallibriert.jpg

    Dazu sind folgende Informationen aus den Forschungsnotizen wichtig.     

    Farbmischung

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen26.jpgGefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen27.jpg

    Reines Blaugrün

    Blau und Grün in gleichen Mengen

    • Beide Kristalle müssen die gleiche Form haben, wobei ein Kristall grün und der andere blau sein muss.
    Achtung: Wenn ihr das Fenster ausklappt, könnt ihr Lösungen sehen.
    Mögliche Kombinationen und ihre Summen
    Reines Blaugrün:
    Summe
    Farbe und Form
    Farbe und Form
    9

    Grüner Kreis

    Blauer Kreis

    18

    Grüne Mandel

    Blaue Mandel

    27

    Grünes Dreieck

    Blaues Dreieck

    36

    Grünes Quadrat

    Blaues Quadrat

    45

    Grünes Fünfeck

    Blaues Fünfeck

    54

    Grünes Sechseck

    Blaues Sechseck

    Reines Magenta

    Magenta lässt sich auf dreierlei Art mischen:

    1) Rot und Blau in gleichen Mengen

    • Beide Kristalle müssen die gleiche Form haben, wobei ein Kristall rot und der andere blau sein muss.
    Achtung: Wenn ihr das Fenster ausklappt, könnt ihr Lösungen sehen.
    Mögliche Kombinationen und ihre Summen
    Reines Magenta
    Summe Farbe und Form Farbe und Form
    6

    Roter Kreis

    Blauer Kreis

    12

    Rote Mandel

    Blaue Mandel

    15

    Roter Kreis

    Violette Mandel

    18

    Rotes Dreieck

    Blaues Dreieck

    24

    Rotes Quadrat

    Blaues Quadrat

    27

    Rotes Dreieck

    Indigo Quadrat

    30

    Rotes Fünfeck

    Blaues Fünfeck

    30

    Rote Mandel

    Violettes Quadrat

    36

    Rotes Sechseck

    Blaues Sechseck

    45

    Rotes Dreieck

    Violettes Sechseck

    2) Drei Einheiten Rot und vier Einheiten Indigo

    • Ein rotes Dreieck und ein indigofarbenes Quadrat, wobei sich die Einheiten auf die Seiten der Kristallform beziehen. (Drei Einheiten bedeutet ein Dreieck)

    3) Rot und die doppelte Menge Violett

    • Eine rote Kristallscheibe und eine violette Kristallscheibe, wobei die Seitenzahl der violetten Kristallscheibe doppelt so hoch sein muss, wie die der roten. Das können nur die nachfolgend genannten drei Kombinationen erfüllen:
    1. Roter Kreis (1) - Violette Mandel (2)
    2. Rote Mandel (2) - Violettes Quadrat (4)
    3. Rotes Dreieck (3) - Violettes Sechseck (6)
    Reines Gelb

    Reines gelb kann auch auf dreierlei Art gemischt werden:

    1) Gleiche Mengen von Rot und Grün

    • Beide Kristalle müssen die gleiche Form haben, wobei ein Kristall rot und der andere grün sein muss.
    Achtung: Wenn ihr das Fenster ausklappt, könnt ihr Lösungen sehen.
    Mögliche Kombinationen und ihre Summen
    Reines Gelb
    Summe Farbe und Form Farbe und Form
    5

