Der Geflügelte und das Biest

From SchnuppTrupp
Jump to: navigation, search

Dezember 2013 - Januar 2014 folgte auf das erste Minispiel die Schlacht von Lumbridge, in der Zamorak gegen Saradomin kämpfte, das Minispiel "Der Geflügelte und das Biest", ein Kampf zwischen Armadyl und Bandos.

Person Armadyl.png contra Person Bandos.png

Einführung

Kurzbeschreibung des Spiels

Es gibt dabei zwei Fraktionen, die des geflügelten Gottes Armadyl und des Großen Kriegsgottes Bandos, die sich bekämpfen. Ihr müßt euch für eine der beiden Fraktionen entscheiden und dann beitreten. Es gibt die Kampfvariante und die Fertigkeiten-Variante, aber ihr könnt hier auch beides kombinieren. Das "Kampffeld" verteilt sich auf Misthalin und Asgarnien, ist also nicht wie in der Schlacht von Lumbridge ortsgebunden.

Turm des Armadyl:


Turm des Bandos:

Ausgangssituation

Mit dem Versuch Sliskes sich zum Gott zu erheben (Tod in Not) und einen Keil zwischen die anderen Götter zu schieben. Dies gelang und der Kampf zwischen Armadyl und Bandos ist der zweite Götterkrieg des 6. ZA. Beide Seiten versuchen mit Hilfe von gebildeten Konvois Energie zu sammeln, um ihre Waffe damit zu versorgen, den jeweils anderen Gott damit zur Strecke zu bringen. Nachdem ihr euch einer der beiden Seiten angeschlossen habt, könnt ihr euch einem Konvoi anschließen, um ihn gegen Angriffe von Bandos Truppen oder Gottlosen, die sich als die Dritte Partei ebenfalls an den Kämpfen beteiligen.

Oder ihr könnt feindliche Konvois angreifen und sie an der Sammlung der Energien hindern.

Beginn

Sprecht zuerst mit Kara-Meir, sie findet ihr nördlich Faladors am Wegeskreuz, sprecht sie wie im vorangegangenen Minispiel an und erwählt eine Seite. Falls ihr die Seiten wieder wechseln wollt, müßt ihr erneut mit ihr sprechen"

Kara-Meir groß.png

Sicheres Spiel?

Ja, es ist ein sicheres Spiel, das bedeutet, das ihr beim Tod nichts verliert, ihr wacht lediglich in eurem Lager wieder auf, wo ihr euch gegebenfalls neu ausrüsten könnt, z. B. mit Lebensmitteln, um länger dort verweilen zu können.

Wie spiele ich?

Wenn ihr mit Kara-Meir gesprochen habt, wählt eine Seite, die ihr unterstützen wollt. Begebt euch in das jeweilige Lager und sprecht mit dem Rekrutierungs-Offizier dort, der euch anwirbt. Ihr erhaltet ein göttliches Symbol, das ihr mit der Zeit aufwerten könnt. Mit diesem Symbol könnt ihr euch auch 10mal pro Tag in euer jeweiliges Lager teleportieren oder irgendwo von Gielinor aus in das Lager! Auch gibt es eine Geste-Option für das Symbol.

Falls ihr die Seiten wechseln wollt, müßt ihr wieder mit Kara-Meir sprechen und danach erst könnt ihr das andere Lager betreten. Wenn ihr das vergesst, erhaltet ihr Schaden. Dabei verliert ihr jedoch euren bisher erworbenen Ruhm.

Kampfvariation: Ihr müßt die Kämpfer der gegnerischen Seite bekämpfen mit Nah-, Fernkampf oder Magie, das können Spieler der gegnerischen Seite sein oder NSC der beiden Konfliktparteien, sowie Gottlose, die bandosische wie auch armadyllische Konvois attakieren können. Von Zeit zu Zeit erhaltet ihr insgesamt drei Gegenstände, die zu Ziergegenstände aufgewertet werden können. Dazu braucht ihr pro Gegenstand je 1000 Heilige Metall-Fragmente, die getötete Feinde fallen lassen oder ihr beim Aufbau oder Abreißens eines Gebäudes erhaltet. Habt ihr genügend Metall-Fragmente gesammelt, braucht ihr nur die Fragmente und den gewünschten Gegenstand, dann die Option Fertigbauen wählen - fertig, ihr habt nun einen Ziergegenstand mehr.

