Fluch des Schwarzsteins

Aus SchnuppTrupp
Wechseln zu: Navigation, Suche

Titel

Fluch des Schwarzsteins

Curse of the Black Stone

Kategorie

SpielbarkeitGibt an, ob das Abenteuer von allen Spielern oder nur Mitgliedern gespielt werden kann
Mitglied.png Mitglieder
SchwierigkeitGibt die Schwierigkeit des Abenteuer an, wie sie von Jagex festgelegt wurde
Meister
DauerGibt die Dauer des Abenteuer an, wie sie von Jagex festgelegt wurde
Lang
EpocheGibt die Epochenzuordnung nach Jagex an. Abenteuer des 5. Zeitalters spielen zeitlich vor Die Welt erwacht, die des 6. danach. Als unklar beschriebene Abenteuer könnten in beiden Epochen stattfinden.
6. Zeitalter


Startpunkt

Sprecht mit Bryll Thoksdottier bei Daemonheim

Voraussetzungen

Abenteuer

Fertigkeiten

Keine weiteren

Empfehlungen

Abenteuer

Sliskes Endspiel

Seemannsgrab

Um die Hintergrundgeschichte und Charaktere dieses Abenteuers wirklich nachvollziehen zu können, empfehlen wir, vorher die oben vorgeschlagenen Abenteuer abzuschließen.

Fertigkeiten

Eine Kampfstufe von 110 oder höher wird empfohlen.

Benötigte Gegenstände

  • Ein ungeschliffener Drachenstein
  • Seil
  • Ein roher Fisch (egal welche Art)
  • Eine Gesetzes-Rune
  • Kampfausrüstung
  • Ausrüstung, um die Festung der Schwarzen Ritter betreten zu können

Zusätzliche Gegenstände, die das Abenteuer erleichtern

Gegner

  • Gegner im Elite-Kerker
    • Tempel von Aminishi
    • Ahnendrachen-Labor
    • Schattenriff

12 Krabbiatoren

Das Abenteuer

Abenteuerstart

Sprecht per Rechtsklickoption mit Bryll Thoksdottir, die sich nahe des Zielorts des Alliiertenring-Teleports befindet. Wählt die Option [Fluch des Schwarzsteins], woraufhin euch Bryll darüber informiert, dass sie durch ihr Netz aus Informanten auf etwas großes gestoßen sei, welches die Welt gefährden könnte.

Nehmt das Abenteuer im sich nun öffnenden Fenster an.

Belohnungsläden in Daemonheim.jpg
Bryll fordert euch auf, mit einem ihrer Informanten zu sprechen, der sich in der Arc-Region befindet, da sie selbst die Ereignisse nicht vollständig begreift. Zudem habe ihr Informant, der sich die Jadespinne nennt, sich seltsamerweise direkt nach euch erkundigt.

Ihr solltet zunächst nach Waiko in der Arc-Region reisen, um eventuell einige Hinweise auf den Verbleib der Jadespinne zu erhalten.

Die Suche nach der Jadespinne

Hilfreiche Gegenstände

  • Alliiertenring
  • Arc-Handbuch mit Teleportmöglichkeiten nach
    • Waiko
    • Walschlund
    • Tuai-Leit
    • Goshima
  • Rüstzeug und Waffe für den Kampf gegen 12 Krabbiatoren auf Goshima
Das Abenteuerlogbuch empfiehlt euch an dieser Stelle, die Ladenbesitzer auf Waiko zu befragen.

Sprecht nacheinander einige Händler am Marktplatz auf die Jadespinne an.

Zhuka, die Bambushändlerin im Süden des Marktplatzes gibt euch schließlich eine Auskunft. Sie fürchtet jedoch, unter Beobachtung zu stehen und verweist euch deshalb an einen Freund auf der Insel Walschlund.

Nachdem ihr diesen Dialog erhalten habt, könnt ihr mit den anderen Händlern nicht mehr über dieses Thema sprechen.

Fluch des Schwarzsteins - Bambushändlerin.jpg
Begebt euch nach Walschlund. Im Nordwesten der Insel könnt ihr die Seehexe Kaula nach der Jadespinne fragen.

Sie warnt euch vor einem heraufziehenden Schatten und teilt euch mit, dass sie eine Nachricht der Spinne für euch habe. Doch auch sie steht unter Beobachtung und musste die Nachricht vor ihren Verfolgern in der Nähe der Törtels weiter westlich vergraben.