    Roter Kreis

    Grüner Kreis

    6

    Gelber Kreis

    Gelber Kreis

    8

    Orange Mandel

    Grüner Kreis

    9

    Gelber Kreis

    Gelbe Mandel

    10

    Rote Mandel

    Grüne Mandel

    12

    Gelber Kreis

    Gelbes Dreieck

    Gelbe Mandel

    Gelbe Mandel

    15

    Rotes Dreieck

    Grünes Dreieck

    Gelber Kreis

    Gelbes Quadrat

    Gelbe Mandel

    Gelbes Dreieck

    16

    Oranges Quadrat

    Grüne Mandel

    18

    Gelber Kreis

    Gelbes Fünfeck

    Gelbe Mandel

    Gelbes Quadrat

    Gelbes Dreieck

    Gelbes Dreieck

    20

    Rotes Quadrat

    Grünes Quadrat

    21

    Gelber Kreis

    Gelbes Sechseck

    Gelbe Mandel

    Gelbes Fünfeck

    Gelbes Dreieck

    Gelbes Quadat

    24

    Oranges Sechseck

    Grünes Dreieck

    Gelbe Mandel

    Gelbes Sechseck

    Gelbes Dreieck

    Gelbes Fünfeck

    Gelbes Quadrat

    Gelbes Quadrat

    25

    Rotes Fünfeck

    Grünes Fünfeck

    27

    Gelbes Dreieck

    Gelbes Sechseck

    Gelbes Quadrat

    Gelbes Fünfeck

    30

    Rotes Sechseck

    Grünes Sechseck

    Gelbes Quadrat

    Gelbes Sechseck

    Gelbes Fünfeck

    Gelbes Fünfeck

    33

    Gelbes Fünfeck

    Gelbes Sechseck

    36

    Gelbes Sechseck

    Gelbes Sechseck

    2) Grün und die doppelte Menge Orange

    • Eine grüner Kristallscheibe und eine orange Kristallscheibe, wobei die Seitenzahl der orangen Kristallscheibe doppelt so hoch sein muss, wie die der grünen. Das können nur die nachfolgend genannten drei Kombinationen erfüllen:
    1. Grüner Kreis (1) - Orange Mandel (2)
    2. Grüne Mandel (2) - Oranges Quadrat (4)
    3. Grünes Dreieck (3) - Oranges Sechseck (6

    3) Irgendeine Menge Gelb

    • Zwei gelbe Kristalle, wobei auch zwei gelbe der gleichen Form in Frage kommen können

    Formen und Farben

    Multipliziert man die Seitenzahl der Kristallform mit dem der Farbe zugeordneten Wert, erhält man die Werte der einzelnen Kristallscheiben.
    Beispiel: Ein violettes Fünfeck hat den Wert 35, da der Wert für Violett 7 und die Seitenzahl des Fünfecks 5 ist. 7 multipliziert mit 5 ergibt 35.

    Wenn ihr das Fenster ausklappt, könnt ihr die Wertetabelle sehen
    Farben
    Kreis
    Mandel
    Dreieck
    Quadrat
    Fünfeck
    Sechseck
    Rot
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    Orange
    2
    4
    6
    8
    10
    12
    Gelb
    3
    6
    9
    12
    15
    18
    Grün
    4
    8
    12
    16
    20
    24
    Blau
    5
    10
    15
    20
    25
    30
    Indigo
    6
    12
    18
    24
    30
    36
    Violett
    7
    14
    21
    28
    35
    42
    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen30.jpg

    Formen

    Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, konntet ihr keine Kristallscheiben finden. Das bedeutet ihr müsst sie selbst herstellen.

    Nebenstehende Forschungsnotizen zeigen euch, dass der Füllstand einer mit Wasser gefüllte Schüssel Auswirkung auf die Form einer Kristallscheibe hat. Eine leere Schüssel erzeugt einen Kreis und eine volle Schüssel ein Sechseck.

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen29.jpg

    Beschäftig euch jetzt aber erst einmal mit eurer Aufgabe.

    Ihr solltet, bevor ihr die Kristallscheiben herstellt, erst einmal versuchen herauszufinden, welche Kristallscheiben zur Lösung in Frage kommen.

    Gefangene von Glouphrie - Kalibrieren.jpg

    Vorgehensweise am Beispiel

    Vorgehensweise am Beispiel:

    (Bitte beachtet, dass das Folgende nur als mögliche Vorgehensweise und als Beispiel dienen soll, aber nicht eure Lösung sein muss)

    Aufgabe 1

    • Erzielt werden muss die Summe 9 (erste grüne Zahl im Aufgabenfenster)
    • Die Kombination der Farben der Kristallscheiben muss reines Blaugrün ergeben.
    • Information wie man reines blaugrün mischt:
    • Blau und Grün in gleichen Mengen - beide Kristalle müssen die gleiche Form haben.
    • Die Werte ermitteln oder einen Blick in die Wertetabelle werfen
    • Grün hat den Wert 4 und Blau den Wert 5, wenn der Kreis für den der Wert 1 steht gewählt wird. Also benötigt man eine kreisförmige, grüne Kristallscheibe und eine kreisförmige, blaue Kristallscheibe. 4+5 ergibt 9


    Aufgabe 1:

    Grün hat den Wert 4 und Blau den Wert 5. Da 4+5 schon 9 ergibt, kann nur der Kreis als Form in Frage kommen, da ihm die Zahl 1 zugewiesen wurde.


