Uraltes Tarddian-Tagebuch

From SchnuppTrupp
Jump to: navigation, search

Über das Haus von Cywir

Die anderen Familien scharen sich bereits alle um Seren und scheinen gewillt, unsere alten Traditionen abzulegen.

Ich hege keinen Groll gegen sie. Sie scheint uns aufrichtig helfen zu wollen und ich muss zugeben, dass ihre Natur es einem schwer macht, sie nicht zu mögen. Doch wir sind vom Haus Cywir, wir halten uns an die alten Traditionen.

Die uralten Schreine sind in Vergessenheit geraten. Die alten Tempel sind leer und selbst die Wiege wird nicht mehr von den Crwys gehütet. Die Cywir werden diese Pflichten von nun an übernehmen. Wir sind ein kleines Haus und verfügen nur über einen Bruchteil der Mitglieder der anderen Familien. Und dennoch, unsere Pflichten werden wir nicht vernachlässigen.

Die große Flamme brennt noch. Immerhin etwas.
Obwohl die Crwys uns keine Scheite mehr senden, um sie anzuzünden, hält das Licht den Hunllef noch zurück in den Schatten. Ist ihnen die Gefahr denn nicht bewusst, derer sie uns alle durch ihre Nachlässigkeit aussetzen?

Die große Flamme ist erloschen. Wir können uns einfach nicht um alles kümmern. Skil Lage ist mit ein paar Wortwebern zu Hunllef aufgebrochen. Nur eine von ihnen ist zurückgekehrt. Sie hat mir berichtet, dass sich Skil selbst geopfert hat, um die Bestie für immer einzusperren. Er war der beste von uns und doch werden sich nur die Cywir an seinen Namen erinnern. So, wie es unsere Tradition verlangt.

-Myf, Geschichtenbewahrer von Cysur