Fernkampf

From SchnuppTrupp
Jump to: navigation, search


Baustelle.gif Diese Seite befindet sich noch im Aufbau


Und wartet auf eine Überarbeitung.


Einleitung

Fernkampf ist eine extrem vielfältige Fertigkeit, mit der Gegner über große Entfernungen angegriffen werden können. Eine große Auswahl an Waffen und Rüstzeug und die Möglichkeit zu kämpfen, ohne Schaden zu bekommen, machen Fernkampf sehr interessant. Richtig eingesetzt erlaubt euch Fernkampf, nahezu unendlich lang am Stück zu trainieren, ohne jemals Essen holen zu müssen. Egal ob ihr einfach nur Geld machen, einen Boss bezwingen oder an Spielerkämpfen teilnehmen wollt, Fernkampf bietet immer passende Möglichkeiten an.

Grundregeln

Den Anfang macht meist ein ganz normaler Bogen, er wird gehandhabt wie jede andere Waffe. Ein Bogen benötigt allerdings noch Munition, hier in Form von Pfeilen. Ein Klick darauf und schon verschwindet sie in eurem Köcher. Klickt nun auf ein Monster und ihr werdet es wie mit Nahkampf angreifen, nur mit dem Vorteil dass ihr weiter weg stehen könnt und somit keinen Schaden nehmt. Die Pfeile, die ihr abschießt, fallen auf den Boden, wo ihr sie wieder aufheben könnt. Allerdings gehen etwa 20% der Pfeile zu Bruch und verschwinden einfach. Fernkampf bietet euch außerdem 3 verschiedene Angriffsarten, denen allerdings der gleiche Wert zu Grunde liegt. Sie unterscheiden sich in Reichweite, Präzision und Schnelligkeit.

  • Präzise: erhöht die Chance den Gegner zu treffen.
  • Schnellfeuer: schneller als der präzise Angriff, allerdings ungenauer und mit höherem Munitionsverschleiß
  • Weitschuss: langsamer und mit größerer Reichweite, die Ep werden zwischen Fernkampf und Verteidigung 1:1 aufgeteilt.

Ausrüstung

Die richtige Ausrüstung ist für einen Fernkämpfer sehr wichtig. Waffen und die richtige Rüstung verleihen euch einen Fernkampfbonus. Dieser entscheidet, mit eurer Stufe in Fernkampf und der Verteidigung eures Gegners, über eure Trefferchancen. Munition gibt euch einen Bonus in Fernkampfstärke, dieser entscheidet über die Höhe eurer Treffer.

Waffen

Bögen

Es gibt generell 2 Arten von Bögen: Lang- und Kurzbögen. Langbögen haben eine größere Reichweite. Kurzbögen haben eine geringere Reichweite, sind aber schneller, sie werden meist zum Training benutzt. Alle Bögen werden zweihändig gehandhabt.

  • Standardbögen

Bögen.jpg

  • Spezialbögen

Bögenspezial.jpg

Pfeile

Pfeile sind die einzige Munition die mit Bögen benutzt werden kann. Sie benötigen keine Fernkampfstufe, um gehandhabt zu werden, allerdings brauchen höherstufige Pfeile höherstufige Bögen. Mitglieder können Pfeile vergiften, um dem Gegner noch mehr Schaden zuzufügen.
Pfeile.jpg

Armbrüste

Armbrüste sind einhändig geführte Schusswaffen. Dies erlaubt die Handhabung eines Schildes für einen zusätzlichen Verteidigungsbonus. So können auch Monster, die einen Schild erfordern (Drachen, Basilisken, etc.) mit Fernkampf bekämpft werden. Armbrüste geben normal einen höheren Angriffsbonus als Bögen, was besonders gegen Gegner mit einer großen Verteidigung nützlich ist. Die Munition für Armbrüste sind Bolzen. Bolzen geben einen hohen Bonus an Fernkampstärke, was sehr hohe Treffer erlaubt.

Armbrüste.jpg

Speziellearmbrüste.jpg

Bolzen

Bolzen werden geschmiedet und dann mit Federn versehen. An Mihtrilbolzen können zudem noch Mithril-Wurfankerspitzen angebracht werden welche es euch erlauben bestimmte Gewandtheitsabkürzungen zu benutzen.