    Klappt das Fenster aus, um die Wertetabelle zu öffnen
    Farben
    Kreis
    Mandel
    Dreieck
    Quadrat
    Fünfeck
    Sechseck
    Rot
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    Orange
    2
    4
    6
    8
    10
    12
    Gelb
    3
    6
    9
    12
    15
    18
    Grün
    4
    8
    12
    16
    20
    24
    Blau
    5
    10
    15
    20
    25
    30
    Indigo
    6
    12
    18
    24
    30
    36
    Violett
    7
    14
    21
    28
    35
    42

    Aufgabe 2

    • Erzielt werden muss die Summe 45 (zweite grüne Zahl im Aufgabenfenster)
    • Die Kombination der Farben soll reines Magenta ergeben.
    • Information wie man reines Magenta mischt:
    • Rot und Blau in gleichen Mengen - beide Kristalle müssen die gleiche Form haben
    • Ermittelt die Werte oder werft einen Blick in die Wertetabelle - Da 45 eine hohe Zahl ist, schaut man sich die Werte des roten Sechsecks und des blauen Sechsecks an. Das rote Sechseck hat einen Wert von 6 und das blaue Secheck einen Wert von 30. 6+30 ergibt 36. Also ist diese Kombination nicht möglich.
    • Die nächste Kombination überprüfen:
    • Drei Einheiten Rot und vier Einheiten Indigo - ein rotes Dreieck und ein indigofarbenes Quadrat. Das rote Dreieck hat einen Wert von 3 und das indigofarbene Quadrat einen Wert von 24. 3+24 ergiibt 27. Also ist diese Kombination ebenfalls nicht möglich.
    • Die letzte Kombination überprüfen:
    • Rot und die doppelte Menge Violett - eine rote Kristallscheibe und eine violette Kristallscheibe, wobei die Seitenzahl der violetten Kristallscheibe doppelt so hoch sein muss, wie die der roten.
    • Das violette Sechseck hat einen Wert von 42 und das rote Dreieck einen Wert von 3. Das Sechseck hat doppelt so viele Seiten wie das Dreieck. 42+3 ergibt 45. Somit sind eine violette, sechseckige Kristallscheibe und eine rote, dreieckige Kristallscheibe die Lösung für diese Aufgabe.


    Aufgabe 2:

    Für Rot kommen nur die Formen:

    Kreis - Wert 1, Mandel - Wert 2 und Dreieck - Wert 3 in Frage.

    Für Violett entsprechend die Formen mit doppelter Seitenzahl:

    Dreieck - Wert 21, Quadrat - Wert 28 und Sechseck - Wert 42.

    Folglich ist das Ergebnis: Rotes Dreieck Wert 3 und Violettes Sechseck Wert 42 ergibt 45.


    Klappt das Fenster aus, um die Wertetabelle zu öffnen
    Farben
    Kreis
    Mandel
    Dreieck
    Quadrat
    Fünfeck
    Sechseck
    Rot
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    Orange
    2
    4
    6
    8
    10
    12
    Gelb
    3
    6
    9
    12
    15
    18
    Grün
    4
    8
    12
    16
    20
    24
    Blau
    5
    10
    15
    20
    25
    30
    Indigo
    6
    12
    18
    24
    30
    36
    Violett
    7
    14
    21
    28
    35
    42

    Aufgabe 3:

    • Die Summe der beiden Kristallscheiben soll 21 ergeben. (dritte grüne Zahl im Aufgabenfenster)
    • Die Kombination der beiden Kristallscheiben soll reines Gelb ergeben.
    • Information wie man reines Gelb mischen kann:
    • Gleiche Mengen von Rot und Grün - beide Kristalle müssen die gleiche Form haben.
    • Ermittlung der Werte oder Vergleich mit der Wertetabelle: Gleiche Formen von Rot und Grün ergeben laut Tabelle folgenden Möglichkeiten: 1+4 ergibt 5, 2+8 ergibt 10, 3+12 gegibt 15, 4+16 ergibt 20, 5+20 ergibt 25 und 6+24 ergibt 30. Also ist diese Kombination nicht möglich.
    • Überprüfung der nächsten Kombinationsmöglichkeit:
    • Grün und die doppelte Menge Orange - eine grüner Kristallscheibe und eine orange Kristallscheibe, wobei die Seitenzahl der orangen Kristallscheibe doppelt so hoch sein muss, wie die der grünen.
    • Vergleich mit der Wertetabelle: Grüner Kreis hat den Wert 4, die doppelte Seitenzahl der orangenen Scheibe, also die orangefarbende Mandel hat einen Wert von 4. Addiert ergeben die beiden Zahlen einen Wert von 8. Die grüne Mandel hat einen Wert von 8, dazu passend wäre das orangefarbende Quadrat, welches ebenfalls einen Wert von 8 hat. Addiert ergeben sie 16. Das grüne Dreieck hat einen Wert von 12 und das orangene Sechseck einen Wert ebenfalls einen Wert von 12. Die Additon ergibt 24. Also ist diese Kombination ebenfalls nicht möglich.
    • Überprüfung der letzen Kombinationsmöglichkeit:
    • Irgendeine Menge Gelb - zwei gelbe Kristallscheiben. Hier ergeben sich jetzt folgende Lösungen, von der ihr irgendeine wählen könnt.
    1. Gelber Kreis (3) und gelbes Sechseck (18) ergibt 21
    2. Gelbe Mandel (6) und gelbes Fünfeck (15) ergibt 21
    3. Gelbes Dreieck (9) und gelbes Quadrat (12) ergibt 21


    Aufgabe 3:

    Nachdem die Überprüfung der beiden ersten Möglichkeiten Reines Gelb zu mischen, nicht das richtig Ergebnis brachte, kann nur noch gelten:

    Zwei gelbe Formen, deren Werte addiert werden, muss den Wert 21 ergeben:

    Gelbes Dreieck - Wert 3 und gelbes Sechseck - Wert 18 ergibt 21.

    Gelbe Mandel - Wert 6 und gelbes Fünfeck - Wert 15 ebenso

    Gelbes Dreieck - Wert 9 und gelbes Quadrat - Wert 12 gleichfalls.

    Für die Kalibrierung kann eine der Paarung gewählt werden.

    Klappt das Fenster aus, um die Wertetabelle zu öffnen
    Farben
    Kreis
    Mandel
    Dreieck
    Quadrat
    Fünfeck
    Sechseck
    Rot
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    Orange
    2
    4
    6
    8
    10
    12
    Gelb
    3
    6
    9
    12
    15
    18
    Grün
    4
    8
    12
    16
    20
    24
    Blau
    5
    10
    15
    20
    25
    30
    Indigo
    6
    12
    18
    24
    30
    36
    Violett
    7
    14
    21
    28
    35
    42

    Herstellung von Kristallscheiben

    Herstellung der Kristallscheiben

    Nachdem ihr wißt, welche Kristallscheiben ihr benötigt, könnt ihr mit der Herstellung beginnen.

    Aus dem Holzcontainer östlich der singenden Schüssel könnt ihr winzigen Kristall-Samen (maximal 3 auf einmal) entnehmen, die ihr nun zu Kristallscheiben formen könnt.

    Das Prisma, welches zwischen der singenden Schüssel und dem Ständer steht, kann im oder gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden, wodurch sich die Farbe der singenden Schüssel entsprechend verändert. Hier habt ihr die Auswahl der Farben von Rot bis Violett. Durch die Einstellung des Prismas erhält der Kristall-Samen die entsprechende Farbe.

