Die verseuchte Stadt

Aus SchnuppTrupp
Wechseln zu: Navigation, Suche
Übersichtskarte - Ardougne - Verseuchte Stadt.jpg

Titel

Die verseuchte Stadt

(Plague City)

V - Mitgliederabenteuer

Kategorie

Neulinge

Schwierigkeit

Leicht

Dauer

Mittel

Startpunkt

Edmond in Ost-Ardougne

Voraussetzungen

Abenteuer

Keine

Fertigkeiten

Keine

Empfehlungen

Abenteuer

  • Keine
  • Fertigkeiten

    Keine weiteren

    Benötigte Gegenstände

    Dwellbeeren - können in Mc Grubors Wald gefunden werden

    Seil

    Spaten (Werkzeuggürtel funktioniert)

    4 Eimer Wasser - Ein Eimer liegt in Edmonds Garten und im Haus gibt es einen Wasseranschluss

    Bild von Elena - liegt auf dem Tisch in Edmonds Haus

    Für das Katerfrühstück - Schokoladenpulver, Schnapfengras und einen Eimer Milch

    Zusätzliche Gegenstände, die das Abenteuer erleichtern


    Gegner

    Keine

    Das Abenteuer

    Abenteuerbeschreibung

    Begebt euch nach Ost-Ardougne zu Edmond, den ihr im Garten hinter seinem Haus findet.

    Sprecht ihn an und er erzählt euch von seiner Tochter Elena, die vermisst wird. Sie sei Heilerin und Missionarin und wäre nach West-Ardougne gegangen, um dort den Menschen zu helfen, die unter einer Seuche litten.

    Sobald ihr einwilligt, Elena zu suchen, erklärt er euch, dass ihr für den Aufenthalt in West-Ardougne eine Schutzmaske tragen müsstet. Seine Frau habe eine solche Maske auch für Elena hergestellt. Für die Maske, die seine Frau Alrena für euch herstellen könne, bräuchtet ihr Dwellbeeren, die in McGrubors Wald wachsen würden.

    Verseuchte Stadt - Abenteuerstart.jpg
    Sobald ihr die Dwellbeere habt, geht zu Edmonds Frau Alrena, die in ihrem gemeinsamen Haus zu finden ist. Sie stellt euch die erforderliche Schutzmaske her und informiert euch, dass sie eine weitere für alle Fälle in ihrem Schrank verstecken würde.

    Als ihr euch im Haus umschaut, seht ihr ein Bild von Elena auf dem Tisch liegen und packt es vorsichtshalber ein.

    Verseuchte Stadt - Alrena.jpg

    Geht nun zurück zu Edmond und sprecht ihn erneut an. Er sagt euch, dass die Kanalisation von Ardougne sich direkt unter seinem Garten befände. Durch diese würdet ihr Zugang zu West-Ardougne erlangen. Ihr müsset dazu lediglich den harten Boden seines Ackers mit Wasser aufweichen und graben.

    Praktischerweise findet ihr einen Eimer direkt im Garten. Holt vier Eimer Wasser aus der Küche des Hauses und schüttet sie auf die Schlammpfütze, die zwischen der Kohlkopf- und der Kartoffelreihe liegt. Wenn der Boden weich genug ist, erhaltet ihr eine entsprechende Meldung und könnt an dieser Stelle graben.

    Verseuchte Stadt - Schlammpfütze.jpg
    Ihr fallt hinab in die Kanalisation, wohin Edmond euch folgt. Sprecht Edmond an und ihr erfahrt, dass das Rohr im Süden euch an die Oberfläche in West-Ardougne bringen wird.

    Untersucht also das Rohr im Süden. Ihr könnt eine Option heraufsteigen entdecken, nur die Gitter scheinen euch den Weg zu versperren. Versucht das Gitter zu öffnen. Es gelingt euch nicht. Befestigt euer mitgebrachtes Seil am Rohr und zieht daran. Alleine schafft ihr es nicht, also bittet Edmond euch zu helfen. Edmond hilft euch und sagt, ihr solltet nach einem alten Freund namens Jethick Ausschau halten.

    Verseuchte Stadt - Kanalisation1.jpg
    Zieht eure Schutzmaske an und steigt am Rohr hinauf. Ihr befindet euch auf dem Markt von West-Ardougne.

    Gleich im östlichen Bereich des Marktplatzes solltet ihr Jethick finden und auf Elena ansprechen. Gut, dass ihr das Bild Elenas mitgenommen habt, denn er erkennt sie und ist bereit euch zu helfen. Er nennt euch den Namen der Familie Rehnison, die in einem kleinen Fachwerkhaus gleich nördlich leben würde. Wahrscheinlich würde Elena dort untergekommen sein. Er gibt euch ein Buch (Rübenzucht für Anfänger), dass er von ihnen geliehen habe und bittet euch, es ihnen zurückzugeben.