Fluch des Schwarzsteins - Seehexe Kaula.jpg

Kameraperspektive verdreht - Norden nach Westen

Durchsucht die Sandhaufen im Törtel-Jagdgebiet. Ihr stoßt auf einige Papierfetzen sowie einige Törtelspuren, die darauf hindeuten, dass die Nachricht eventuell von Törtels gefressen wurde.

Ihr könnt nun die Götter und das Schicksal verfluchen, oder damit beginnen, Törtels zu jagen.

Fluch des Schwarzsteins - Graben Sand.jpg
Ganz im Westen der Insel benimmt sich eine Törtel so, als ginge es ihr nicht gut. Überprüft sie, um einen Teil des Hinweises der Jadespinne zu erhalten. Fluch des Schwarzsteins - Rülpsender Törtel.jpg
Lest die Nachricht der Jadespinne. Reist anschließend nach Tuai Leit, um den genannten Freund zu suchen.
Hallo [Spielername],

verzeih bitte die seltsame Scharade. Ein Befall breitet sich in der Arc-Region aus. Ein finsterer Kult hat hier an Beliebtheit gewonnen und seine Augen und Ohren lauern an jeder Ecke. Ich musste dich hin und her rennen lassen, um sie zu verwirren. Es wird nicht lange funktionieren.

Ich habe einem vertrauten Freund meinen Aufenthaltsort verraten, gib der Person die Losung 'Die Auster ist geöffnet' und sie wird dich erkennen. Sie befindet sich auf Tuai Leit.

Eile ist geboten, der Feind sammelt sich.

- Die Jadespinne
Fragt die Bewohner der Insel nach der Jadespinne. Bei Sensei Seefest nahe der Beeren-Parzelle werdet ihr schließlich fündig. Er empfiehlt euch, dass ihr euch auf Goshima umsehen solltet, die Jadespinne habe ihr Lager innerhalb der Stadt aufgeschlagen. Fluch des Schwarzsteins - Sensei Seefest.jpg
Sobald ihr nach Goshima segeln möchtet, werdet ihr gefragt, ob ihr nach der Jadespinne suchen möchtet. Ihr müsst mit Ja antworten, um mit dem Abenteuer fortfahren zu können.

Kaum kommt ihr auf Goshima an, bemerkt ihr, dass es auf der Insel von Krabbiatoren nur so wimmelt. Sie sind offensichtlich auf der Suche nach der Jadespinne, also solltet ihr sie zunächst bezwingen.

Insgesamt befinden sich 12 Krabbiatoren auf der Insel, die ihr besiegen müsst. Krabbiator-Krieger haben eine Schwäche gegen Feuerzauber und attackieren euch mit Nahkampf, während Krabbiator-Späher keine Schwäche haben und euch mit Fernkampf angreifen.

Sobald der letzte der Krabbiatoren besiegt wurde, erhaltet ihr eine Meldung, dass ein klickendes klackerndes Geräusch vom Tor her ertönt.

Ihr könnt das Tor zur Stadt im Osten der Insel nun betreten.

Innerhalb der Mauern bemerkt ihr eine Menge Piraten, die der Jadespinne treu zu dienen scheinen. In einem der Häuser im Osten der Stadt stoßt ihr auf Madame Shih, auch bekannt als die Jadespinne, die ihr ansprechen solltet.

Fluch des Schwarzsteins - Madame Shih.jpg

Der Tempel von Aminishi

Benötigte Gegenstände

  • Ausrüstung, um einen Elitekerker bestehen zu können.
Auch von ihr werdet ihr vor der kommenden Bedrohung gewarnt, doch Madame Shih formuliert das ganze etwas präziser, wenn ihr sie danach fragt. Sie erzählt euch vom Botschafter, einer uralten Kreatur, die einer dunklen und furchtbaren Macht diene.

Ihr erfahrt davon, dass es einen religiösen Orden auf Aminishi gibt, der sich ganz der Reinheit und Transzendenz verschrieben hat. Madame Shih hatte sich in diesen Orden eingeschlichen und ist weit genug aufgestiegen, um Teil des Rates des Ordens zu werden. Dort erfuhr sie davon, dass es etwas mit dem Schwarzstein zu tun hatte - womit sie in der Vergangenheit bereits zu tun hatte. Spieler, die das Abenteuer Seemannsgrab bereits abgeschlossen haben, könnten hier einen tieferen Einblick in die Geschehnisse haben.

Madame Shih fährt fort, dass sie sehr in Wachmagie bewandert sei und unter anderem an einigen der Sicherheitsmechanismen des Tempels beteiligt war, in denen sie jedoch unbemerkt eine Hintertür gelassen habe.