    Nun muss noch die Form eingestellt werden. Dies geschieht durch die Wasserstandsmenge in der singenden Schüssel. Wenn ihr auf die Schüssel klickt, erhaltet ihr unter anderem die Option: "Füllen"  Je Klick füllt ihr eine Portion Wasser hinzu. Wählt ihr die Option: "Ausleeren" entnehmt ihr eine Portion Wasser. Mit der Option: "Untersuchen" erhaltet ihr Information über die Farbe der Schüssel und den Füllstand des Wassers.

    Gefangene von Glouphrie - Forschungsnotizen29.jpg

    Gefangene von Glouphrie - Schüssel.jpg

    Wenn ihr die erforderlichen Einstellungen vorgenommen habt, wählt ihr per Rechtsklick auf die Schüssel die Option: "Singen lassen". Nun werden alle Kristall-Samen in eurem Inventar in die ausgewählte Kristallscheibe umgeformt. Ihr könnt diese Kristallscheiben über die Option: "Kristall zurückverwandeln" wieder zu Kristall-Samen verwandeln.

    Die Arbeitsschritte noch einmal in Reihenfolge.

    1. Kristall-Samen aus dem Container holen
    2. Prisma auf die gewünschte Farbe einstellen
    3. Singende Schüssel auf den passenden Füllstand bringen
    4. Schüssel singen lassen.

    Stellt nun die Kristallscheiben, die ihr für die Lösung ermittelt habt, her.


    Gefangene von Glouphrie - Singende Schüssel.jpg

    Kalibrieren

    Geht zurück zum großen Holzcontainer, an dem ihr nun die Kalibrierung vornehmen könnt. Die Kristallscheiben befinden sich jetzt im Fenster, an dem ihr sonst euer Inventar sehen könnt.

    Klickt auf eine Kristallscheibe. Sie landet in der Hand im Aufgabenfenster.

    Klickt dann auf den Schlitz, in dem die Kristallscheibe eingeworfen werden soll.

    Bestätigt eure Eingabe, nachdem alle 6 Kristallscheiben eingeworfen wurden, über die Schaltfläche mit dem grünen Haken im Aufgabenfenster.

    Sobald die Anti-Illusionsmaschine kalibriert ist, sprecht kurz mit Golrana.

    Sie schnallt sich die Vorrichtung auf den Rücken und möchte euch an der Bank in Lleyta treffen, von wo es dann weiter gehen wird.

    Bevor ihr dorthin geht, bietet sie euch einmalig an, sämtliche Kristalle aus eurem Inventar zu nehmen.

    Gefangene von Glouphrie - Kalibrierung.jpg

    Aprosandra

    Gebt Golrana an der Bank Bescheid.

    Nun blendet der Bildschirm kurz aus und im nächsten Moment steht ihr wieder am robusten Baum, östlich von Lleyta.

    Sprecht Golrana an. Ihr müsstet die Gegend auskundschaften. Vielleicht würde die Maschine ja etwas enthüllen. Irgendwo in diesem Gebirge müsse es einen Eingang nach Arposandra geben.

    Folgt dem Weg durch den Wald mit abgestorbenen Bäumen ein Stück nach Norden. Golrana macht euch plötzlich auf eine Änderung aufmerksam. Gleich in der Felswand findet ihr das Gitter eines Lüftungsschachtes. Öffnet dieses und klettert hinein. Der Bildschirm ist währendessen schwarz.

    Der versteckte Weg nach aprosada.jpg Kameraperspektive verdreht - Norden nach Süden

    Es folgt eine Filmszene, in der ihr eine sonderbare Entdeckung macht.

    Ein Gnom, mit Bolries Aussehen, führt militärische Übungen mit Gnomen aus, die wie Glough angezogen sind.

    Drill im Schacht.jpg

    Aus Sorge bemerkt zu werden, klettert ihr weiter den dunklen Schacht hinunter, bis ans Ende des Seils. (Schwarzer Bildschirm)

    "Aus Versehen" stürzt ihr ab, während sich Golrana an einem Gitter oberhalb auffangen konnte. 

    Achtung: Eure Kameraperspektive verstellt sich dabei.

