Blühen sprechen

Aus SchnuppTrupp
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blühen sprechen

Während des Abenteuers: Der Geist der Natur lernt ihr den Zauberspruch: "Blühen sprechen". Mithilfe eines Pergaments, das im Abenteuer den Zauber verkörpert, könnt ihr auf einem verrottenden Stamm einen Mort-Myre-Pilz wachsen lassen, den ihr Filliman als "etwas aus der Natur" bringen müsst.

Nach Abschluss des Abenteuers wird euch dieser Zauber helfen, Mort-Myre Früchte zu sammeln, die ihr für die Füllung des Druidenbeutels benötigt und euch das Sammeln von Mort-Myre-Pilzen ermöglichen, die ihr als Zweitzutat beim Herstellen von Tränken verwenden könnt.

Je nachdem wie hoch Mort-Myre-Pilze gehandelt werden, kann es sogar den Geldbeutel füllen.

Geist der Natur - Zauberspruch.jpg

Die silberne Sichel (h) und der Flegel des Ivandis

Silberne Sichel (h).png

Gegen Ende des Abenteuers: Der Geist der Natur wird eine silberne Sichel von Filliman gesegnet und dadurch zu einer Silberne Sichel (h). (Der Buchstabe (h) in Klammern bedeutet, dass die Sichel nun gesegnet und somit heilig ist.) Der zuvor gelernte Zauber: "Blühen sprechen" wird auf die silberne Sichel (h) übertragen. Nach Abschluss des Abenteuers könnt ihr selbst silberne Sichel am Altar der Natur im Mort Myre Sumpf segnen, wenn ihr z.B einen Platzhalter für die Bank haben möchtet oder ihr weitere gesegnete Sicheln benötigt.

Ab jetzt könnt ihr "Blühen sprechen", indem ihr die entsprechende Option durch Rechtsklick auf die Sichel wählt. Die silberne Sichel (h) kann dabei entweder im Inventar liegen oder ausgerüstet sein.

Flegel des Ivandis

Gegen Ende des Abenteuer: Seergazes Erbe wird die "silberne Sichel (h)" durch den Flegel des Ivandis ersetzt, der über die gleiche Option: "Blühen sprechen" wie die silberne Sichel (h) verfügt.

Beides sind übrigens Nahkampfwaffen, die auch im Kampf gegen Vampire eingesetzt werden können.

Ein guter Ort zum Blühen sprechen
Um den Zauber sinnvoll einsetzen zu können, benötigt ihr die bereits erwähnte Silberne Sichel (h) oder den Flegel des Ivandis, Gebetspunkte und die richtige Umgebung, die ihr nur im Mort Myre Sumpf findet.

Begebt euch also in den Sumpf südlich von Canifis und haltet Ausschau nach verrottenden Stämmen, verrottenden Ästen und kleinen Büschen, die wahrscheinlich bald absterben werden. (Durch Rechtsklick erkennbar.)

Ast-Stamm-Busch.jpg
Wählt jetzt die Rechtsklickoption der Silbernen Sichel (h) oder des Flegel des Ivandis: "Blühen sprechen". Mit etwas Glück wachsen nun Pilze, Birnen und aufkeimende Äste, die ihr pflücken bzw nehmen könnt. Durch diesen Vorgang werden eure Gebetspunkte reduziert. Sind alle Gebetspunkte verbraucht, könnt ihr den Zauber nicht mehr sprechen.
Ort Option: Abb. Bezeichnung Verwendungszweck Gm
Verrottender Stamm Pflücken Mort-Myre-Pilz.png Mort-Myre-Pilz
  • Befüllen des Druidenbeutels
  • Pflanzenkunde Zweitzutat
1.233
Verrottender Ast Ableger nehmen Mort-Myre-Zweig.png Mort-Myre-Zweig
  • Befüllen des Druidenbeutels
744
Kleiner Busch Pflücken Mort-Myre-Birne.png Mort-Myre-Birne
  • Befüllen des Druidenbeutels
  • Als Zugabe für Mekritus A'hara's Gedenkstätte
3.519
Blühen sprechen Geste.jpg