Nun solltet ihr also nach Aminishi reisen und im dortigen Tempel, am höchsten Punkt der Insel, nach Hinweisen suchen. Vielleicht werdet ihr auf den unteren Ebenen fündig.

Hattet ihr den Elite-Kerker Tempel von Aminishi bereits vor Beginn des Abenteuers einmal abgeschlossen, wird euch angeboten, den Tempel zu überspringen.

Andernfalls müsst ihr nun einen Durchlauf dieses Kerkers abschließen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr in der Gruppe oder alleine unterwegs seid und welchen Schwierigkeitsgrad ihr wählt.

Tempel von Aminishi - Szenenbild.jpg
Stattet Madame Shih im Anschluss erneut einen Besuch ab und berichtet ihr von euren Erfahrungen.

Im Gegenzug erfahrt ihr, dass der Schwarzstein keine neue Entdeckung ist. Er wurde bereits in der Vergangenheit entdeckt, wie eine alte Steintafel beweist, die auf Aminishi vergraben war. Diese Tafel wurde in der Sprache der Ahnendrachen verfasst.

Ihr sollt nun einen Experten für Ahnendrachen aufsuchen, um herauszufinden, was es damit auf sich hat. Das Abenteuerlogbuch schlägt euch vor, in Museen und Bibliotheken zu suchen.

Die Suche nach dem Ahnendrachenexperten

Benötigte Gegenstände

  • Ungeschliffener Drachenstein
  • Seil

Hilfreich


Einer derjenigen, die sich am besten mit den Ahnendrachen auskennen dürften, ist Herr Mordaut, der in einem Raum hinter der Treppe ins Untergeschoss des Museums in Varrock sein Büro hat.

Sobald ihr ihn auf das Abenteuer ansprecht, ist er ganz aufgeregt. Er kann den Ort, von dem auf der Tafel die Rede ist, jedoch nicht komplett eingrenzen. Doch einige Hinweise führen euch in Richtung Daemonheim.

Fluch des Schwarzsteins - Herr Mordaut.jpg
Reist nach Daemonheim und sprecht mit Bryll, die euch darauf hinweist, dass Daemonheim auf uralten Ahnendrachen-Strukturen errichtet wurde, sie selbst jedoch bisher keinen Weg hinein gefunden habe. Doch der Springbrunnen etwas südlich sieht älter aus als der Rest, also solltet ihr ihn untersuchen. Bryll Thoksdottir
Lauft zum Brunnen etwas südwestlich und betrachtet ihn. Er hat zwei ovale Einkerbungen, wo die Augen sein sollten.

Durchsucht die Umgebung des Brunnens. Östlich davon befindet sich eine Feuerstelle, in der ihr einen seltsam geschliffenen Drachenstein findet, der ein Auge symbolisieren könnte.

Fügt den Drachenstein in den Brunnen ein, indem ihr ihn erneut betrachtet, und bearbeitet anschließend euren ungeschliffenen Drachenstein so, dass dieser in die andere Vertiefung passt (Bearbeiten - Rechtes Auge herstellen).

Fluch des Schwarzsteins - Springbrunnen.jpg
Sobald beide Drachensteine in die Vertiefungen eingefügt wurden, hört ihr ein Rattern westlich von euch.

Der zerbröckelnde Wachturm, der sich westlich von euch eine Ebene höher befindet, kann nun betreten werden.

Im Inneren stoßt ihr auf Kerapacs Labor, das ihr eventuell bereits aus dem Abenteuer Der Letzte seiner Art kennen könntet.

Westlich von euch findet ihr Hannibus in einem Raum.

Dieser erzählt euch, dass er Kerapac erneut aufsuchen wollte, um ihm für das Finden eines Heilmittels zu danken, doch dieser war verschwunden. Beim Durchsuchen des Labors ist er jedoch auf eine Art Karte gestoßen mit Notizen, die in einer Sprache ähnlich der der Drachen verfasst wurden.

Hannibus versteht genug der Hinweise darauf, um euch mitteilen zu können, dass von einem Ort die Rede sei, an dem die gepanzerten Drachen geschaffen worden seien.

Fluch des Schwarzsteins - Hannibus.jpg

Adamantdrachen-Verlies

Metalldrachen werden vorranging an einem Ort gefunden: Dem Verlies von Brimhaven.

Steigt die Treppe zu den Adamantdrachen hinunter und wählt die Option, das Abenteuer forzusetzen.