Normale bolzen.jpg

Alle Bolzen außer Knochenbolzen können mit Edelsteinspitzen versehen werden. Diese erhaltet ihr indem ihr einen Meißel mit einem geschliffenen Edelstein benutzt. Mit Magie könnt ihr diese dann verzaubern, um bestimmte Effekte zu erzielen.

Bolzen(vz).jpg

  • Opal: Ein zusätzlicher, schwacher, Blitzschlag.
  • Jade: Kann den Gegner betäuben.
  • Perle: Ein Wasserzauber. Gegner mit Wasserstäbensind immun, Gegner die aus Feuer sind werden härter getroffen.
  • Topas: Reduziert die Magie-Stufe des Gegners.(Nur bei Spielern)
  • Saphir: Zieht dem Gegner Gebetspunkte ab und gibt euch einen Teil davon.(Nur bei Spielern)
  • Smaragd: Ein magisches Gift, dass sehr oft vergiftet.
  • Rubin: 20% des gegnerischen Lebens werden für 10% von eurem abgezogen.
  • Diamant: Ein Angriff der die Fernkampfverteidigung des Gegners außer Acht lässt.
  • Drachenstein: Ein Angriff mit Drachenatem, der in die hohen 700er gehen kann. Drachen und Spieler mit Schutz gegen Drachenatme sind imun.
  • Onyx: Ein höherer Treffer und ihr werdet um einen Teil des Schadens geheilt.

Hat man die Elite-Aufgabenliste im Dorf der Seher erhöhen sich die Chancen für das Eintreten der Effekte.

Wenn ihr euch nicht entscheiden könnt, welche Bolzen ihr dabei haben wollt, ist der Bolzenköcher genau das richtige für euch! Ihr könnt ihn beim Armbrusthändler im Ostteil des Marktplatzes von Keldagrim kaufen. Er bietet Platz für vier mal 255 Bolzen.

Wurfwaffen

Es gibt eine Vielzahl an Wurfwaffen. Sie sind alle einhändig zu benutzen und erlauben so das Handhaben eines Schildes.

Toktz-Xil-Ul

Diese Obsidianringe könnt ihr in der Stadt der Tz-Haar kaufen oder als Beute erhalten. Sie sind nicht sonderlich schnell, können aber hohen Schaden verursachen und landen oft Treffer.

Toktz xil ul.jpg

Wurfmesser

Wurfmesser sind mit die schnellsten Waffen im Spiel. Sie sind nicht sonderlich stark und auch die Reichweite lässt zu wünschen übrig, werden aber auch oft zum trainieren benutzt. Vor allem bei Gegnern mit niedriger Verteidigung können sie in kürzester Zeit großen Schaden verursachen. Zusätzlich können sie vergiftet werden.

Wmesser.jpg

Wurfpfeile

Wurfpfeile sind genau so schnell wie Wurfmesser und können auch vergiftet werden. Sie haben kleinere Trefferchancen können allerdings schneller in großen Mengen hergestellt werden. Für das Herstellen von Wurfpfeilen muss das Abenteuer Die Touristenfalle abgeschlossen sein.

Darts.jpg

Wurfspeere

Wurfspeere sind langsam, können aber hohe Treffer landen. Sie können in der Gilde der Fernkämpfer gekauft werden.

Wspeere.jpg

Wurfäxte

Wurfäxte sind auch langsam, allerdings schwächer als Wurfspeere. Sie sind die wohl ungebräuchlichste Fernkampfwaffe.

Wäxte.jpg

Zwergen Handkanone

Die Zwergen Handkanone ist ziemlich treffsicher und die benutze Munition (Handkanonen Munition) hat die höchste Fernkampfstärke aller Munitionsarten. Dies wird ausgeglichen durch die eher geringe Geschwindigkeit und die Gefahr, dass sie bei jedem Schuss zerstört werden kann.

