Die Elementarwerkstatt II

Aus SchnuppTrupp
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elementarwerkstatt II - Übersichtskarte.jpg

Titel

Die Elementarwerkstatt II - (Elemental Workshop II)

E - Mitgliederabenteuer

Kategorie

Fortgeschrittene

Schwierigkeit

Mittel

Dauer

Kurz

Startpunkt

Prüfungszentrum in der Ausgrabungsstätte im Bücherregal findet man ein abgegriffenes Buch

Voraussetzungen

Abenteuer

  • Die Elementarwerkstatt I
  • Fertigkeiten

    Magie 20

    Schmieden 30 kann angehoben werden

    Empfehlungen

    Abenteuer

    Keine weiteren

    Fertigkeiten

    Keine weiteren

    Benötigte Gegenstände

    1 Spitzhacke (Werkzeuggürtel funktioniert)

    1 Hammer (Werkzeuggürtel funktioniert)

    8 Kohleerze

    1 Schlüssel aus Elementarwerkstatt I oder ein Messer(Werkzeuggürtel funktioniert), um einen weiteren Schlüssel aus dem ramponierten Buch zu erhalten

    Zusätzliche Gegenstände, die das Abenteuer erleichtern. Wenn man zusätzlich ein Geistesschild herstellen will, werden ein weiteres Elementarerz und 4 weitere Kohleerze benötigt sowie das Buch aus Elementarwerkstatt I.

    Gegner

    2 bis 3 Erdelementare  - Stufe 35

    Das Abenteuer

    Abenteuerbeschreibung

    Durchsucht die Regale im Prüfungszentrum, bis ihr ein alt wirkendes Buch findet mit dem Titel "Das Buch des Elementar-Helms" (Abgegriffenes Buch). Beim Öffnen des Buches fällt ein Lesezeichen heraus, lest beides durch und behaltet das Buch, da ihr es später noch einmal benötigen werdet.

    Elementarwerkstatt II - Start.jpg

    Durchsucht die Regal im Prüfungszentrum in der Ausgrabungstätte

    Teleportiert dann nach Camelot oder per Magnetit-Netzwerk ins Dorf der Seher und begebt euch in die Elementarwerkstatt westlich der Bank im Dorf der Seher. Solltet ihr den Schlüssel dazu nicht mehr besitzen, sucht im Haus südlich der Schmiede nach einem ramponierten Buch, welches ihr mit einem Messer benutzt.

    Sobald ihr die Treppe heruntergestiegen seid, geht ihr wie auf der Schriftrolle zu lesen, zwei Schritte nach Norden, zwei nach Osten, dann wieder zwei nach Norden usw bis ihr im nördlichen Raum, bei den Wasserelementaren (34) vor einer Maschinerie anlangt. Durchsucht diese und findet im dritten Rohr automatisch einen Schlüssel.

    Elementarwerkstatt II - Schriftrolle.jpg

    Ab der Treppe folgt ihr diesen Anweisungen - die Zahlen stehen für die Schritte, die ihr gehen müsst

    Mit diesem Schlüssel könnt ihr nun die Luke im zentralen Raum östlich der Treppe öffnen.

    Unter der Lucke liegt eine weitere Treppe. Steigt hinunter.

    Elementarwerkstatt II -Luke.jpg

    Die Luke, die in den unteren Bereich der Elementarwerkstatt führt

    Ihr gelangt in einen Raum voller Gleise, Hebel, Maschinen und Kisten.

    Schaut euch erst einmal in Ruhe um.

    Elementarwerkstatt II -2tes Untergeschoss.jpg

    Die Elementarwerkstatt

    Im Süden des Raumes in der Nähe des Krans findet ihr eine Kiste mit Plänen. Nehmt euch den Bauplan des Krans und den Schaltplan der Hebel heraus und schaut sie euch an.

    Elementarwerkstatt II -Baupläne.jpg

    Der Kran, dessen Klaue defekt ist und repariert werden muss

    Aus dem Abenteuerlogbuch erfahrt ihr, dass es diesem Bereich der Elementarwerkstatt vier Maschinen gibt, die repariert werden müssen.

    Der Kran sieht aus, als wäre er nicht mehr zu reparieren, aber ihr habt ein Buch, welches die Instandhaltung beschreibt.

    Die Presse solltet ihr überprüfen, ob sie repariert werden muss.

    Der Tank muss repariert werden, bevor ihr ihn benutzen könnt.

    Dem Windkanal scheinen ein paar Teile zu fehlen.