Fluch des Schwarzsteins - Eingang Adamantdrachen-Verlies.jpg
Alle Drachen hier unten sind tot und Hannibus drängt euch, schnell zu suchen, wofür ihr hergekommen seid, denn dies wäre ein Ort des Bösen.

Im Osten findet ihr einige Drachenköpfe, Schmelzer genannt, die ihr betrachten könnt. Der Mithril-Schmelzer scheint zu beinhalten, was ihr sucht, doch das Metall verdeckt das meiste.

Fluch des Schwarzsteins - Drachenschmelzer.jpg
Geht zum Adamantdrachen im Westen und bittet ihn, das Metall zu erhitzen. Da das Weibchen so in seinem Zorn gefangen ist, müsst ihr irgendwie zu ihm durchdringen, beispielsweise, indem ihr sie darauf hinweist, dass das Stück Metall eines ihrer Babys ist, dem gerade kalt ist. Fluch des Schwarzsteins - Adamantdrache.jpg
Mit dem erhitzten Stück Metall begebt ihr euch jetzt zu einer der Gruben nördlich des Eingangs in das Verlies. Betrachtet ihr diese, habt ihr mehrere Optionen. Bringt das Seil am Metall an und lasst es in die Grube hinunter, damit es im Wasser darunter schnell abkühlt und dadurch spröde wird. Fluch des Schwarzsteins - Grube.jpg
Direkt an der Treppe, die in das Verlies führt, befindet sich ein steinerner Drachenkopf. Betrachtet diesen und es gelingt euch, das Metall absplittern zu lassen. Hannibus entdeckt etwas, das er bereits in Kerapacs Labor in Daemonheim gesehen hatte, also solltet ihr euch dorthin aufmachen. Fluch des Schwarzsteins - Drachenkopf.jpg

Kerapacs Labor

Betretet erneut den Wachturm in Daemonheim, um in das Labor zu gelangen. Durchsucht es, um Hinweise auf Kerapacs Verbleib zu finden.

Im gleichen Raum, in dem Hannibus und ihr euch befindet, ist ein Regal mit Abbildern, das ihr betrachten könnt. Eine der Skulpturen spricht euch an. Sagt ihr, dass ihr auf der Suche nach Hinweisen seid. Daraufhin erfahrt ihr, dass die Ahnendrachen-Statuen etwas mit dem Verschwinden von Kerapac und den anderen zu tun haben könnten.

Fluch des Schwarzsteins - Kerapacs Laborrätsel.jpg
In jedem der Räume befindet sich eine Ahnendrachen-Statue, die ihr aktivieren könnt, um Energiestrahlen im nördlichen Raum zu beeinflussen.

Ziel ist es, dass alle vier Portale ihre Energieströme gleichzeitig in die Mitte lenken. Bei jeder der Statuen könnt ihr zudem alle Energieströme zurücksetzen und so von vorne anfangen.

Trifft ein Energiestrom auf einen bereits aktivierten Strom, wird der bereits aktivierte Strom dadurch deaktiviert.

Statue Beeinflusst...
Westen Nordwesten und Südwesten Fluch des Schwarzsteins - Statue1.png
Mittig Nordosten, Nordwesten und Südwesten Fluch des Schwarzsteins - Statue2.png
Süden Nordwesten und Nordosten Fluch des Schwarzsteins - Statue3.png
Osten (Südwesten) Nordost Fluch des Schwarzsteins - Statue4.png
Osten (mittig) Nordwesten, Nordosten und Südosten Fluch des Schwarzsteins - Statue5.png

Klappt das Fenster auf, wenn ihr die Lösung einsehen wollt!

Statue Beeinflusst...
Mittig Nordosten, Nordwesten und Südwesten Fluch des Schwarzsteins - Statue2.png
Süden Nordwesten und Nordosten Fluch des Schwarzsteins - Statue3.png
Osten (mittig) Nordwesten, Nordosten und Südosten Fluch des Schwarzsteins - Statue5.png
Habt ihr dies geschafft, öffnet sich ein Portal im nördlichen Raum, das ihr betreten könnt.

Tut ihr dies, folgt eine Zwischensequenz, in der ihr einige Ahnendrachen auf Berg Feuerwache in Kethsi sehen könnt. Kerapac hält eine feurige Rede, in der er die Ahnendrachen dazu anstiftet, für ihre Freiheit weiterhin zu kämpfen. Spieler, die Sliskes Endspiel noch nicht abgeschlossen haben, können diesen Handlungsstrgang nicht nachvollziehen.

