Liebesgrüße aus Nardah

From SchnuppTrupp
Jump to: navigation, search

Dieses Buch kann in der großen Bibliothek von Menaphos gefunden werden.

Mein liebster Davdwa,

ich schreibe dir diesen Brief, weil ich weiß, dass du nach Hause zurückkehren wirst, wenn der Kampf vorbei ist. Wir werden nicht hier sein und ich möchte, dass du weißt, warum. Keine Sorge, uns geht es gut, aber Nardah ist nicht mehr sicher. Pollnivneach wurde vor zwei Tagen geplündert. Man kann von hier aus den Rauch sehen. Überlebende strömten seither über die Elid. Unsere Heiler sind überfordert. Jeder in der Stadt ist in Panik. Amascut soll diese schmutzigen Kharidianer und ihren verdammten Krieg holen! Warum tun sie das? Ich habe Angst, Dav. Den Kindern geht es gut, aber sie vermissen dich. Es ist nicht fair. Du solltest hier zuhause bei uns sein und nicht dein Leben im Wahnsinn dieser kharidianischen Plage riskieren. Mögen sie im Fluss Noumenon ertrinken für all das Leid, das sie verursacht haben!
Ich muss dir erzählen, was passiert ist. Der Bürgermeister hat den Notstand ausgerufen. Wir werden evakuiert und fliehen nach Menaphos, an Jaleustrophos vorbei, wo wir vor dem Krieg sicher sein werden. Elidinis schützt Nardah nicht länger. Die Kharidianer kommen und wir sind wehrlos. Es ist unsere einzige Chance. Ich wünschte, du wärst hier, wir vermissen dich sehr. Ich hoffe, du bist in Sicherheit und findest diesen Brief. Ich werde in Menaphos nach dir suchen, mein Liebster. Mögen die Götter dir den Weg zu uns weisen. Wir brauchen dich jetzt mehr als je zuvor.
Für immer die Deine,

Clarilou