    Elementarwerkstatt II - Übersichtskarte.jpg

    Beim Überprüfen des Krans stellt ihr fest, dass eine Klaue defekt ist. Geht wieder zurück in den Elementarwerkstatt I Bereich und stellt zwei Barren her, indem ihr auf das Elementargestein mit einer Spitzhacke schlagt, was ein Erdelementar (35) hervorbringen wird. Besiegt es, um an das Elementarerz zu gelangen, welches ihr nun im Süden des Elementarwerkstatt I Bereich am Schmelzofen zu Barren verarbeiten könnt. (je Erz vier Kohleerze)

    Geht jetzt zum Amboss im zentralen Mittelraum und schmiedet eine Kran-Klaue.

    Nun geht es wieder hinab und zum Kran. Wenn ihr auf den Kran schaut, seht ihr links und rechts Hebel, die, wenn ihr sie betätigt, den Kran bewegen. Der rechte Hebel (1) in Blickrichtung auf den Kran bewegt den Kran auf und ab. Mit dem linken (2) bestimmt ihr das Herumdrehen des Krans.

    Betätigt also den rechten Hebel (1) und lasst den Kran herunterfahren. Nun könnt ihr die Klaue mit ihm benutzen und reparieren.

    Elementarwerkstatt II -Kran.jpg

    Ersetzt die verbogen Kranklaue

    Die Presse im Westen des Raums scheint auf den ersten Blick in Ordnung zu sein.

    Später erfahrt ihr, dass sie ebenfalls repariert werden muss.

    Elementarwerkstatt II -Presse.jpg

    Auf den ersten Blick ist die Presse nicht defekt

    Im Norden des Raums befindet sich der Wassertank, in dem Gegenstände abgekühlt werden können.

    Elementarwerkstatt II -Wassertank.jpg

    Der Wassertank ist mit Wasser gefüllt

    Wenn ihr die Achsen des Windkanals im Osten des Raumes untersucht, erhaltet ihr eine Meldung, dass hier ein Zahnrad angebracht werden könnte.

    Elementarwerkstatt II -Windkanal.jpg

    Am Windkanal fehlen Zahnräder auf den Achsen

    Durchsucht nun alle Kisten auf dieser Etage und geht anschließend eine der beiden Treppen (Südwesten oder Nordosten) auf die Empore hinauf. Schaut euch hier auch gründlich um und durchsucht die Kisten.

    Auf der Empore oberhalb des Wassertanks entdeckt ihr ein löchriges Rohr.

    Falls ihr bereits ein Rohr in den Kisten gefunden habt, könnt ihr diese reparieren. Anderfalls müsst ihr später noch einmal dort hingehen.

    Elementarwerkstatt II -Defekte Rohrleitung.jpg

    Die defekte Rohrleitung oberhalb des Wassertanks - über die Empore zu erreichen

    Oberhalb der Presse auf der Empore befindet sich ein Verbindungskasten, der zur Presse gehört und den ihr öffnen könnt.

    Ein neues Fenster öffnet sich, in dem ihr Rohrteile und Rohranschlüße sehen könnt.

    Klickt auf zwei Rohranschlüße, die nach dem Lösungsbild verbunden werden sollen.

    Elementarwerkstatt II - Verbindungskasten geschlossen.jpg


    Der Verbindungskasten oberhalb der Presse

    Elementarwerkstatt II - Verbindungskasten.jpg

    Klickt auf die Anschlußstücke, die verbunden werden sollen

    Elementarwerkstatt II - Verbindungskasten komplett.jpg

    So sollte es stimmen

    Zusätzlich solltet ihr ein großes, ein mittelgroßes und ein kleines Zahnrad gefunden haben.

    Kehrt mit diesen zur Windmaschine zurück und benutzt sie mit den Achsen. Das große wird auf die ganz rechte Achse (Blickrichtung auf die Maschine), das kleine oben links und das mittlere darunter.

    Elementarwerkstatt II - Zahnräder.jpg

    Setzt die gefundenen Zahnräder auf die Achsen des Windkanals

    Nun legt einen Barren auf den Montagewagen unterhalb des Krans und bedient den rechten Hebel (1) vor dem Kran, damit er sich anhebt. Danach fahrt ihr den Kran herum Richtung Lava, indem ihr den linken Hebel (2) umlegt. Mit dem rechten (1) senkt ihr den Kran jetzt ab, damit der Barren mit der Lava in Berührung kommt. Betätigt den rechten Hebel (1) erneut, um ihn wieder herauszuholen. Betätigt den linken Hebel (2), der den Kran wieder über den Montagewagen bewegt und noch einmal den rechten (1), damit der glühende Barren auf den Montagewagen gelegt wird. Betätigt nun wiederum den rechten(1), damit sich der Kran anhebt und der Barren frei auf dem Montagewagen liegt.