Begebt euch nach der Rede zu Kerapac und sprecht ihn an. Er ist erstaunlich gesprächig und ist gewillt, euch nicht nur die Tafel zu übersetzen, sondern euch zudem den genauen Ort zu verraten, zu dem sie führt.

Der Ort, den ihr sucht, ist eines seiner alten Labore, das sich im Nordosten der Wildnis befindet. Doch einige der dortigen Experimente schlugen fehl, und so wurde das Labor verlassen.

Kerapac fordert euch auf, das Labor aufzusuchen, doch ihr solltet zunächst Bryll in Daemonheim noch einmal aufsuchen.

Fluch des Schwarzsteins - Kerapac Gespräch.jpg

Das Ahnendrachen-Labor

Benötigte Gegenstände

  • Ausrüstung, um einen Elitekerker bestehen zu können.
Bryll warnt euch davor, dass ihr mit Drachen, Bestien und vermutlich Feuer und Lava konfrontiert werden könntet.

Spieler, die das Ahnendrachen-Labor bereits vor diesem Abenteuer abgeschlossen hatten, haben nun die Möglichkeit, Bryll davon zu erzählen, was in dessen Tiefe lauert.

Wenn nicht, müsst ihr das Ahnendrachen-Labor abschließen.

Nach erfolgreichen Abschluss des Ahnendrachen-Labors berichtet ihr Bryll davon, dass ihr den Schwarzsteindrachen besiegt habt, der, ähnlich wie Seiryu, von etwas, vermutluch dem Schwarzstein, verdorben wurde. Bryll empfiehlt euch, euch erneut mit Madame Shih zu unterhalten, die vielleicht eine Verbindung zwischen den Ereignissen herstellen kann.

Zurück nach Goshima

Hilfreiche Gegenstände

Reist nach Goshima und wählt dabei wieder die Option, mit dem Abenteuer fortzufahren.

Der Botschafter sucht Madame Shih und euch auf. Er ist der Meinung, dass die Befreiung Seiryus und des Schwarzsteindrachens die Situation für Madame Shih nicht verbessern würde, sondern die Schlinge eher noch enger zöge. Sie wehrt sich dagegen, woraufhin der Botschafter ihre gesamte Mannschaft auslöscht. In ihrem Zorn teleportiert sich Madame Shih weg, um den Botschafter zu konfrontieren und sein Ritual zu verhindern.

Erneut solltet ihr Bryll aufsuchen und euch mit ihr beratschlagen.

Fluch des Schwarzsteins - Kontakt mit Botschafter.jpg
Sobald ihr sie in Daemonheim auf das Abenteuer ansprecht, beruft ihr einen Kriegsrat ein, an dem Bryll, Hannibus, Bootsfrau Higgs und Quartiermeister Gully teilnehmen, die alle gewillt sind, den Botschafter zu stürzen.

Da sich die Basis und Ritualstätte des Botschafters tief unter Wasser befindet, solltet ihr einen Weg finden, unter Wasser zu atmen. Magierin Myrtle beim Turm der Magier könnte euch dabei behilflich sein.

Fluch des Schwarzsteins - Einsatzzentrale.jpg

Hydromagie

Benötigte Gegenstände

  • 1 Roher Fisch gleich welcher Art
  • 1 Gesetzes-Rune

Hilfreich

Begebt euch zum Turm der Magier. Nahe des Eingangs findet ihr die Hydromagierin Myrtle, die ihr auf das Abenteuer ansprechen könnt.

Während sie einen Zauber beherrscht, der euch unter Wasser atmen lässt, funktioniert dieser nur solange ihr euch in ihrer Nähe aufhaltet. Auf große Distanz, wie es im verfluchten Archipel der Fall wäre, könne sie ihn nicht aufrechterhalten. Zudem habe sie nicht die Möglichkeit, euch ins verfluchte Archipel zu begleiten.

Fluch des Schwarzsteins - Magierin Myrtle.jpg
Alternativ habe sie jedoch ein altes Rezept für einen Wasseratem-Trank gefunden, der hilfreich sein könnte.

Ihr sollt nun dabei helfen, anhand der kryptischen Hinweise, die Zutaten des Tranks vorzubereiten.

  • Ein Fläschchen gefüllt mit 'klaren Winterwinden'
  • etwas Seegras, das 'unter göttlich blendendem Licht' getrocknet wurde

Anschließend müssen diese Zutaten mit einem 'Bewohner der Tiefen, die man zu bereisen wünscht' kombiniert werden, womit vermutlich ein dort ansässiger Fisch gemeint ist.

