Dimension des Desasters - Der Schild von Arrav

Aus SchnuppTrupp
Wechseln zu: Navigation, Suche


Titel

Dimension des Desasters - Der Schild von Arrav

Kategorie

Neulinge

Schwierigkeit

Leicht

Dauer

Kurz

Startpunkt

Orlando Smith im Museum vom Neuvarrock:

Voraussetzungen

Abenteuer

  • Dimension des Desasters - Münze des Wandels
  • Der Schild von Arrav
  • Fertigkeiten

    Keine

    Benötigte Gegenstände

    2 Zemomark

    Gegner

    Johann der Bart (Wenn ihr in der Schwarzarm-Bande seid)

    Das Abenteuer

    Abenteuerbeschreibung

    Orlando Smith fragt euch, ob ihr an einem Abenteuer interessiert wäret, welches er ausgetüftelt habe, als ihr ihn im Museum ansprecht und will von euch wissen, ob ihr schon einmal vom Schild von Arrav gehört hättet. Empört antwortet ihr, dass ihr damit Varrock verteidigt hättet. Ihr müsstet zuviel getrunken haben, erwidert Orlando, seit Jahren habe niemand den Schild von Arrav gesehen. Bevor Zemouregal gewonnen habe, wäre der Schild von Arrav das Glanzstück des Museums gewesen. Er wolle ihn wieder zurückhaben, wo er hingehöre. Allerdings müsse man sich gedeckt halten, das Zemouregal überall seine Ohren habe. Dann stellt er euch eine lohnende Belohnung in Aussicht.

    Nehmt das Abenteuer an.

    Ihr erfahrt, dass Zemouregal die westliche und die östliche Bank in private Schatzkammern umfunktioniert habe und in jeder läge eine Hälfte des Schilds von Arrav. Zuvor wären die beiden Schildhälften von der Schwarzarm-Bande bzw. der Phönix-Bande aufbewahrt worden. Ihr solltet herausfinden, ob die Banden sich rächen und die Hälften zurückholen wollten.

    DdD - Orlando Smith.jpg
    Unabhängig welcher Bande ihr bereits angehört, könnt ihr jetzt wählen, welche der beiden Banden ihr aufsucht. Um alle Aufgaben des Mini-Zemo erledigen zu können, werdet ihr beide Varianten durchspielen müssen, also bei weiteren Durchläufen das Lager wechseln müssen.

    Schwarzarm-Bande

    Geht in den Südwesten von Neuvarrock und haltet Ausschau nach Charlie, dem Stadtstreicher. Er fragt euch, ob ihr mal 'ne Zemomark hättet. Fragt ihn nach dem Versteck der Schwarzarm-Bande. Für zwei Zemomark wäre er bereit, es euch zu verraten, da er sich damit eine oder zwei Zehen für's Frühstück kaufen könne. Klar, gebt ihr ihm zwei Zemomark. Die Schwarzarm-Bande habe ihr Hauptquartier am Ende dieser Sackgasse. Im Haus würdet ihr auf eine Frau namens Katrin treffen, die die Anführerin sei. Vielleicht könne sie ja weiterhelfen. DdD - Charlie der Stadtstreicher.jpg
    Folgt der Gasse bis zum Ende und betretet das südwestlichste Gebäude und sprecht Katrin an. Ihr hättet gehört, dass sie die Schwarzarm-Bande seien und würdet euren Informanten nicht verraten wollen. Ihr würdet einen Banküberfall planen, um den Schild von Arrav zu stehlen. Ihr hättet nicht mehr alle Tassen im Schrank, entgegnet Katrin, wenn ihr den großen Z auszurauben plantet, außerdem seien die Banken in private Schatzkammern umgewandelt worden und der Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Jedoch eure Art gefällt Katrin und nach einigem Nachdenken, meint sie, dass ihr ein Beschlagnahmungsdokument fälschen könntet. Sie hätten eine Fälscherin in der Bande. Dazu müsstet ihr aber zuerst Mitglied der Schwarzarm-Bande werden. Man müsse sichergehen, dass ihr kein Spitzel wäret. Als Beweis eurer Loyalität solltet ihr ihr ihren linken Arm zurückbringen. Und richtig, Katrin fehlt der linke Arm. Ihr solltet nicht so tun, als wäre es euch nicht aufgefallen. Der Arm sei ihr gestohlen worden und seitdem würde die Phönix-Bande schlechte Witze darüber reißen. Sie sängen ihr ständig Schlager vor: " Und dann die Hände zum Himmel, komm lasst uns fröhlich sein, wir klatschen zusammen..." Ein Mitglied der Phönix-Bande habe ihren Arm. Johann der Bart sei sein Name. Er wäre früher einarmig gewesen, doch jetzt habe er zwei Arme, dieser Mistkerl. Da ihr ihn kennen würdet, wüsstet ihr doch auch sicherlich, dass er sich in der Taverne zum blauen Mond herumtriebe. DdD - Katrin Schwarzarmbande.jpg
    Geht in die Taverne zum blauen Mond gleich gegenüber der Gasse. Johann der Bart möchte doch einfach nur Johann der Barde sein und würde seinen linken Arm dafür hergeben, in Ping und Pongs Band mitspielen zu dürfen, er sei wirklich ein guter Flötenspieler. Doch Ping und Pong, die das Publikum mit ihrer ausgezeichneten Musik unterhalten, mögen keine Groupies. Ihr wendet euch an Johann, Katrin habe euch wegen des Arms geschickt. Nicht den Arm! Nur über seine Leiche.. seinen untoten... unbelebten Körper, entgegnet er. Dann müsstet ihr ihn leider wegen seines Arms töten. Bekämpft ihn, bis er schließlich bereit ist, euch den linken Arm zu überlassen. Ihr solltet jetzt einen schwarzen Arm im Inventar haben.

