Bearbeitung von Nutzpflanzen-, Blumen- und Kräuterparzellen sowie Hopfenparzellen

From SchnuppTrupp
Jump to: navigation, search

Anbau von:

Symbol Nutzpflanzen.png Nutzpflanzenparzellen: Kartoffeln, Zwiebeln, Kohl, Tomaten, Mais, Erdbeeren, Wassermelonen, Schnapfengras, Topinambur und Fliegenfalle

Symbol Blumen.png Blumenparzellen: Ringelblume, Rosmarin, Brunnenkresse, Färberwaid, Limpwurt, Madonnen-Lilie, Schmetterlingsblume und Vogelscheuchen

Symbol Kräuter.png Kräuterparzellen: Guam, Marrentill, Tarromin, Harralander, Geißfuß, Ranarr, Seelenkraut, Frauenflachs, Irit, Wergali, Avenatoe, Kwuarm, Löwenmaul, Cadantin, Lantadyme, Zwergenkraut, Torstol und Mieswurz

Symbol Hopfen.png Hopfenparzellen: Gerste, Hamersteiner Hopfen, Asgarnischer Hopfen, Jute, Yanillischer Hopfen, Krandorer Hopfen, Wildbluter Hopfen, Schilfrohr und Weintrauben (die etwas anders angebaut werden Symbol Weinanbau.png ).

Vorgehensweise

Rechen.png Grundsätzlich muss eine Parzelle erst einmal vom Unkraut befreit werden. Dazu dient ein Rechen im Werkzeuggürtel.

Eimer Kompost.pngAls nächstes sollte die Parzelle gedüngt werden, damit die Pflanzen widerstandsfähiger gegen Krankheiten bleiben und ihr höhere Ernteerträge erzielen könnt.

Pflanzer.png Mithilfe des Pflanzers wird der Samen in die Parzelle gebracht. (Nutzpflanzen und Jute 3 Samen je Parzelle, Blumen und Kräuter jeweils 1 Samen je Parzelle, Gerste, Hopfen und Schilfrohr jeweils 4 Samen je Parzelle)

Gießkanne.png Parzellen mit Nutzpflanzen oder Blumen müssen gegossen werden. Kräuter können nicht gegossen werden.

Wecker.png Nun beginnt die Wachstumsphase, die bei manchen Pflanzen schon nach 4,5 Minuten abgeschlossen ist, bei anderen wie der des Baum des Seins erst nach mehr als 2,5 Tagen. In dieser Zeit können die Pflanzen erkranken oder sogar absterben.

Symbol Gärtnerbezahlung.png Die sicherste Methode die Pflanzen davor zu schützen, ist die Bezahlung an den Gärtner/Gärtnerin gleich in der Nähe der Parzelle. Sie verlangen z.B zwei Eimer normalen Kompost, wenn sie auf ein Kartoffelfeld aufpassen sollen und einen Sack Zwiebeln (10 Zwiebeln in einem Sack), wenn sie ein Kohlfeld pflegen sollen. Die Gärtnerbezahlung kann als Zertifikat abgegeben werden. Leider kann man für die Aufsicht über Kräuterparzellen und Blumenparzellen niemanden beauftragen. Informationen, welche Bezahlung die Gärtner für die Aufsicht über die Parzellen verlangen, findet ihr u.a. in der Fertigkeitsübersicht - Landwirtschaft.

Pflanzenheilmittel.png Sollten Blumen, Nutzpflanzen oder Kräuter erkrankt sein, könnt ihr sie mit Pflanzenheilmittel, welches ihr bei den Gärtnern oder in einem Landwirtschaftsladen kaufen könnt, übergießen. Sie werden sich erholen, die Wachstumsphase verlängert sich jedoch aber sie sind keinesfalls vor einer erneuten Erkrankung gesichert.

Spaten.png Parzellen, auf denen abgestorbene Pflanzen stehen, müssen, bevor sie erneut bepflanzt werden, zuvor freigeräumt werden. Diese Option erhaltet ihr an der Parzelle. Mit einem Spaten im Werkzeuggürtel wird die Parzelle freigeräumt.

Spaten.png Wenn die Pflanzen ausgewachsen sind, könnt ihr sie mit einem Spaten im Werkzeuggürtel, ernten. Je Ernteertrag erhaltet ihr Erfahrungspunkte in Landwirtschaft.

Zertifikat.png Eure Ernteerträge können von Gerd oder Gerda in Zertifikate umgewandelt werden, in dem ihr die Ernteerträge mit ihnen benutzt. Diese Möglichkeit spart Platz im Inventar und ihr müßt seltener zu einer Bank gehen.

Symbol Parzellen bearbeiten.png Die Parzelle kann nun wieder neu bepflanzt werden.

Ausnahmen

  • Gärtner passen nicht auf Blumen- oder Kräuterparzellen auf.
  • Von Topinambur, einer Süsskartoffelart, erhaltet ihr keine Erträge, jedoch beim Ernten zusätzlich Erfahrungspunkte in Stärke.
  • Wenn ihr Fliegenfallen erntet, erhaltet ihr ebenfalls keine Ernteerträge aber zusätzliche Erfahrungspunkte in Diebstahl.
  • Vogelscheuchen, die auf eine Blumenparzelle vor der Aussaat des Maissamens gesetzt werden, beschützen Mais vor Krankheiten, liefern aber keinen eigenen Ertrag. Die Parzelle muss von Unkraut befreit aber nicht weiter behandelt werden. Zieht ihr die Vogelscheue aus der Parzelle heraus, verschwindet sie.