Myrtle kann euch ein verzaubertes Fläschchen und etwas verzaubertes Seegras anbieten, den Fisch müsst ihr jedoch selbst beschaffen. Da der gewünschte Ort jedoch zu tief gelegen und zu weit draußen ist, bietet euch Myrtle an, mithilfe eines rohen Fisches und einer Gesetzes-Rune einen der Fische herbeizuzaubern.

Sprecht ihr sie an, wird sie euch Hinweise geben, was mit den anderen Dingen gemeint sein könnte.

Das Fläschchen, das mit 'klaren Winterwinden' gefüllt werden soll, könnte vielleicht an einem windigen, schneebedeckten Berg gefüllt werden.

Der eisige Berg westlich von Edgeville dient genau euren Zwecken und ihr könnt das Fläschchen mit etwas Bergluft füllen.

Fluch des Schwarzsteins - Eisiger Berg.jpg
Für das Seegras empfiehlt Myrtle, einen heligen Ort in der Wüste aufzusuchen.

'Heilige' Orte stehen oft mit Saradomin in Verbindung. Und das trifft auch auf die östlich von Al-Kharid gelegene Kitharöde-Abtei zu.

Trocknet das Seegras im Hof der Abtei.

Kombiniert die Zutaten und ihr erhaltet einen Wasseratem-Trank, den ihr trinken solltet.

Fluch des Schwarzsteins - Kitharöde Abtei.jpg

Hannibus Plan

Hilfreiche Gegenstände

Kehrt zurück nach Daemonheim, um euch mit den anderen bei der Einsatzzentrale zu beratschlagen. Laut Abenteuerlogbuch solltet ihr mit Hannibus über dessen Plan sprechen.

Ihr berichtet Bryll davon, dass ihr nun ein paar Stunden unter Wasser atmen könntet.

Das nächste Problem jedoch ist die Tatsache, dass die Kanonen in der Nähe keine Schiffe passieren lassen. Deren größte Schwachstelle wäre ein Angriff aus der Luft, wie Hannibus vorschlägt. Sein alter Freund Shakorexis, besser bekannt als der Königs-Schwarzdrache, wäre ein möglicher Anfang dafür.

Fluch des Schwarzsteins - Hannibus Einsatzzentrale.jpg
Teleportiert euch nach Edgeville und aktiviert das Artefakt nördlich vom Magnetiten.

Wählt die Option, Hannibus zu treffen, um das Abenteuer fortzusetzen.

Fluch des Schwarzsteins - Artefakt Edgeville.jpg
Der Königs-Schwarzdrache ist gewillt, sich euch anzuschließen, doch weiß er nicht viel über die Aktivitäten anderer Drachen Bescheid, die eventuell ausreichende Selbstkontrolle besitzen, sich euch ebenfalls anzuschließen. Fluch des Schwarzsteins - Königschwarzdrachen.jpg
Herr Mordaut im Museum von Varrock könnte mehr wissen. Sucht ihn in seinem Büro auf.

Er ist überaus aufgeregt, einen echten, lebenden Drachenreiter zu sehen und wünscht sich ein Autogramm von Hannibus. Während Herrn Mordaut keine weiteren Drachen bekannt sind, die genug Klarheit besitzen, schlägt er vor, sich eventuell mit der anderen Drachenreiterin, Vindicta, zu treffen, die im Herzen Gielinors stationiert ist.

Fluch des Schwarzsteins - Mordaut und Hannibus.jpg
Hannibus bittet euch, mit ihm dorthin zu gehen.

Reist zum Herzen und wählt die Option, Vindicta zu treffen.

Fluch des Schwarzsteins - Eingang zum Herzen.jpg
Die Begegnung verläuft nicht so, wie Hannbius sich das erhofft hatte, doch er erfährt, dass Vindicta seine Tochter ist, die von Drachen großgezogen wurde.

Vindicta schließt sich euch an und ist gewillt, sich von den Kampfkünsten ihres Vaters zu überzeugen.

Fluch des Schwarzsteins - Hannibus und Vindicta.jpg

Eheberatung

Hilfreiche Gegenstände

Zurück nach Daemonheim zur Einsatzzentrale. Sprecht mit Bryll, um zu erfahren, was es noch zu erledigen gilt.

Gully möchte in Anbetracht der bevorstehenden Ereignisse noch seine Schulden begleichen, indem er die Ehe seiner Möwe Steven wieder geradebiegt. Diese lebt momentan auf Waiko, nahe der Moai-Köpfe.