Der Druidenbeutel

Druidenbeutel.png

Diesen Beutel erhält man während des Abenteuers: Der Geist der Natur aus der Grotte am Altar der Natur im Mort Myre Sumpf. Wird er mit Früchten des Mort Myre Sumpfes befüllt und im Inventar mitgeführt, läßt er Schrecks sichtbar und somit auch bekämpfbar werden. Dies ist besonders wichtig während des Minispiels: Pilgerfahrt und Wanderung, in dem ihr häufig mit euren Begleitern Schrecks besiegen müsst.

Außerdem verhindert ein gefüllter Druidenbeutel im Inventar, dass Schrecks eure Nahrung im Inventar verrotten lassen. Dies ist besonders bei Abenteuern oder anderen Begebenheiten, die euch in oder durch den Sumpf führen, von Bedeutung.

Später, wenn ihr Jayenne Kliyn beim Minispiel Pilgerfahrt und Wanderung auf Stufe 99 bringen konntet, verliert der einfache Druidenbeutel seine Bedeutung und wird überflüssig, denn ihr werdet von Jayenne in Rottdorf mit einem unerschöpflichen Druidenbeutel belohnt. Der unerschöpfliche Druidenbeutel, der auch Ouroboros genannt wird, verfügt über unendliche Füllung und kann im Berserkerbereich des Werkzeuggürtels deponiert werden. Somit ist er bei jeglichen Aktivitäten einsatzbereit, ohne einen Inventarplatz einzunehmen oder ihr daran denken müsstet, ihn einzupacken.

Pilgerfahrt - Schrecks.jpg

Die Früchte des Mort Myre Sumpfes

Mort-Myre-Pilze, Mort-Myre-Zweige und Mort-Myre-Birnen können dazu benutzt werden, den Druidenbeutel, den ihr während des Abenteuers: Der Geist der Natur erhalten habt und der Schrecks erst sichtbar macht, zu befüllen. Wählt die entsprechende Option des Beutels, wenn ihr mindestens drei Mort-Myre-Früchte (Pilze, Zweige oder Birnen) im Inventar hat. Die Früchte werden dem Druidenbeutel hinzugefügt und verschwinden aus eurem Inventar.

Je nach Wertigkeit der Früchte werden dem Beutel Füllungen hinzugefügt.

Abb. Frucht Füllung
Mort-Myre-Pilz.png Mort-Myre-Pilz

+1

Mort-Myre-Zweig.png Mort-Myre-Zweig

+2

Mort-Myre-Birne.png Mort-Myre-Birne

+3

Beim Befüllen des Druidenbeutel wird automatisch immer die Kombination gewählt, die die meisten Füllungen ergibt.

Beispiel: Ihr habt zwei Mort-Myre-Birnen, zwei Mort-Myre-Zweige und drei Mort-Myre-Pilze im Inventar und klickt auf den Druidenbeutel zum Befüllen. Jetzt werden zuerst die beiden Mort-Myre Birnen (2 mal +3) und ein Mort-Myre-Zweig (+2) aus eurem Inventar in den Beutel gegeben, wobei dem Beutel 8 Füllungen hinzufügt werden. Klickt ihr ein weiteres Mal auf den Beutel, werden jetzt der verbliebene Mort-Myre-Zweig (+2) und zwei der Mort-Myre Pilze (2 mal +1) in den Beutel gegeben und ihm 4 Füllungen hinzugefügt. Im Inventar bleibt der übriggebliebene Mort-Myre-Pilz, da immer nur drei Früchte gleichzeitig in den Beutel gefüllt werden können.