    (Verpasst nicht, euch die Liedtexte von Ping und Pong anzuhören.)

    DdD - Johann der Bart .jpg

    Kamerapersektive verdreht - Norden nach Süden

    Kehrt zurück zu Katrin und zeigt ihr den Arm. Ah der süße Duft von verwesendem Fleisch, meint sie und verlangt nach dem Arm, den sie sich mit einem ekelhaften schmatzenden Geräuch in ihr Schultergelenk stopft. Er sei voller Bier, genau wie sie es mögen würde.

    Ihr dürft in der Schwarzarm-Bande beitreten.

    Sprecht sie noch einmal darauf an, dass ihr der Schwarzarmbande beitreten wollt. Man erwarte von euch uneingeschränkte Loyalität. Wenn ihr es schaffen würdet, der Phönix-Bande beizutreten, würden sie es herausfinden und euch in den Fluss werfen, mit ein paar hübschen Socken aus Zement.

    Bestätigt, dass ihr der Schwarzarm-Bande beitreten wollt. (Ihr erledigt einen Teil der Aufgabe: Süd U N D West Side Story.)

    Katrin beglückwunscht euch zum Beitritt und fordert euch auf, mit Moira, der Fälscherin, im Hinterzimmer zu reden, dabei solltet ihr das Passwort "Mitternacht ist die Zeit der Reue" verwenden. Sie gibt euch einen Dietrich. Beinahe hätte sie es vergessen, der Dietrich sei aus Ozans Zeigefingerknochen hergestellt worden, damit könntet ihr verschlossenen Truhen öffnen.

    DdD - Mitglied der Schwarzarmbande.jpg
    Als ihr versucht durch die nördliche Türe ins nächste Zimmer zu gehen, werdet ihr nach dem Passwort gefragt. Bestätigt es und ihr könnt den Raum betreten.

    Moira sitzt am Tisch, sprecht sie auf die Dokumente an, die sie sofort für euch fälscht und übergibt. Nun solltet ihr ihr aus den Augen gehen, bevor sie euch anknabbern würde, da sie seit Wochen nichts gegessen habe.