Fluch des Schwarzsteins - Quartiermeister Gully.jpg
Auf der Bank unter dem Kirschbaum bei den Moai findet ihr Stevens Frau.

Sprecht sie an. Ihr erfahrt, dass sie davon ausgegangen ist, dass Steven seine Familie verlassen hat, und sie deshalb inzwischen mit jemand anderem zusammen ist. Graf Ludwig Kloppenploppen erscheint, der Stevens Frau für sich beansprucht.

Euer Ziel ist es nun, Stevens Ehe zu retten. Zu diesem Zweck solltet ihr euch mit anderen Inselbewohnern unterhalten und einige Beweise finden, die Gegen den Grafen sprechen.

Fluch des Schwarzsteins - Steven die Möwe.jpg
Südlich vom Haus des Khans findet ihr eine Seemöwe, die nichts gutes über den Grafen zu berichten hat. Er habe ihre monatliche Ausgabe des 'Vogelboten' gestohlen.

Fluch des Schwarzsteins - Seemöwenaussage.jpg

Im Südosten der Insel befindet sich eine weitere Seemöwe auf einem Wasserfass, die der Ansicht ist, der Graf wäre ihr Geliebter und würde sie nie betrügen.
Eine weitere Seemöwe befindet sich bei den Angelplätzen im Süden der Insel, die sich beschwert, dass er sich immer die besten Brotkrümel herauspicken würde.
Westlich des Marktplatzes stoßt ihr auf eine weitere Möwe. Er gieße die Milch erst nach dem Tee in die Tasse - ein furchtbarer Skandal.
Bei den Anlegeplätzen im Westen der Insel befindet sich eine letzte Seemöwe, die der Meinung ist, der Graf habe ihren Bruder umgebracht.
Im Norden bei den Anlegeplätzen stoßt ihr auf eine weitere Möwe, die furchtbar aufgelöst ist, als ihr den Graf ihr gegenüber erwähnt.
Nachdem ihr nun zahlreiche Aussagen von anderen Möwen gesammelt habt, weshalb der Graf nicht der richtige für Stevens Frau wäre, solltet ihr zu ihnen zurückkehren und sie damit konfrontieren.

Der Graf ist selbstzufrieden, als er die Vorwürfe hört, doch Stevens Frau ist mehr und mehr schockiert und schickt den Grafen weg.

Die Ehe ist (vorerst) gerettet.

Kehrt zurück zu Gully in Daemonheim, um ihm zu berichten.

Elitetruppe der Schwarzen Ritter

Benötigte Gegenstände

  • Rüstzeug, um die Festung der Schwarzen Ritter betreten zu können

Hilfreich

Anschließend sprecht ihr Bryll an, die euch an Bootsfrau Higgs weiterverweist. Sie schlägt vor, Leutnantin Crane im Verlies von Taverley aufzusuchen, die eine Elitetruppe schwarzer Ritter befehligt, die sich mit den Truppen des Botschafters auseinandersetzen könnten. Fluch des Schwarzsteins - Bootsfrau Higgs.jpg
Nahe des Kartentischs im Versteck der schwarzen Ritter steht sie mit einem ausgerüsteten Feuer-Kampfstab. Sprecht sie an und erwähnt, dass Evie euch geschickt habe. Sie lässt sich überzeugen, dass die Sache es wert ist, sich euch anzuschließen, doch zunächst will sie sichergehen, dass ihre Familie in Sicherheit ist. Fluch des Schwarzsteins - Leutnantin Crane.jpg
Ihr sollt ihre Schwester aufsuchen, die sich in der Festung der schwarzen Ritter zur Kinshra ausbilden lässt.

Die Festungswache am Eingang kennt keine Rekrutin, die den Namen Tessa trägt. Er vermutet, sie könne eine derjenigen gewesen sein, die beim Training durchgefallen sind. Ihr könntet in der westlichen Unterkunft nach ihren Sachen sehen.

Fluch des Schwarzsteins - Festungswache.jpg
In der Unterkunft könnt ihr mit der Rüstung interagieren, die sich mit euch unterhält. Hier erfahrt ihr, dass Tessa nach oben zur Bewertung gerufen wurde und sie seitdem nicht wieder zurückgekehrt ist. Fluch des Schwarzsteins - Tessas Rüstzeug.jpg
Steigt also die Treppe hinauf, um mehr herauszufinden. Eine der Dienerinnen in der Küche hat keine Zunge mehr und stellt sich als Tessa heraus. Sie wurde absichtlich beim Training als durchgefallen bewertet, trotz ihrer exzellenten Leistungen, doch statt sie herauszuwerfen, wurde sie zu einer der Sklavinnen gemacht.