Druidenbeutel.png Mort-Myre-Birne.png Mort-Myre-Birne.png Mort-Myre-Zweig.png
Mort-Myre-Zweig.png Mort-Myre-Pilz.png Mort-Myre-Pilz.png Mort-Myre-Pilz.png
8
Druidenbeutel.png
Mort-Myre-Zweig.png Mort-Myre-Pilz.png Mort-Myre-Pilz.png Mort-Myre-Pilz.png
12
Druidenbeutel.png
Mort-Myre-Pilz.png

Mort-Myre-Pilz

Mort-Myre-Pilz.png

Silberne Sichel (h).png Flegel des Ivandis Diese Pilze könnt ihr durch die Option: Blühen sprechen auf verrottenden Stämmen mithilfe der silbernen Sichel (h) oder dem Flegel des Ivandis fast überall im Mort Myre Sumpf wachsen lassen. Achtung: Mit jedem "Blühen sprechen" werden euch Gebetspunkte abgezogen.
Druidenbeutel.png Immer drei Mort-Myre-Pilze können zum Befüllen des Druidenbeutels verwendet werden, wobei jeder Pilz dem Beutel eine Füllung hinzufügt.
Ausdauertrank (+) (3).png Mort-Myre Pilze werden auch für die Fertigkeit Pflanzenkunde zur Herstellung von Ausdauertrank (+) ab Stufe 52 in Pflanzenkunde verwendet.
Goldmünzen 1000.png In der Markthalle werden sie aktuell für 1.233 Gm gehandelt.
Mort-Myre-Pilze im Doppelpack.jpg
Tipps
  • Wenn ihr ausschließlich Mort-Myre-Pilze sammeln wollt, sucht euch eine Stelle, an der zwei oder sogar drei verrottende Stämme nah beieinander liegen. So könnt ihr es bei einem Mal "Blühen sprechen" schaffen, gleich auf drei Stämmen Pilze zu ernten.
  • Wenn ihr Morytania-Beinlinge, die ihr als Belohnung nach Erledigung der Aufgabenliste Morytania Leichte Aufgaben erhaltet, beim "Blühen sprechen" tragt, erhaltet ihr immer zwei Mort-Myre-Pilze je erblühten Stamm. Außerdem habt ihr eine Chance von 50%, dass euch die Schrecks ignorieren. (Dieser Effekt gilt auch für die besseren Morytania-Beinlinge.)
  • Nutz den schnellen Teleport über das Magnetit-Netzwerk, um den Sumpf zu verlassen.
  • Habt ihr eine Götterstatue südöstlich vom Magnetit Canifis gebaut, könnt ihr hier eure Gebetspunkte wieder aufladen.
  • Solltet ihr eine Statue bei der Myreque-Gedenkstätte gebaut haben, könnt ihr dort ebenfalls Gebetspunkte aufladen.
  • Wenn ihr ca Stufe 70 in Gebet erreicht habt und die Morytania-Beinlinge tragt, könnt ihr einen Lastenträgervertrauten, wie z.B die Kampf-Schildkröte mitnehmen, da eure Gebetspunkte zum "Blühen sprechen" ausreichen, um das Inventar des Lastenträgers und euer Inventar zu befüllen, vorausgesetzt ihr steht an einer Stelle, die gleichzeitig Pilze auf mehreren Stämmen hervorbringt.
Mort-Myre-Pilze im Dreierpack.jpg

Mort-Myre-Birne

Mort-Myre-Birne.png

Silberne Sichel (h).png Flegel des Ivandis Diese Birnen wachsen an kleinen Büschen, die in der Regel in der Nähe von verrottenden Stämmen stehen. Sie tragen keine Blätter, da sie wahrscheinlich bald absterben und sind recht schlecht zu erkennen. Durch die Option: "Blühen sprechen" kann an ihnen eine Mort-Myre-Birne wachsen, die jedoch noch schlechter als der Busch selbst zu erkennen ist.
Druidenbeutel.png Jede Mort-Myre-Birne, die zum Befüllen eines Druidenbeutels benutzt wird, zählt als drei Füllungen. Beachtet die Besonderheit, dass immer drei Mort-Myre Früchte zusammen in den Druidenbeutel gegeben werden müssen. Dies können Mort-Myre-Pilze, -Birne oder -Zweige sein.
Mekritus A'hara Statue.png Eine Mort-Myre-Birne wird als Gegenstand zum Andenken an Mekritus A'hara bei der Myreque-Gedenkstätte benötigt, weshalb diese Birnen seit April 2016 an Interesse gewonnen haben. Zuvor wurden sie, wie auch die Mort-Myre-Zweige, nur zum Befüllen der Druidenbeutel genutzt.
Goldmünzen 1000.png In der Markthalle werden sie aktuell für 3.519 Gm gehandelt.
Mort-Myre-Birne an einem Busch.jpg
Tipps
  • Ausschließlich Mort-Myre-Birnen zu sammeln ist eher mühevoll, da man häufiger als bei den Pilzen blühen sprechen muss, bis eine Birne an einem Busch erscheint.

