Stein von Jas

From SchnuppTrupp
Jump to: navigation, search

Der Stein von Jas wurde von der Urgöttin Jas (siehe Götter Gielinors und anderer Dimensionen) noch vor dem 1. Zeitalter Gielinors geschaffen. Sie betraute die Ahnendrachen mit seinem Schutz.

Im Laufe der Zeit hat der Stein mehrere "Besitzer", z. B. Saradomin, der damit seine Befehlshaberin Zyliana von einer Kampfwunde heilt (Das Ritual der Mahjarrat). Guthix fand den Stein auf seiner Urheimatwelt (Naragi-Götterkrieg; Götter Gielinors und anderer Dimensionen; Die Welt erwacht). Mit ihm führte Guthix die Magie auf Gielinor ein und schuf mit ihm Runensteine und -essenzen. Mit Hilfe des Steins gestaltete Guthix die Welt Gielinor fort.

Beim 18. Ritual der Mahjarrat, war der Stein dort bereits durch Lucien versteckt worden. Als er dort den Stein beschwor, erschienen Ahnendrachen und töteten unter anderem auch ihn, da dieser ein unberechtigter Nutzer des Steins gewesen war. Anschließend konnte sich der Mahjarrat Sliske, der schon das Urartefakt des Stabs des Armadyl und dessen empyreische Zitadelle in seinen Besitz bringen konnte, auch in den Besitz des Steins von Jas setzen (Tod in Not).

Siehe auch: Adrasteia.