    DdD - Moiras gefälschte Dokumente.jpg

    Kameraperspektive verdreht - Norden nach Süden

    In der Westbank sprecht ihr den Skelett-Angestellten an, der euch rät zu verschwinden, da dies die private Schatzkammer seiner Fleischigkeit Zemouregal sei. Ihr wolltet den Schild von Arrav, entgegnet ihr und haltet ihm das erforderliche Zertifikat, das euren Anspruch auf den Gegenstand autorisiert, unter die Nase. Ihr tauscht das Dokument gegen eine Hälfte des Schildes von Arrav ein. DdD - Westbank.jpg
    Lauft nun zur Ostbank und steigt die Treppe hinauf. Sprecht den Skelett-Angestellten hinter seinem Schreibisch an. Er habe keine Ahnung, warum ihr in der privaten Schatzkammer von Zemouregal wäret und rät euch ebenfalls zu verschwinden. Tragt wieder euren Wunsch vor. Da er annähme, dass ihr die Erlaubnis vom großen Z persönlich haben würdet, tauscht er euer Dokument gegen die andere Hälfte des Schildes ein. DdD - Schild Teil2.jpg
    Fügt die beiden Schildteile zusammen und macht euch auf zu Orlando Smith im Museum. Ihr werdet schon aufgeregt erwartet und übergebt den Schild an Orlando. Er würde euch ja umarmen, aber befürchte, er würde sich nicht zurückhalten können und euren Hals anknabbern. Euch gebühre der Dank des Museums und man gäbe euch auch noch ein paar von den alten Lampen, die man beim Abstauben zerbrochen habe. DdD - Schild von Arrav Abschluss.png

    Phönix-Bande

    Orlando Smith fragt euch, ob ihr an einem Abenteuer interessiert wäret, welches er ausgetüftelt habe, als ihr ihn im Museum ansprecht und will von euch wissen, ob ihr schon einmal vom Schild von Arrav gehört hättet. Empört antwortet ihr, dass ihr damit Varrock verteidigt hättet. Ihr müsstet zuviel getrunken haben, erwidert Orlando, seit Jahren habe niemand den Schild von Arrav gesehen. Bevor Zemouregal gewonnen habe, wäre der Schild von Arrav das Glanzstück des Museums gewesen. Er wolle ihn wieder zurückhaben, wo er hingehöre. Allerdings müsse man sich gedeckt halten, das Zemouregal überall seine Ohren habe. Dann stellt er euch eine lohnende Belohnung in Aussicht.

    Nehmt das Abenteuer an.

    Ihr erfahrt, dass Zemouregal die westliche und die östliche Bank in private Schatzkammern umfunktioniert habe und in jeder läge eine Hälfte des Schilds von Arrav. Zuvor wären die beiden Schildhälften von der Schwarzarm-Bande bzw. der Phönix-Bande aufbewahrt worden. Ihr solltet herausfinden, ob die Banden sich rächen und die Hälften zurückholen wollten.

    Unabhängig welcher Bande ihr bereits angehört, könnt ihr jetzt wählen, welche der beiden Banden ihr aufsucht. Um alle Aufgaben des Mini-Zemo erledigen zu können, werdet ihr beide Varianten durchspielen müssen, also bei weiteren Durchläufen das Lager wechseln müssen.

    DdD - Vani bei Orlando.jpg
    Geht zum Hauptquartier V.T.A.M. der Phönix-Bande und sprecht Straven an. Sagt ihm, dass ihr einen Banküberfall planen müsstet. Euch sei schon klar, dass alle Banken jetzt Zemouregals private Schatzkammern seien, fragt euch Straven. Ihr bejaht diese Frage und erklärt ihm, dass ihr den Schild von Arrav stehlen wolltet. Ein gefährliches Vorhaben, meint Straven, Zemouregal habe sie schon einmal getötet, eine äußerst unangenehme Erfahrung für alle Beteiligten. Allerdings würde es ein kleiner Sieg über Zemouregal bedeuten, was ihn sehr freuen würde. Wenn ihr eure Loyalität gegenüber der Phönix-Bande beweisen könntet, wäre er bereit euch ein Beschlagnahmungsdokument zu fälschen. Die Phönix-Bande habe bekanntlich ein Maskottchen, einen Phönix und dieser sei gestohlen worden. Ihr sollt nun ein Phönix-Küken besorgen. Lowe, der Bogenverkäuferr wäre neulich von der Schwarzarm-Bande rekrutiert worden, dafür habe er bestimmt etwas Dummes tun müssen. DdD - Straven im Hauptquartier.jpg
    Lauft nach Norden. Gleich westlich der Ostbank findet ihr Lowes Laden. Sprecht Lowe an. Er bittet euch ihm nicht den Kopf abzuschlagen, da das die größte Angst eines Zombies sei. Er habe den Phönix nur für den Initiationsritus der Schwarzarm-Bande gebraucht, er wolle ihn nicht mehr, er gehöre euch. Oben sollte ein Küken sein, erklärt er euch und warnt euch vor dem großen Phönix. DdD - Lowes Bognereiladen.jpg
    Steigt die Leiter hinauf. Im ganzen Raum liegen Eier herum. Der große Phönix scheint diese Eier zu bewachen. Ganz im Südosten des Raums seht ihr ein sich bewegendes Ei. Zu diesem müsst ihr gelangen, ohne auf die anderen Eier zu treten. DdD - Phönixeier.jpg
    Geht also durch den Raum zum sich bewegenden Ei, schnappt es euch und ihr werdet in den Laden zurückgebracht. DdD - Weg zum Ei.jpg
    Bringt das Ei zu Straven. Er habe ein Küken verlangt, aber kein Ei, meint er kopfschüttelnd.