Folgende Tipps sind ähnlich wie die beim Mort-Myre-Pilz:

  • Wenn ihr Morytania-Beinlinge, die ihr als Belohnung nach Erledigung der Aufgabenliste Morytania Leichte Aufgaben erhaltet, beim "Blühen sprechen" tragt, habt ihr eine Chance von 50%, dass euch die Schrecks ignorieren. (Dieser Effekt gilt auch für die besseren Morytania-Beinlinge.)
  • Nutz den schnellen Teleport über das Magnetit-Netzwerk, um den Sumpf zu verlassen.
  • Habt ihr eine Götterstatue südöstlich vom Magnetit Canifis gebaut, könnt ihr hier eure Gebetspunkte wieder aufladen.
  • Solltet ihr eine Statue bei der Myreque-Gedenkstätte gebaut haben, könnt ihr dort ebenfalls Gebetspunkte aufladen.
Mekritus A'hara Statue.png

Mort-Myte-Zweig

Mort-Myre-Zweig.png

Silberne Sichel (h).png Flegel des Ivandis Diese Zweige wachsen auf verrottenden Ästen, die überall im Mort Myre Sumpf auf dem Boden herumliegen, wenn sie durch "Blühen sprechen" aufkeimen.
Druidenbeutel.png Jeder Mort-Myre-Zweig, der zum Befüllen eines Druidenbeutels benutzt wird, zählt als zwei Füllungen. Beachtet die Besonderheit, dass immer drei Mort-Myre Früchte zusammen in den Druidenbeutel gegeben werden müssen. Dies können Mort-Myre-Pilze, -Birne oder -Zweige sein.

Bisher haben Mort-Myre-Zweige keine andere Bedeutung als zur Befüllung von Druidenbeuteln.

Goldmünzen 1000.png In der Markthalle werden sie aktuell für 744 Gm gehandelt.
Mort-Myre-Zweige im Doppelpack.jpg

Tipps

  • Mort-Myre-Zweige keimen oft in der Nähe von verrottenden Stämmen auf und sind so ein schönes Nebenprodukt, wenn man noch einen Druidenbeutel befüllen muss, da sie je Zweig für 2 Füllungen zählen. So kann man beim Sammeln von Mort-Myre-Pilzen nebenbei die Zweige für die Füllung des Beutels nutzen.

Folgende Tipps sind ähnlich wie die beim Mort-Myre-Pilz:

  • Wenn ihr Morytania-Beinlinge, die ihr als Belohnung nach Erledigung der Aufgabenliste Morytania Leichte Aufgaben erhaltet, beim "Blühen sprechen" tragt, habt ihr eine Chance von 50%, dass euch die Schrecks ignorieren. (Dieser Effekt gilt auch für die besseren Morytania-Beinlinge.)
  • Nutz den schnellen Teleport über das Magnetit-Netzwerk, um den Sumpf zu verlassen.
  • Habt ihr eine Götterstatue südöstlich vom Magnetit Canifis gebaut, könnt ihr hier eure Gebetspunkte wieder aufladen.
  • Solltet ihr eine Statue bei der Myreque-Gedenkstätte gebaut haben, könnt ihr dort ebenfalls Gebetspunkte aufladen.