Schatzsuche im Schnee

Aus SchnuppTrupp
Wechseln zu: Navigation, Suche

Titel

Schatzsuche im Schnee

(Myths of the White Lands)

Kategorie

Freie Abenteuer

Schwierigkeit

Leicht

Dauer

Mittel - (20 bis 40 Minuten)

Startpunkt

Jack der Erforscher in Lumbridge

Voraussetzungen

Abenteuer

  • Keine
  • Fertigkeiten

    Keine

    Empfehlungen

    Abenteuer

    Keine

    Fertigkeiten

    Keine

    Benötigte Gegenstände

    Keine

    Zusätzliche Gegenstände, die das Abenteuer erleichtern

    Teleportmöglichkeiten wie Ring des Erforschers für Kohlkopfteleport, Amulett des Ruhms, Lumbridgeteleport

    Gegner

    Keine

    Das Abenteuer

    Abenteuerstart

    Sprecht mit Jack dem Erforscher in Lumbridge, um das Abenteuer zu beginnen.

    Er erzählt euch von einem fremdartigen Schneebold, der ihm von eisigen Höhlen des Schneelands, unermesslichen Schätzen und verborgenes Wissen berichtet habe. Des Weiteren habe er ihm von dunklen, glatten Steinen erzählt, die für ihn als Forscher von hoher Bedeutung wären. Er fragt euch, ob ihr sie für ihn holen könnt.

    Natürlich seid ihr bereit für ein Abenteuer und nehmt es an.

    Er habe einen Bekannten, der jetzt im Turm der Magier wohne, namens Isidor, der euch dorthin bringen würden, sobald ihr ihm die Zauberformel sagen würdet.

    Die Formel lautet: "Ectosum glissendo".

    Schneeland - Abenteuerstart.jpg

    Begebt euch also zum Turm der Magier südlich von Dorf Draynor und lasst euch mit dem Strahl in der Mitte des Turms eine Etage höher bringen.

    Isidor findet ihr im westlichen Zimmer. Sprecht ihn an und bittet ihn, euch zu teleportieren.

    Schneeland - Isidor.jpg

    Es folgt eine Sequenz, in der ihr auf einen Höhleneingang aufmerksam gemacht werdet.

    Nun müsst ihr über das Eis zum Höhleneingang im Osten schliddern.

    Felsen, Umrandungen oder Schnee gelten dabei als Stopper.

    Schliddert vom Portal nach Süden gegen die Umrandung. Von dort geht es nach Osten gegen einen Felsen und weiter nach Norden zum Schnee, der auf der Eisfläche liegt. Nun könnt ihr die Rampe hochgehen und den Höhleneingang betreten.

    Einer der möglichen Wege, um zur Rampe zu gelangen, über die man den Höhleneingang erreicht.

    Schatzsuche - Aussenbereich.jpg

    Nun müsst ihr durch die erste Höhle hindurchschliddern.


    Schatzsuche - 1ste Höhle.jpg

    Betretet die zweite Höhle und schliddert hindurch.

    (Hier könnt ihr euch nach dem Abenteuer als Mitglied eine Zusatzbelohnung abholen. Handwerk Stufe 30 - Hammer und Meißel im Werkzeuggürtel - 2.000 Erfahrungspunkte in Handwerk)

    Schatzsuche - 2te Höhle.jpg

    Nun folgt die dritte Höhle, die ebenfalls durchquert werden muss.


    Schatzsuche - 3te Höhle.jpg

    Und weil es so schön war, folgt die vierte Höhle.

    (Hier könnt ihr euch nach dem Abenteuer als Mitglied eine Zusatzbelohnung abholen. Gewandtheit Stufe 55 - 10.000 Erfahrungspunkte in Gewandtheit.)

    Schatzsuche - 4te Höhle.jpg

    Durchschliddert auch die fünfte Höhle. Merkt euch schon einmal die Rampe im Nordosten, zu der ihr später zurückkehren müsst.


    Schatzsuche - 5te Höhle.jpg

    In der sechsten Höhle schliddert ihr zunächst einfach nach Osten und betretet die letzte Höhle.


    Schatzsuche - 6te Höhle.jpg

    Dort hält ein gigantischer Yeti Wache. Er brüllt euch so laut an, dass ihr einfach aus dem Raum herausgerutscht seid und am Anfang der 6 ten Höhle landet. Ihr kommt also nicht durch den Haupteingang in diese Höhle.

    Schatzsuche - 7te Höhle (Yeti).jpg

    An der Nordwand der 6ten Höhle seht ihr eine erhöhte Plattform, die jedoch an zwei Stellen unterbrochen ist.

    Im Süden des Raums seht ihr zwei Steinblöcke, die in die Aussparrungen der Plattform passen könnten.

    Eure Aufgabe ist es nun, die Steinblöcke in die Ausssparrungen zu schieben.

    Rot gekennzeichnet - eurer Weg

    Lila gekennzeichnet - Richtung in der ihr den Steinblock schieben müsst.

    Schatzsuche - Schieben 1-1.jpg
    Schatzsuche - Schieben 1-2.jpg
    Schatzsuche - Schieben 1-3.jpg
    Schatzsuche - Schieben 1-4.jpg

    Schieben des zweiten Blocks.