    Nun könnt ihr:

    Dem Ei Komplimente machen, das Ei anschreien, dem Ei applaudieren oder das Ei treten.

    Es sei zwar nicht so beeindruckend wie der vorherige Phönix, aber ihr könntet der Bande beitreten.

    Sprecht Straven noch einmal an und bestätigt euren Wunsch, der Bande beizutreten.

    Sie würden uneingeschränkte Loyalität von ihren Mitgliedern verlangen. Wenn ihr der Phönix-Bande beitreten würdet, könntet ihr niemals der Schwarzarm-Bande beitreten können und umgekehrt. Lasst euch nicht in die Irre leiten und bestätigt euren Wunsch.

    Straven nennt euch das Passwort: Man kann nicht bereuen, was man nicht getan hat. Er gibt euch einen Dietrich, mit dem ihr die Truhen in Neuvarrock öffnen könnt.

    Um das gefälschte Dokument zu erhalten, müsst ihr jetzt mit Molly, die nebenan im Sekretariat sitzt, reden.

    DdD - Phönixei schlüpfen lassen.jpg
    Geht um das Haus herum und versucht den Raum, in dem Molly sitzt, zu betreten. Bestätigt das Passwort und tretet in den Raum. Sprecht Molly an.

    Sie schreibt etwas mit ihrem eigenen Blut auf ein paar Blätter Papier und überreicht sie euch.

    Ihr könnt nun mit den Dokumenten die beiden Banken aufsuchen.

    DdD - Molly die Fälscherin.jpg
    Geht in die Westbank und sprecht den Skelett-Angestellten an, der euch rät zu verschwinden, da dies die private Schatzkammer seiner Fleischigkeit Zemouregal sei. Ihr wolltet den Schild von Arrav, entgegnet ihr und haltet ihm das erforderliche Zertifikat, das euren Anspruch auf den Gegenstand autorisiert, unter die Nase. Ihr tauscht das Dokument gegen eine Hälfte des Schildes von Arrav ein. DdD - Vani in der Westbank.jpg
    Lauft nun zur Ostbank und steigt die Treppe hinauf. Sprecht den Skelett-Angestellten hinter seinem Schreibisch an. Er habe keine Ahnung, warum ihr in der privaten Schatzkammer von Zemouregal wäret und rät euch ebenfalls zu verschwinden. Tragt wieder euren Wunsch vor. Da er annähme, dass ihr die Erlaubnis vom großen Z persönlich haben würdet, tauscht er euer Dokument gegen die andere Hälfte des Schildes ein. DdD - Vani in der Ostbank.jpg
    Fügt die beiden Schildteile zusammen und macht euch auf zu Orlando Smith im Museum. Ihr werdet schon aufgeregt erwartet und übergebt den Schild an Orlando. Er würde euch ja umarmen, aber befürchte, er würde sich nicht zurückhalten können und euren Hals anknabbern. Euch gebühre der Dank des Museums und man gäbe euch auch noch ein paar von den alten Lampen, die man beim Abstauben zerbrochen habe. DdD - Schild von Arrav Abschluss.png

    Video

    Seelchens RS Welt 2.png

    Belohnungen

    • 1 ster Durchlauf: 1 Abenteuerpunkt, Lampe mit 100 Ep in Diebstahl.
    • 1 ster Durchlauf & Wiederholungen: 60 Zemomark, Zugang zum Versteck der Schwarzarm- oder Phönix-Bande, ein Dietrich, ein Mithril-Wurfanker und eine Mithril-Armbrust.
    • 1 ster Durchlauf: 2 Schatzjäger-Schlüssel

    Grundlage für weitere Abenteuer und/oder Aufgabenlisten