Fertigkeitsvariante: Hier müßt ihr die gegnerischen Standorte in Misthalin und Asgarnien einreißen oder eigene Standorte errichten, so trainiert ihr Baukunst. Wenn ihr Energien sammelt, trainiert ihr die Sommer 2013 eingeführte Fertigkeit Mystik. Dabei erhaltet ihr auch Fragmente für die Ziergegenstände, sowie Ruhm. Je mehr Ruhm ihr erhaltet, umso hochrangiger wird euer Symbol, von Bronze bis Drachen.

Kombination beider Varianten: Ihr könnt also hier sowohl kämpfen als auch aufbauen, bzw. abreißen, wenn akut kein Konvoi unterwegs ist.

Bau eines Golems

Beim Golem-Meister eurer Seite könnt ihr Golems erbauen, aber nur, wenn ihr noch keinen aktiv habt. Specht mit dem Golem-Meister im 1. Stock eurer jeweiligen Lager diesbezüglich. Der bandosische Meister heißt Stampfer.

Sie sind jeweils die stärksten Nsc auf beiden Seiten mit 125.000 Lebenspunkten und gegen alle Kampfarten gleichermaßen geschützt, so daß man schon große Kampferfahrung besitzen sollte, um sie sie erfolgreich bekämpfen zu können.

Störstab

Den erhaltet ihr vom jeweiligen Quartiermeister. Er kann 10mal kurzzeitig gegnerische Aktionen (Kampf z. B.) unterbrechen, danach müßt ihr einen neuen besorgen.

Kriegskarte

Eine fest installierte befindet sich in eurem jeweiligen Lager. Für Unterwegs könnt ihr euch von dem eine eigene Kriegskarte nehmen, damit ihr die Konvoibewegungen eurer oder gegnerischer Konvois verfolgen könnt.

Gebäudearten

Es gibt als einfachste Bauten die Banner, ferner gibt es Schlupflöcher, wo Verstärkungstruppen auf die Konvois warten, Kampf-Monolithen und Mystik-Kanalisatoren. Aufbau und Abriß gelten als Baukunst-Training.

- Banner: Markiert eigenen Standort für die eigene Fraktion. Max. Baukosten: 6 Minuten. Standzeit: 2 Stunden
- Kampf-Monolith: Gegnern werden Lebenspunkte abgezogen. Max. Baukosten: 11 Minuten, Standzeit: 1 Stunde 20 Minuten
- Schlupfloch: Gibt zusätzliche Leibwächter, die dort gegnerische Kräfte attackieren. Max. Baukosten: 10 Minuten. Standzeit: 1 Stunde 30 Minuten
- Mystik-Kanalisatoren: zugehörige Träger eines Konvois füllen sich schneller. Max. Baukosten: 12 Minuten, Standzeit: 1 Stunde 10 Minuten.

Zeitaufwand

Es kommt auf eure Fertigkeitsstufen an, wie lange ihr Zeit in das Spiel investieren wollt, bzw. müßt, um die 30.000 Ruhm-Punkte, während des Spiels auf inzwischen 45.000 Ruhm-Punkte erhöht (Stand 13.01.2014) voll auszuschöpfen.

Belohnungen

Bei den Quartiermeistern erhaltet ihr alle Belohnungen, wie Titel, Gesten, unterschiedliche Ep-Lampen (von kleine bis riesige Ep-Lampe) oder Rüstungsteile. Dieses Hybrid-Rüstzeug werden in drei Sätze á zwei Teilen durch den jeweiligen Quartiermeister herausgegeben gegen Ruhm-Punkte (siehe z. B. Armadyl-Kriegspriester-Beinlinge oder Bandos-Kriegspriester-Beinlinge).

Auch Gesten und Titel erhaltet ihr dort, wie auch kleine, mittlere, große und riesige Erfahrungslampen.

Dazu drei Fähigkeiten: Stufe I - Opferung (Armadyl), Stufe I I - Hingabe (Armadyl) und in Stufe I I I - Transfiguration.

Bank

In beiden Lagern gibt es je eine Bank.

Anagogische Splitter

Diese erhaltet ihr nur während des Kämpfens, nicht aber beim Aufbauen oder Abreißen von Gebäuden.

Seltsame Felsen

Erhaltet ihr dort nicht!


Ende

Am 21. Januar 2014 ging das Spiel zu Ende, und auch für Bandos kam es zu einem solchen, als ihn Armadyls Waffe ums Leben brachte.