    Schatzsuche - Schieben 2-1.jpg
    Schatzsuche - Schieben 2-2.jpg
    Schatzsuche - Schieben 2-4.jpg
    Schatzsuche - Schieben 2-5.jpg
    Schatzsuche - Schieben 2-6.jpg

    Jetzt, da die Lücken in der Plattform ausgefüllt sind, könnt ihr zurück in die 5 te Höhle schliddern.

    Schatzsuche - Schieben Plattform.jpg

    Geht nun zur Rampe im Nordosten und zwängt euch durch die Spalte in der Ostwand.

    Schatzsuche - 5te Höhle (2).jpg

    Nun könnt ihr über die Plattform schliddern.

    (Merkt euch diesen Raum, denn nach Abschluss des Abenteuers könnt ihr euch, wenn ihr Mitglied seid, weitere Belohnungen abholen. Holzfällerei Stufe 80 - 20.000 Erfahrungspunkte in Holzfällerei. Axt im Werkzeuggürtel.)

    Zwängt euch durch die Spalte in der Ostwand.

    Schatzsuche - 6te Höhle (2).jpg

    Betrachtet das Wandbild in der Westwand.


    Schatzsuche - 7te Höhle Wandbild.jpg

    Und ruft in das Rohr hinein.

    In einer Sequenz schallt euer Stimme durch den Raum und der Yeti fällt leblos zu Boden.


    Schatzsuche - Rohr hineinrufen.jpg

    Zwängt euch wieder durch die Spalte und passiert die Plattform in der 6 ten Höhle. Zwängt euch durch die nächste Spalte und kehrt in die 5 te Höhle zurück.

    Schliddert die Rampe herunter zu weiter zum Ausgang zur 6ten Höhle.


    Schatzsuche - 5te Höhle (3).jpg

    Schllddert gerade durch die 6te Höhle hindurch und betretet die 7te Höhle.


    Schatzsuche - 6te Höhle.jpg

    Nun könnt ihr die Steine, die in der 7ten Höhle liegen unbeschadet aufnehmen.


    Schatzsuche - Steine.jpg

    Schliddert jetzt zum Höhlenausgang der 7ten Höhle zurück und wählt per Rechtsklick die Option: Höhle verlassen. (So müsst ihr nicht durch alle Höhlen zurückschliddern.)

    Vor der Höhle werdet ihr schon von drei Schneebolden erwartet.

    Benny erklärt euch, dass sein Kumpel Marius von einem neugierigen, habgierigen und insgesamt sehr nervigem Forscher ausgequetscht worden sei, als er auf RuneScape einen Auftrag erledigen wollte. Sie hätten ihm eine Lektion erteilt, da man sich mit Schneebolden nicht anlegen würde. Er habe dem Forscher einen Bären aufgebunden, berichtet euch jetzt Marius. Er habe ihm was von wertvollen Schätzen im Schneeland erzählt, doch in Wirklichkeit seien die Schätze nur - Yeti-Mist.

    Im geforenem Zustand seien sie okay, meint Marvin, aber ihr solltet warten, bis sie aufgetaut wären. So etwas Ekelhaftes hätte ihr noch nie gerochen.

    Nun ihr wäret nicht so nervig wie der Forscher, obwohl ihr ihm helfen würdet, deshalb habe man euch die Wahrheit gesagt und würde euch auch mit den Steinen helfen, damit ihr nicht selbst das Stinken anfangen würdet. Sie würden den Mist verzaubern, damit er erst schmelzen würde, wenn ihr ihn jemand anderen gäbet und damit er das Teleportieren überstehen würde. Sie verzaubern den Mist für euch.

    Jetzt könnt ihr euch nach Lumbridge teleportieren.

    Schatzsuche - Schneebolde.jpg

    Überbringt Jack dem Erforscher die Steine.

    Er ist begeistert.

    Nun habt ihr die Möglichkeit Jack die Wahrheit zu sagen oder den Streich der Schneebolde mitzuspielen.


    Schatzsuche - Jack der Erforscher.jpg

    Glückwunsch, ihr habt das Abenteuer abgeschlossen.


    Schatzsuche - Abenteuerabschluß.jpg

    Belohnungen

    2 Abenteuerpunkte

    1 Erfahrungslampe über 500 Erfahrungspunkte in eine Fertigkeit nach Wahl


    Freigeschaltete Gebiete

    Schneelandschaft

    Transportsysteme

    Zusatzbelohnungen nach Abschluss des Abenteuers

    5.000 Goldmünzen, wenn ihr noch einmal mit Jack redet

    Nach dem Abenteuer können Mitglieder nochmals die Schneelandschaft besuchen und

    • mit Handwerksstufe ab 30 - 2.000 Ep in Handwerk,
    • mit Gewandtheitsstufe ab 55 - 10.000 Ep in Gewandtheit
    • mit Holzfällereistufe ab 80 - 20.000 Ep in Holzfällerei erhalten.

    Fertigkeitsstufen können dazu angehoben werden - siehe Anheben von Fertigkeitsstufen

    Benötigte Gegenstände für die Zusatzbelohnungen

    • Hammer
    • Meißel
    • Axt

    Grundlage für weitere Abenteuer und/oder Aufgabenlisten