    Geht nun ein Stück in den Raum hinein und die Kamera wird auf die Schildkröten schwenken, die eifrig Bergbau betreiben.

    Da ihr ja nicht entdeckt werden wollt, geht ihr nicht weiter in den Raum, sondern die Treppen im Westen nach oben.

    (Anmerkung: Solltet ihr bis dahin mal ausgeloggt sein, müsst ihr von der Bank nochmal starten)

    Die Wege trennen sich.jpg

    Neben euch werdet ihr einen Spitzel entdecken, der auf einer Stange hockt.

    Es schaut aus wie die Kreaturen, die ihr schon aus den vorangegangenen Abenteuern kennt.

    Glücklicherweise schaut er nicht in die Richtung, in die ihr gehen müsst, um zu Bolrie zu gelangen.


    Spitzel.jpg

    Eure Aufgabe besteht jetzt darin, Bolrie und Golrana zu finden.

    Bolrie befindet sich ganz im Osten im letzten Raum in der hintersten Zelle.

    Geht also in Richtung Osten den Gang entlang.

    Dort trefft ihr auf einen weiteren Spitzel. Diesen müsst ihr umdrehen, damit er die Wand anstarrt und euch nicht entdecken kann.

    Gefangene von Glouphrie - Drehen Spitzel.jpg

    Geht nördlich des Spitzels durch die beiden Gittertüren und sprecht mit der Wache 103, einem entstellten Terrorvogel.

    Was ihr der Wache erzählt, ist egal. Am Ende trickst ihr sie aus, indem ihr sagt, der Test sei bestanden. Die Wache verlässt den Raum.


    Wache 103 ausgetrickst.jpg

    Knackt das Schloss an Bolries Zelle im Nordwesten des Gefängnisses und sprecht ihn an.

    Durch die jahrelange Gefangenschaft müsst ihr ihn erst mal davon überzeugen, dass ihr kein weiterer Illusionszauber seid. 

    Im Laufe des Dialogs stellt euch Bolrie folgende Fragen, um eure Identität zu überprüfen.

    • 1. Wie lautet der Name des Elfens, der in dem Brief erwähnt wird, den Sie erhalten haben?
    Ilfeen
    • 2. An wen war der Brief adressiert?
    An Gena!
    • 3. Wie haben Sie Arposandra gefunden?
    Ihr berichtet ihm, dass ihr eine tragbare Anti-Illusions Vorrichtung gebaut habt.
    • 4. Wenn Sie wirklich eine Anti-Illusions-Vorrichtung gebaut haben, wie viele verschiedene farbig, kristallene Scheiben können dann mit der singenden Schüssel hergestellt werden?
    42
    • 5. In meinem Labor hängt ein Bild an der Wand. Was ist darauf abgebildet?
    Der gewaltige Baum


    Da ihr alles richtig beantworten konntet, entschuldigt er euch wegen seines Misstrauens und bittet euch seine Tochter mit ihm zusammen zu suchen.


    Überzeugungskunst ist gefragt.jpg

    Nun wird euch Bolrie folgen. Geht mit ihm nach Westen zur Treppe zurück und dort in den schmalen Gang etwas westlicher.

    Sobald ihr die erste Nische erreicht habt, lasst ihr automatisch Bolrie in dieser warten.

    Geht den Gang weiter Richtung Süden und tretet durch die Tür.


    Sicheres Versteck für Bolrie.jpg

    Es folgt eine Filmszene.

    Hinter Kisten versteckt, findet ihr Golrana. Sie beobachtet etwas sehr Interessantes.

    Auch ihr schaut dem Treiben zu und klickt euch durch die Dialoge des Bedieners und Züchters.

    Nun seht ihr wie eine Reihe Terrorvögel durch eine Maschine laufen.

    Der Bediener hofft, dass es diese Mal besser mit der Umwandlung läuft als beim letzten Mal, bei der es zu 100% schief lief.

    Die erste Umwandlung klappt perfekt. Nur das hübsche Vogelweibchen hat es nicht geschafft und wird eine Falltüre hinuntergeworfen.