Handkanone.jpg

Besondere Fernkampfwaffen

Zwergen-Multikanone

Die Zwergen-Multikanone ist die mächtigste aller Fernkampfwaffen und kann nicht gegen Spieler eingesetzt werden. Sie besteht aus einem Sockel, Stand, Rohr und einer Brennkammer. Ihr müsst das Abenteuer "Die Zwergenkanone" abgeschlossen haben um sie zu benutzen. Aufgestellt wird sie ganz einfach, indem ihr auf den Sockel klickt. Geladen mit Kanonenkugeln fängt die Kanone an, auf alles zu schießen, was sich bewegt. Der maximale Schaden liegt hierbei bei 300, eure Fernkampfstufe beeinflusst die Wahrscheinlichkeit, hohe Treffer zu landen. Alle 30 Schuss muss die Kanone neu geladen werden und nach ca 20-25 Minuten geht sie kaputt. Dies kann vermieden werden indem man sie ab und wieder aufbaut. Sollte sie kaputt gehen könnt ihr bei Nulodion, dem Zwergen-Ingenieur, einen kostenlosen Ersatz erhalten.

Kanone.jpg

Schlingchillas

Schlingchillas gibt es in zwei Ausführungen. Die normalen grauen und die fleischfressenden roten. Greift man diese kleinen Pelzträger an explodieren sie, fängt man sie allerdings mit einer Kastenfalle werden sie zu einer Waffe die Umgebungsschaden verursacht. Wirft man sie auf ein Ziel werden alle Gegner die auf benachbarten Feldern stehen mitgetroffen(Maximal 9 Treffer). Schlingchillas haben drei Angriffsstile die die länge der Lunte angibt. Kurz, mittel und lang. Steht ein Feind weiter weg benutzt man lang, steht er direkt vor euch kurz. Dies Beeinflusst die Trefferchancen, nicht die Wurfgeschwindigkeit!

Chinns.jpg

Salamander

Salamander werden mit Netzfallen gefangen. Sie sind zweihändig geführte Flammenwerfer die zum training von Stärke, Fernkampf und Magie benutzt werden können. Mit dem Angriffsstil "Abfackeln" bekommt ihr Fernkampf EP. Jede der vier Salamanderarten benötigt ein anderes Kraäuterteer-Gemisch um Feuer spucken zu können. Dieser Kräuterteer wird hergestellt indem ihr 1 sauberes Kraut mit 15 Sumpfteer vermischt, es kann danach im Munitionsfeld abgelegt werden.

Salamander(fk).jpg

Rüstungen

Fernkampfrüstzeug verleiht euch,ähnlich wie Magierroben, einen Angriffsbonus. Dieser Bonus erhöht eure Chancen den Gegner zu treffen. Generell solltet ihr immer das Rüstzeug benutzen das euch den höchsten Angriffsbonus gibt, die Verteidigung ist hierbei nicht so wichtig. Dabei solltet ihr beachten, dass ihr für manche Rüstungsteile eine Verteidigungsstufe oder ein Abenteuer benötigt. Auch einige Amulette erhöhen euren Fernkampfangriff. Hier sind nur die Boni und Mali aufgeführt die für Fernkampf relevant sind. Für alle Werte der Rüstungen schaut bitte auf der offiziellen RuneScape Seite nach.

Leder-Rüstzeug

Leder.jpg

Drachenleder-Rüstzeug

D-leather.jpg

Dorgeshuun-Rüstzeug

Frosch.jpg

Schlangenleder-Rüstzeug

Snakeskin.jpg

Dagannoth-Rüstzeug

Fremmi.jpg

Rüstzeug des dritten Zeitalters

3za(fk).jpg

Rüstzeug von Karil dem Besudelten

Karils.jpg

Armadyl-Rüstzeug

Arma.jpg

weiteres Rüstzeug

  • Morrigans Lederrüstzeug

Morrigan.jpg

  • spezielles Rüstzeug

Zusatz.jpg

Rüstzeug aus Minispielen
Attraktor und Akkumulator

Training

Beim Training von Fernkampf solltet ihr immer die beste Waffe und das beste Rüstzeug benutzen. Bei den Pfeilen sind Eisen oder Stahlpfeile meist gut genug. Später werdet ihr vielleicht auf Breit- Bolzen oder -Pfeile umsteigen.

Freie Spieler

Stufe 1-20:

  • Ratten: Ratten haben kaum Verteidigung, allerdings auch wenig Leben.
  • Goblins: Sie können oft sicher über einen Zaun angegriffen werden.
  • Kühe: Kühe können sicher über einen Zaun angegriffen werden. Ihre Verteidigung ist am Anfang etwas hoch, dafür haben sie viele Leben und die Häute können gut verkauft werden.
  • Hühner: Hühner können sicher über einen Zaun angegriffen werden. Dies ist aber nicht nötig da sie kaum Schaden verursachen werden. Das rohe Huhn ist einiges wert.

