Bearbeitung von Buschparzellen

From SchnuppTrupp
Jump to: navigation, search

Symbol Büsche.png Buschparzellen: Rotbeerbusch, Kadavabeerbusch, Dwellbeerbusch, Jangerbeerbusch, Weißbeerbusch, Giftefeubeerbusch, Sauerdornbusch und Wunschbrunnenbusch

Vorgehensweise

Rechen.png Grundsätzlich muss eine Parzelle erst einmal vom Unkraut befreit werden. Dazu dient ein Rechen.

Eimer Kompost.pngAls nächstes sollte die Parzelle gedüngt werden, damit die Pflanzen widerstandsfähiger gegen Krankheiten bleiben.

Pflanzer.png Mithilfe des Pflanzers wird der Samen in die Parzelle gebracht. (1 Buschsamen je Parzelle) Ihr erhaltet für diese Tätigkeit eine geringe Anzahl an Erfahrungspunkten.

Gießkanne durchgestrichen.png Buschparzellen müssen NICHTgegossen werden.

Wecker.png Nun beginnt die Wachstumsphase. In dieser Zeit können die Büsche erkranken oder sogar absterben.

Symbol Gärtnerbezahlung.png Die sicherste Methode die Pflanzen davor zu schützen, ist die Bezahlung an den Gärtner/Gärtnerin gleich in der Nähe der Parzelle. Sie verlangen z.B 4 Säcke Kohl, um auf einen Rotbeerbusch aufzupassen und 6 Wassermelone, um einen Jangerbeerbusch zu bewachen. Die Gärtnerbezahlung kann als Zertifikat abgegeben werden. Achtung: Für die Pflege eines Giftefeubusches kann NICHT bezahlt werden.

Informationen, welche Bezahlung die Gärtner für die Aufsicht über die Parzellen verlangen, findet ihr u.a. in der Fertigkeitsübersicht - Landwirtschaft.

Gartenschere.pngSollten Büsche erkrankt sein, müßt ihr sie mit einer Gartenschere beschneiden. Auch sie werden sich vorerst wieder erholen, die Wachstumsphase verlängert sich und sie können erneut erkranken.

Spaten.png Parzellen, auf denen abgestorbene Pflanzen stehen, müssen, bevor sie erneut bepflanzt werden, zuvor freigeräumt werden. Diese Option erhaltet ihr an der Parzelle. Mit einem Spaten im Werkzeuggürtel wird die Parzelle freigeräumt.

Gesundheit prüfen

Wenn die Büsche ausgewachsen sind, könnt ihr ihre Gesundheit prüfen. Ihr erhaltet jetzt die Hauptmenge an Erfahrungspunkten in Landwirtschaft. Bei Rotbeerbüschen bekommt ihr 64 Erfahrungspunkte, bei Giftefeubeeren schon 674 je geprüften Busch.

Nutzen von Büschen

Nachdem ihr die Gesundheit geprüft habt, könnt ihr die Büsche abernten. Ihr erhaltet immer vier Beeren. Begleitet euch ein Riesenent Beschwörungsstufe 78 erhöht sich der Ernteertrag. Beeren dienen euch entsprechend ihrer Eigenschaft zur Herstellung von Färbemittel, zum Kochen, als Pflanzenkundezutat, als Gärtnerbezahlung und zur Herstellung von Kompost oder Superkompost.

Zertifikat.png Eure Ernteerträge können von Gerd oder Gerda in Zertifikate umgewandelt werden, in dem ihr die Ernteerträge mit ihnen benutzt. Diese Möglichkeit spart Platz im Inventar und ihr müßt seltener zu einer Bank gehen.

Parzelle freiräumen

Wenn ihr einen Busch abgeerntet habt und einen neuen setzen wollt, wählt die Option: Parzelle freiräumen. Dazu benötigt ihr einen Spaten im Werkzeuggürtel.

Symbol Parzellen bearbeiten.png Jetzt kann die Parzelle neu bepflanzt werden.

Ausnahmen

  • Es gibt keinen Gärtner, der die Pflege eines Giftefeubusches übernimmt.
  • Von Sauerdornbüschen erhaltet ihr keine Erträge, aber zusätzlich Erfahrungspunkte in Gewandtheit, die von eure Stufe in Gewandtheit abhängen.