Stattet ihrer Schwester im Verlies von Taverley einen Besuch ab.

Fluch des Schwarzsteins - Dienerin.jpg
Erzählt ihr, dass ihre Schwester versklavt wurde und sie bittet euch, sie zu retten. Anschließend plant sie Rache an dem zu nehmen, der ihr das angetan hat.

Kehrt zurück zu Tessa. Zunächst gilt es, sie von den Handschellen zu befreien. Als nächstes müsst ihr einen Weg finden, sie unbemerkt aus der Festung heraus zu schmuggeln.

Interagiert erneut mit ihrer Rüstung eine Ebene tiefer. Die Rüstung ist bereit, euch zu helfen und ihr könnt es mitnehmen, um Tessa zu verkleiden.

Nachdem ihr Tessa das Rüstzeug überreicht habt, gilt es zu fliehen.

Auf dem Weg nach draußen begegnet ihr Leutnant York. Erzählt ihm die Wahrheit und es gelingt euch, Tessa ins Verlies von Taverley zu bringen, wo ihr auf ihre Schwester trefft.

Als nächstes sollt ihr Higgs zu Crane bringen, da sie Zeuge der Racheaktion sein soll. Reist also nach Daemonheim und unterrichtet sie davon. Ihr fasst einen Plan, Bletchley auf das Dach der Festung zu locken, um ihn dort dann töten zu können, indem Higgs als Lockvogel agiert. Fluch des Schwarzsteins - Plan.jpg
Kehrt zurück in die Festung der schwarzen Ritter zurück und sprecht Befehlshaber Betchley an, der sich neben der Küche an der Nordwand des Raumes befindet.

Als ihr ihm erzählt, dass Evie Higgs sich auf dem Dach der Festung befindet, ist er interessiert und folgt euch. Es folgt eine Zwischensequenz, in der ihr ihn konfrontiert.

Fluch des Schwarzsteins - Befehlshaber Bletchley.jpg
Anschließend findet ihr euch im Verlies von Taverley wieder. Sprecht Leutnantin Crane an, die sich euch nun anschließt.

Das Schattenriff

Benötigte Gegenstände

  • Ausrüstung, um einen Elitekerker bestehen zu können.
In Daemonheim erwartet Bryll von euch eine Ansprache, um die Truppe zu motivieren, gegen den Botschafter in den Kampf zu ziehen.

Spieler, die das Schattenriff bereits abgeschlossen und den Botschafter besiegt haben, können an dieser Stelle wieder entscheiden, ob sie den Kerker wiederholen oder überspringen möchten.

Ihr könnt eure Entscheidung wie bisher im Nachhinein ändern.

Fluch des Schwarzsteins - Rede.jpg

Abenteuerabschluss

Nachdem ihr den Elite-Kerker abgeschlossen habt, erstattet Bryll Bericht.

Madame Shih bedankt sich, dass ihr ihre Crew gerächt und sie befreit habt.

Im Anschluss spricht euch Hannibus an, der sich bei euch bedankt, weil er herausgefunden hat, dass er Vater ist.

Zuletzt möchte Bryll noch mit euch auf die Rettung der Welt anstoßen.

Herzlichen Glückwunsch, Abenteuer abgeschlossen!
Abenteuersymbol - Standard.png

Du hast das Abenteuer 'Fluch des Schwarzsteins' abgeschlossen!
Du erhältst:



4 AP
3 riesige EP-Lampen
10% Schadensreduktion im Elite-Kerker 'Tempel von Aminishi'
10% Schadensreduktion im Elite-Kerker 'Ahnendrachen-Labor'
10% Schadensreduktion im Elite-Kerker 'Das Schattenriff'
2 Schatzjäger-Schlüssel

Belohnungen

  • 4 Abenteuerpunkte
  • 3 riesige EP-Lampen
  • 10% Schadensreduktion im Elite-Kerker "Tempel von Aminishi".
  • 10% Schadensreduktion im Elite-Kerker "Ahnendrachen-Labor".
  • 10% Schadensreduktion im Elite-Kerker "Das Schattenriff".

Freigeschaltete Gebiete

Alle 3 Elite-Kerker

Grundlage für weitere Abenteuer und/oder Aufgabenlisten