    Verseuchte Stadt - Jethick.jpg
    Das Haus der Rehnisons steht nördlich des Marktes an der Nordmauer der Stadt. Versucht die Türe zu öffnen. Ted Rehnison denkt, ihr wäret ein Händler und will euch wegschicken. Ihr erklärt, dass ihr ein Freund Jethicks wäret, der das geliehende Buch zurückbrächte. Beim Eintreten übergebt ihr automatisch das Buch und man ist bereit mit euch zu reden. Ihr erfahrt, dass Elena vermutlich entführt worden sei und Milli, die Tochter des Hauses sie als Letztes gesehen habe.

    Milli sei oben im Haus und ihr solltet mit ihr reden. Steigt die Leiter hinauf und sprecht Milli an. Tatsächlich habe sie gesehen, dass Elena ein Sack über den Kopf gezogen wurde und sie in ein großes, verrammeltes Haus im Süden der Stadt gebracht worden sei.

    Verseuchte Stadt- Familie Rehnison.jpg
    Sucht nun dieses Haus im Süden von West-Ardougne. Es hat zwei Türen, auf denen jeweils ein großes, schwarzes Kreuz zu sehen ist. Als ihr versucht, das Haus zu betreten, werdet ihr von wachhabenden Trauernden daran gehindert und man sagt euch, dass ihr keinen Einlass in dieses Seuchenhaus erhalten werdet. Um es betreten zu dürfen, müsstet ihr eine Erlaubnis vom Anführer der Trauernden oder von Hauptmann der Stadtwache, namens Bravek vorweisen können. Verseuchte Stadt - Haus im Süden.jpg

    Kameraperspektive verdreht - Norden nach Süden

    Hauptmann Bravek ist auf der ersten Etage im Osten des großen Hauses an der Nordseite des Marktes zu finden. Doch er möchte nicht gestört werden.

    Redet stattdessen mit dem Angestellten im Erdgeschoß, der euch im Bürgerbüro von West-Ardougne willkommen heißt. Fragt ihn nach einer Erlaubnis ein Seuchenhaus betreten zu dürfen. Dieser will euch zur Zentrale der Trauernden schicken, doch lasst euch nicht abwimmlen und erklärt die Dringlichkeit der Angelegenheit. Er kontaktiert Hauptmann Bravek und schließlich wird euch der Einlass zum Hauptmann gewährt.

    Geht die große Treppe in Richtung Osten hinauf und betretet Hauptmann Braveks Raum.

    Ihm ginne es gar nicht gut, denn er habe die Nacht zuvor gezecht und leide nun unter Kopfschmerzen. Es sei aber wirklich dringend, erklärt ihr. Ärgerlicherweise habe sich seine Kräuterhändlerin die Seuche eingefangen und könne ihm so nicht mehr das beste Heilmittel gegen einen schlimmen Kater herstellen, klagt er weiter. Ihr fragt nach der Rezeptur des Mittels und erhaltet einen zerfledderten Zettel von Bravek.

    Verseuchte Stadt - Hauptmann Bravek und der Kopfschmerz.jpg
    Trudis Rezept für ein Katerfrühstück.

    Gebt also Schokopulver in einen Eimer Milch und fügt Schnapfengras hinzu.

    Nachdem er es getrunken hat, geht es ihm sichtlich besser und er gibt euch den gewünschten Durchsuchungbefehl, nachdem ihr ihm den Sachverhalt erläutert hattet.

    Verseuchte Stadt - Zerfledderter Zettel.png
    Geht also wieder zurück zu dem Haus, indem ihr Elena vermutet. Zeigt den Durchsuchungbefehl vor und schlüpft, sobald der Trauernde seinen Vorgesetzten darauf anspricht, durch die Türe.

    Sucht nun Elena.

    Im Keller werdet ihr schließlich fündig. Versucht die Türe des Gefängnisses zu öffnen. Sie ist verschlossen. Elena spricht euch an und ihr erfahrt, dass der Schlüssel für die Zellentüre in der Nähe sein müsste.

    Geht die Treppe wieder hinauf und durchsucht den Raum nach dem Schlüssel. Er liegt in einem der Fässer verborgen.

    Geht zurück in den Keller und öffnet die Zellentüre. Redet mit Elena. Sie wäre auf dem Rückweg nach Ost-Ardougne gewesen, als man sie entführt habe. Sie habe einige Proben dabei gehabt, die sie testen wolle, um vielleicht ein Gegenmittel für die Seuche herstellen zu können.

    Verseuchte Stadt- Elena im Gefängnis.jpg
    Ihr selbst geht wieder in die Kanalisation hinab und trefft dort auf Edmond, mit dem ihr euch zum Abschluss unterhaltet. Verseuchte Stadt - Abenteuerabschluss.png

    Belohnungen

    1 Abenteuerpunkt

    2.425 Erfahrungspunkte in Bergbau

    Möglichkeit, Ardougne-Zauberfoki herstellen zu dürfen

    Gasmaske

    Freigeschaltete Gebiete

    Zugang nach West-Ardougne

    Transportsysteme

    Ardougneteleportzauber, wenn Magiestufe 51 vorhanden

    Grundlage für weitere Abenteuer und/oder Aufgabenlisten

    Ein biologisches Risiko