Stufe 20-45:

  • Minotauren in der Festung der Sicherheit lassen Eisenpfeile fallen, ihr solltet also keine Pfeile verlieren. Zäune um sich dahinter zu verstecken sind vorhanden.

Stufe 20-40:

  • In der großen Halle des Barbarendorfes könnt ihr die Barbaren sicher über dir Tische oder Stühle angreifen. Achtung: einer der Barbaren hat einen Bogen.

Stufe 30-50:

  • Hügelriesen: Hügelriesen können im Verlies von Edgeville aus einer Gruppe Stalaktiten sicher angegriffen werden. Sie lassen große Knochen, Limpwurtwurzeln und Runen fallen.

Stufe 50-65:

  • Moosriesen, die großen Brüder der Hügelriesen, sind jetzt eure Wahl. Zu finden in der Kanalisation von Varrock kann man mit ihnen auch Geld machen.

Stufe 65-99:

  • Rubindämonen auf Karamja könnt ihr bis Stufe 99 bekämpfen, sie lasse Runit-Halbhelme fallen.
  • Ankous in der Festung der Sicherheit geben viel stapelbare Beute, die auch einiges wert ist.
  • Schwarze Ritter in ihrer Burg haben netterweise Tische aufgestellt um die sie nicht herumlaufen. Perfekt.

Mitglieder

Generell können Mitglieder bis Stufe 50 wunderbar auch an den Monster für freie Spieler trainieren. Hier werden nur ein paar zusätzliche Möglichkeiten aufgelistet.

Stufe 1-30:

  • Tiere im Zoo von Ardougne, vorallem die niedrigstufigen, sind nicht vor euch sicher, ihr aber vor ihnen. Das Problem ist, dass ihr eure Pfeile nur per Telekinese zurückholen könnt.
  • Nötig für Telekinese: Magiestufe 33, pro Spruch eine Gesetzes- und eine Luftrune.
  • Gnome auf dem Khazard-Schlachtfeld sind sehr schwach sind allerdings weit verteilt.

Stufe 40-60:

  • Die Zwerge unter dem weißen Wolfsgebirge können über die Tische angegriffen werden.

Stufe 50-70:

  • Oger sind an vielen Plätzen zu finden wie zum Beispiel im Trainingslager von König Lathas.
  • Rubindämonen im Vulkan von Karamja.
  • Rubindämonen im Verlies von Taverley  (Kampfstufe 100).Diese kann man von außen bekämpfen, benötigt aber dafür "Telekinese", um an die Beute zu gelangen.
  • (Telekinese: Magiestufe 32, pro Spruch eine Gesetzes- und eine Luftrune)
  • Die Bewohner der Tz-Haar Stadt können hinter die Schwefelschlote gelockt werden und dort angegriffen werden. Sie sehen zwar hart aus haben aber keine übergroße Verteidigung.
  • Experimente unter Frenkenstrains Schloss haben 1000 Leben und machen kaum Schaden, geben aber auch kein Geld.

Stufe 60-80:

  • Blutvelde im Turm der Berserker haben eine schlechte Verteidigung und können hinter Steine gelockt werden.
  • Staubteufel im Brunnen neben Pollnivneach sind mittelgutes Training können aber gut hinter Stalaktiten gelockt werden.

Stufe 70-99:

  • Blaudrachen geben viele EP und viel Geld.
  • Feuerriesen in Baxtorianischen Wasserfall sind sehr gute Gegner um zu trainieren und lassen Kräuter, Runitwaffen und Schlüsselhälften sehr häufig fallen.
  • Höllenhunde haben viele Leben, sollten aber nicht ohne ein Hindernis als Schutz angegriffen werden.
  • Aviansie: Im Verlies der Götterkriege findet man viele dieser Gegner die keine hohe Verteidigung aber einen hohen Angriff haben. Sie sind außerdem eine gute Geldquelle.

Tipps und Tricks

Safespots sind beim Trainieren und kämpfen mit Fernkampf überaus praktisch.

Umhang der Scharfschützen

Nach Erreichen von Stufe 99 konnt ihr euch beim Rüstzeug-Verkäufer in der Gilde der Fernkämpfer
den Umhang der Scharfschützen für 99.000 Goldmünzen abholen.
RangeEmote.gif