    Dreht euch jetzt um und betätigt den Hebel (3), den ihr zuvor im Rücken hattet. Dieser wird den Montagewagen, der auf Gleisen läuft, in Gang setzen und den Barren bis zur Presse befördern.

    Elementarwerkstatt II - Barren erhitzen.jpg

    Der Barren wird in die heiße Lava getaucht

    Kameraperspektive verstellt - Norden nach Süden

    Bedient nun den Hebel (4) der sich in Blickrichtung auf den Presse links von ihr befindet und die Presse wird den Barren flach drücken.

    Jetzt bedient ihr wieder den Hebel (3) nördlich des Krans, der den Montagewagen bis zum Wassertank weiterfahren lässt.

    Elementarwerkstatt II - Presse bedienen.jpg

    Der Hebel steuert die Presse

    Der Barren muss zur Abkühlung in diesen Wassertank, der derzeit aber mit Wasser gefüllt ist.

    Dreht das rechte Ventil mit Blick auf den Wassertank und lasst so das Wasser ab. Dreht es noch einmal, damit ihr es wieder verschließt.

    Mit Hilfe des Hebels (5), der direkt gegenüber der Tür des Wassertanks ist, lässt sich die Türe zu ihm öffnen.

    Dreht dann die Spindel, die sich direkt rechts vom Hebel befindet, um den Montagebarren in den Wassertank zu befördern. Anschließen legt ihr den Hebel (5) wieder um, damit sich die Türe schließt.

    Dreht nun das Ventil, das sich weiter links zwischen den Kisten befindet, um den Wassertank zu fluten. Der Barren versinkt im Wasser und kühlt ab.

    Jetzt muss das Wasser wieder abgelassen werden, was ihr mit Hilfe des rechten Ventils erreicht.

    Schließt aber auch die Wasserzufuhr mit Hilfe des linken Ventils.

    Nun betätigt ihr wieder den Hebel (5), der die Türe des Wassertanks öffnen soll.

    Das Drehen der Spindel bewirkt, dass sich der Montagewagen wieder herausfährt. Betätigt die Spindel ein weiteres mal, damit der Montagewagen sich auf die Gleise setzt.

    Jetzt muss der Hebel (5) noch einmal bedient werden, da sonst die offene Türe eine Weiterfahrt blockieren würde.

    Durch Bedienen des Hebels (3), der sich nördlich vom Kran befindet, setzt der Montagewagen sein Fahrt zum Windkanal fort.

    Elementarwerkstatt II - Wassertank nutzen.jpg

    Kühlt den Barren im Wassertank ab

    Nun betätigt den Hebel (6) rechts neben den Zahnrädern und setzt den Windkanal in Gang, der den Barren trocknen soll.

    Nachdem der Barren eine Zeit lang mit Luft umflutet wurde, betätigt ihr den Hebel nördlich des Krans (3), der die Weiterfahrt des Montagewagens steuert.

    Dieser fährt wieder zurück zum Ausgangspunkt unter dem Kran und ihr könnt den so vorbereiteten Barren entnehmen.

    Elementarwerkstatt II - Windkanal aktivieren.jpg

    Im Windkanal trocknet er

    Geht nun durch die Luke noch eine Etage tiefer und schaut euch um.

    Im Osten findet ihr eine seltsame Maschine.

    Benutzt euren vorbereiteten Barren mit dem Transmitter des Überträgers und setzt euch selber auf den Stuhl und bedient den Helm des Überträgers per Auswahloption.

    Nun wird eure Magie auf den Barren übertragen und zieht euch Punkte in Magie ab.

    Jetzt nehmt den Geistesbarren vom Transmitter.

    Kehrt auf die Ebene der Elementarwerkstatt I zurück und benutzt dort den Geistesbarren mit einem Amboss, um einen Geisteshelm herzustellen. Achtet darauf, dass ihr das abgegriffene Buch bei euch habt, das ihr an der Ausgrabungsstätte gefunden hattet.

    Elementarwerkstatt II - Transmitter.jpg

    Die Übertragung der Geistesmagie auf den Barren

    Schmiedet einen Geisteshelm und schließt das Abenteuer ab.

    Elementarwerkstatt II - Ende.jpg


    Belohnungen

    Je 7.500 Erfahrungspunkte in

    Handwerk und Schmieden

    Freigeschaltete Gebiete

    Transportsysteme

    Zusatzbelohnungen nach Abschluss des Abenteuers

    Fähigkeit Geistesausrüstung unter anderem den Geisteshelm herstellen und tragen zu dürfen

    Grundlage für weitere Abenteuer und/oder Aufgabenlisten

    Die Elementarwerkstatt III