    Eine weitere Entdeckung.jpg

    Nachdem das entstellte Terrorvogelweibchen die Klappe hinuntergestoßen wurde, geht plötzlich der Alarm los. 

    Aus Sorge um Bolrie rennt ihr zusammen mit Golrana aus dem Raum. Ein kurzes Stück weiter steht er auch.

    Ihr unterbrecht die Wiedersehensfreude.



    Wiedersehen und flucht.jpg

    Das Bild blendet aus und ihr findet euch draussen am Eingang des Lüftungsschachtes wieder. 


    Da die möglichen Verfolger euch über einen anderen Weg einholen könnten,

    versperrt ihr den Zugang nach Aprosandra mit dem großen Felsen, der der Öffnung gegenüber liegt. 

    Versperrt den fluchtweg.jpg

    Sprecht Golrana an.

    Es folgt eine weitere Filmszene.

    Endlich ist Zeit das lang ersehnte Wiedersehen zu genießen. 

    Golrana hat ihrem Vater vieles zu erzählen. Geduldig klickt ihr euch durch die Unterhaltung.

    Endlich Zeit fürs Wiedersehen mit Bolrie.jpg

    Nachdem Golrana einige gewaltige Samenhülsen des Gewaltigen Baums in die Luft geschossen hat, erscheint ihr Mann, Kapitän Belmondo und zwei seiner Gomenpilot-Kollegen.

    Ein neuer Gnomengleiterlandeort in der Nähe des Baumgnomendorfes wird zu Ehren des verschollenen Bruders König Bolrens eingerichtet und gemeinsam werdet ihr dort hingeflogen.

    Zurück ins baumgnomendorf.jpg

    AbenteuerAbschluss

    Auch hier ist das Wiedersehen groß, nachdem das erste Mißtrauen beseitigt wurde. 

    Vieles wird gesagt, erklärt und zum Schluß wird euer Zutun mit einem hübschen Geschenkpaket belohnt.


    Mißtrauen selbst beim könig.jpg

    ! Herzlichen Glückwunsch ihr habt das Abenteuer erfolgreich abgeschlossen ! Gefangene von Glouphrie - Ende.jpg




    Belohnungen

    1 Abenteuerpunkt

    60.000 Erfahrungspunkte in Diebstahl und Gewandtheit

    50.000 Erfahrungspunkte in Baukunst

    45.000 Erfahrungspunkte in Runenfertigung

    Eine neue Gnomengleiterstation beim Baumgnomendorf Golran

    Golrana, im Baumgnomendorf verwahrt eure Samen des Seins

    Ein Fussweg durchs Galarpos-Gebirge nach Lleyta

    Ilfeen wandert nach Beginn des Abenteuers in Lleyta umher und kann Kristall-Samen aufladen.

    Achtung:

    Falls ihr das Abenteuer: Die Trauernden I noch nicht begonnen habt.

    Ihr könnt Lleyta nur durch den Fußmarsch durch das Galarpos-Gebirge erreichen und betreten.

    Ihr könnt den Baum im Nordwesten von Lleyta nicht durchschreiten.

    Sprecht ihr Arianwyn in der Bank von Lleyta an, werdet ihr vor den Baum im Nordwesten außerhalb von Lleyta teleportiert und kommt nicht mehr zurück durch den Baum in die Stadt.

    Durch das Bekämpfen von Elfen-Kriegern könnt ihr jedoch Kristall-Teleport-Samen erhalten, welche ihr nach Beginn des Abenteuers Die Trauernden I bei Ilfeen aufladen könnt, indem ihr die Samen mit ihr benutzt.

    Sobald ihr das Abenteuer: Die Trauernden I beginnt, indem ihr Eluned ansprecht, erhaltet ihr von ihr einen Kristall-Teleport-Samen mit vier Ladungen und könnt Lleyta durch dem Baum im Nordwesten der Stadt betreten und verlassen. Ab dann wird auch Arianwyn mit euch sprechen.

    Freigeschaltete Gebiete

    Transportsysteme

    Zusatzbelohnungen nach Abschluss des Abenteuers

    Grundlage für weitere Abenteuer und/oder Aufgabenlisten